Nur ein kleiner Gefallen

Comedy/Crime/Drama
Comedy/Crime/Drama

[Einleitung]
„Paul Feigs überraschender und schwarzhumoriger Genrecocktail mit Blake Lively und Anna Kendrick erscheint mit zahlreichen Extras als DVD, Blu-ray und digital!“ – na, da muss ich doch gar nichts mehr großartig beifügen, vieles ist bereits gesagt. „Nur ein kleiner Gefallen“ (Originaltitel: A Simple Favor) entstand unter der Regie von Paul Feig, die Arbeiten am Drehbuch führte Jessica Sharzer nach der Literaturvorlage von Darcey Bell durch. Vor der Kamera sehen wir in den führenden Rollen Anna Kendrick, Blake Lively, Rupert Friend, Henry Golding und weitere. „Nur ein kleiner Gefallen“ erscheint als High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von StudioCanal Home Entertainment.

Inhalt
Ist es wirklich Freundschaft, was die unscheinbare und mäßig erfolgreiche Mom-Bloggerin Stephanie (Anna Kendrick) und die extravagante Mode-PR-Chefin Emily (Blake Lively) miteinander verbindet oder kommt Emily die alleinerziehende Stephanie nur gelegen, wenn sich ihr übervoller Terminkalender mal wieder überschlägt? So auch, als Emily sie eines Tages bittet, ihren Sohn Nicky von der Schule abzuholen und Stephanie ihr diesen kleinen Gefallen sehr gerne tut.

Doch nicht nur an diesem Abend wartet Stephanie vergeblich darauf, dass Emily ihren Sohn abholt – Emily bleibt auch die folgenden Tage und Wochen verschwunden… Stephanie kümmert sich ab sofort gemeinsam mit Emilys Mann Sean (Henry Golding) um Nicky. Doch: Was ist mit Emily passiert? Nichts scheint so zu sein, wie es ist…
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
Nach der Ansicht des Films las ich noch einmal die Angaben auf der Verpackung, dann jene des Veröffentlichers. Oftmals sind die Presse-Texte extravagant positiv und schaffen selbst in aussichtslos erscheinenden Situationen Hoffnungen positiv herauszuarbeiten. Bei „Nur ein kleiner Gefallen“ haben wir es mit einer Mixtur zu tun, die gar nicht einmal unüblich ist, wenngleich sie im ersten Augenblick so tun mag. Denn eigentlich handelt es sich um eine Komödie.

Und die müssen bekanntlich schon gar nicht dauerhaft oder gar durchgehend lustig sein oder aber zum Lachen bringen. „Nur ein kleiner Gefallen“ ist tatsächlich durch die Thematik, die dann erfolgenden Situationen, den Figuren und schlussendlich auch durch die Timings und Auseinandersetzungen so gelungen, so unterhaltsam und auch tatsächlich lustig. Getreu dem Motto „Wer früher stirbt ist länger tot“ kommt man hier mit schwarzen Humor zusammen und erlebt dennoch eine geschickt inszenierte Thriller-Story mit ausreichend Spannung.

Für die führenden Rollen konnten Anna Kendrick, Blake Lively, Henry Golding, Linda Cardellini und Rupert Friend gewonnen werden. Sie leisten eine gelungene Darbietung, ohne dass es dabei auf die tragischen Momente ankommt, in denen die sogenannten Charakter-Darsteller ordentlich aufzudrehen verstehen. An diese Stelle treten positivere Eigenschaften, die das gesamte Stück irgendwie näher bringen und vor allem eines lassen: charmant und sympathisch erscheinen.

Brotherfucker – Emily

[Technik]
Der Bildtransfer erfolgt hier mittels 1080p-Daten. Diese sind dann schlussendlich zusammengesetzt ein 2.00:1-Transfer, der sich auf dem Wiedergabegerät offensichtlich sehr wohl fühlt. „Nur ein kleiner Gefallen“ ist inhaltlich mit Sicherheit einer der eher anspruchsvolleren Komödien dieser Natur. Technisch kann das Geschehen den Ansprüchen im Heimkino gerecht werden und die Zweifler überzeugen. Kontrast, Farben an sich und die Kantenschärfe und allgemeine Konturenzeichnung gefallen mit einem stillvollen und sehr zurückhaltenden Charme. Die Kompression arbeitet unauffällig.

„Nur ein kleiner Gefallen“ ist tonal ebenfalls etwas, was man gehört haben sollte, wenn man denn Wert auf so etwas legt und nicht die allerhöchsten Erwartungen an die Akustik hat. Bei den Sprachen haben wir es mit den folgenden Formaten zu tun: Englisch und Deutsch gibt es beides in DTS-HD MA mit 7.1-Kanälen auf die Ohren, wenn man denn mag und kann. Der Film an und für sich ist keiner, der durch die akustischen Finessen Eindruck hinterlassen möchte. Eher nutzt der Titel vom Inhalt her das, was die Technik auch kann. Es entstand dadurch ein ausreichend dichtes Klangfeld und eine ausreichende Räumlichkeit.

[Fazit]
Wir erleben immer wieder diese Filme, welche einen schmalen Grat gehen, der zwischen Erfolg und weniger Erfolg auf dem Weg zum Gedächtnis des Publikums, so dass eine Erinnerung bleibt. Und natürlich auch ordentlich die Kasse klingelt. Denn darum geht es ja irgendwie schlussendlich auch. Hier ist es sehr positiv zu erwähnen, dass wir neben dem Hauptfilm auch noch einiges an Bonusmaterialien auf der einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc vorfinden. Und zwar:

  • Audiokommentar von Paul Feig, Anna Kendrick, Blake Lively, Jean Smart und Bashir Salahuddin
  • Featurette: „Gravestone Martinis“
  • Featurette: „Suburban Noir: der visuelle Stil von ‚Nur ein kleiner Gefallen‘“
  • Featurette: „Tagebuch eines modebewussten Regisseurs“
  • Featurette: „Dreiecksbeziehungen“
  • Featurette: „Style by Paul“
  • Featurette: „Dennis Nylon“
  • Featurette: „Nur so ein kleines Playdate“
  • Featurette: „Flash Mob: das Making Of“
  • Alternatives Ende
  • Geschnittene Szenen
  • Gag Reel
  • Trailer
  • als Offline-Feature noch ein Wendecover


Das ist gar nicht wenig, würde mein Sohn wohl sagen. Und ja, er hätte recht damit, denn inhaltlich sind die Häppchen gelungen, wenngleich nicht erschöpfend, und von der Anzahl her üppig. „Nur ein kleiner Gefallen“ ist seit dem 4. April 2019 im Handel zu erwerben. Die Altersfreigabe liegt bei geschmeidigen ab 12 Jahren, womit das potenzielle Publikum weiter gewachsen ist. Der Preis orientiert sich aktuell bei rund 16,- Euro für die High Definition Blu-ray Disc Variante. Für Freunde des schwarzen Humors eine Empfehlung wert.

Andre Schnack, 18.04.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆