Olaf taut auf

Animation/Comedy/Family/Short-Film
Animation/Comedy/Family/Short-Film

[Einleitung]
Dieser Film hielt über iTunes Einzug in meine persönliche (und mithin dvdcheck.de‘s) Mediathek. Es handelt sich um einen Disney Kurzfilm, durchaus mehr als nur renommiert in der Wahrnehmung der Kritiker, ist das Studio seit Jahrzehnten Garant für Full-Feature- sowie Kurz-Filme im Animations-Segment. Neben dem 2013 veröffentlichten „Die Eiskönigin“ erleben wir nun „Olaf taut auf“ (Originaltitel: Olaf‘s Frozen Adventure) 2018. Ich schaute mir das kurze Stück der beiden Regisseure Kevin Deters und Stevie Wermers genauer an und berichte.

[Inhalt]
„Olaf taut auf“ bietet eine einfach gehaltene Geschichte über das Abenteuer eine Weihnachtstradition für das Königshaus zu finden. Dabei wir kräftig gesungen und viel Spaß mit Olaf geboten. Neben dem Humor und hoher Kurzweiligkeit steht hier auch die Laufzeit von rund 21 Minuten im Fokus.

[Kommentar]
Disney schafft es immer wieder, auch hier. „Olaf taut auf“ bietet einfach tolle und super liebenswerte Unterhaltung für Klein und Groß, für die gesamte Familie. Inklusive Hund, äh, Rentier. Wir haben es mit einer einfachen Geschichte zu tun, die sich trotz der augenscheinlichen Einfachheit durchaus tiefsinnig und ausgesprochen durchdacht zeigt. Alle Figuren sind bereits bekannt aus dem Hauptwerk und stehen vor den wunderbar gestalteten Hintergründen ihren Mann. Mit viel Charme und Musik sowie Gesang ist dies ein toller Weihnachtsbegleiter, und sehr kurzweilig.

[Technik]
High Definition macht hier besonders viel Spaß, denn alle Aufnahmen entsprangen dem Computer, sind entsprechend vollanimiert und eben zu 100% digital auf dem Bildschirm gebracht. Rauschen oder Kompressionsartefakte treten nicht auf und die Farbgebung ist derart, wie wir es praktisch aus dem ersten Film schon kennen. Man könnte eben nur meinen, dass die qualitativen Ausprägungen noch professioneller geworden sind. Was ja auch dem Fortschreiten der Technik entspräche. „Olaf taut auf“ hat viel Herz, eben auch in den Bildern aufzuweisen.

Kommen wir zu den akustischen Seiten des Kurzfilms. Den deutschen Sound gibt es in Dolby Digital Plus 7.1 und 5.1, Englisch hingegen ausschließlich in DD 5.1. Untertitel sind in beiden Landesfassungen vorhanden und können nach Belieben eingeblendet werden. „Olaf taut auf“ hat einen vorrangig musikalisch geprägten Sound aufzuweisen. Wir erleben einen überwiegend sehr klaren und auf die Stimme fokussierten Ton, der sich dynamisch, räumlich weit und mit viel Tiefe gibt. Nennenswerte Fehlverhalten sind nicht auszumachen.

[Fazit]
„Olaf taut auf“ ist ein Kurzfilm und verfügt über eine Laufzeit von rund 22 Minuten und fasst damit lediglich rund 1,1 GB Platz für den 1080p-Transfer vom heimischen Speicher. Schwer unterhaltsam und absolut kurzweilig inszeniert bringt dieser kurze Zeit-Invest viel Spaß. Den hier getesteten Titel bezog ich im iTunes Store von Apple für 3,99 Euro, ebenfalls über Amazon Prime erhältlich und als Standard Definition DVD „offline“ zu kaufen für rund 5,- Euro. Die Altersfreigabe liegt bei ab 0 Jahren. iTunes Extras gibt es hier nicht.

Andre Schnack, 03.01.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆