Pacific Rim

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
Mit viel Action kann man auch viel Erfolg feiern. So ist man es oftmals gewohnt, wenn es sich um groß angelegte Hollywood-Blockbuster Produktionen handelt. Welchen Themas sich dabei bedient wird, ist erst einmal zweitrangig, Hauptsache die technischen Umsetzungen sind gelungen und es prescht ein gutes Marketing in den Markt. Doch dahinter muss Qualität stehen, damit ein weiteres Versprechen einer Neuerscheinung auch von der Käufergruppe geglaubt wird. Regisseur und Drehbuch-Autor Guillermo del Toro produzierte „Pacific Rim“ 2013 mit einem hohen Budget von geschätzten 190 Mio. US-Dollar. In den führenden Rollen sehen wir Charlie Hunnam, Idris Elba und Rinko Kikuchi. Ich konnte mir die Warner Home Video High Definition Blu-ray Disc ansehen.

[Inhalt]
Der gefeierte Filmemacher Guillermo del Toro fährt bei diesem Science-Fiction mit schweren Geschützen auf. Es geht um eine bunt gemischte Gruppe von Menschen, die im Jahre 2025 zusammenkommen, um gegen Legionen von monströsen Kreaturen zu kämpfen, die aus dem Meer emporsteigen. Mithilfe von riesenhaften Robotern nehmen die Überlebenden der Erde (darunter Charlie Hunnam, Charlie Day & Rinko Kikuchi) den Kampf gegen die invasierenden Alien, die in den Tiefen des pazifischen Ozean lauern, auf. Die nahezu hilflose Menschheit hat keine andere Wahl und muss sich gegen die erbarmungslosen Feinde mithilfe von zwei merkwürdigen Helden wehren… ein abgewrackter Ex-Pilot und eine unerfahrene Trainee… die nun die letzte Hoffnung der Erde vor der nahestehenden Apokalypse sind.
(Quelle: Warner Home Video)

[Kommentar]
Auch hier mache ich es mir ein weiteres Mal einfach. Denn am 4. November 2013 schrieb ich meine Meinung zum Titel „Pacific Rim“ als Standard Definition DVD. Meine Meinung hat sich nicht geändert, so dass ich darauf verweise und hier zitiere.

„Pacific Rim“ weckte bei mir gleich nach der ersten Minute beinahe unstillbare Bedürfnisse nach mehr. Mehr Technik, mehr großartige Kampfroboter und brachial laute und durchsetzungsfähige, brutale und zudem grottenhässliche Monster aus der pazifischen Tiefsee. Oder so. So ist „Pacific Rim“. Dann gibt es eine Handvoll Helden, gebeutelt von ihrem Leben, sie tragen sozusagen das T-Shirt mit der Aufschrift „Ich brauche keinen Sex – Das Leben fickt mich jeden Tag“. Und doch raufen sie sich noch einmal zusammen, denn so muss es klassisch sein. So sind die Klischees. Und zweifelsohne ist meines Erachtens auch „Pacific Rim“.

Doch ist das alles auch vollkommen vertretbar. Entschuldigt wird überraschend viel über eine sehr attraktive Art und Weise der Animationen, die maßgeschneidert in das Gesamtkonzept passen und technisch absolut lupenrein und Oscar-reif gelungen sind. In allerbester Dramatik ergeben sich choreografisch anspruchsvolle Kämpfe, bei denen ganze Städte zu Bruch gehen. Alles in allem ist das dann inhaltlich jedoch recht dünn. Richtig vor Klischee trieft der farbige Drill-Sergeant mit Kommando und Oberwasser. „Pacific Rim“: eine Art „Wing Commander“ gekreuzt mit „Battletech“. Für den einen herrlich und toll, für den anderen jedoch unverständlich und nicht immer nachvollziehbar.

[Technik]
Bei solchen Filmen geht es natürlich auch maßgeblich um die technischen Aspekte der Gesamterscheinung. „Pacific Rim“ hat in diesem Segment einiges zu bieten. High Definition gibt es hier in 1.78:1-Bildern, hochwertig und für die hohen Anforderungen gerüstet. Denn hier und dort ist es sehr gut, wenn insbesondere Unterwasseraufnahmen dieser Güte daherkommen. Viele Details zeichnen ein positives Bild, die Konturen sind trotz hoher Dynamik sehr deutlich und klar. Räumlichkeit ist somit kein sonderlich großes Thema hier, „Pacific Rim“ stet sich hohen Erwartungen und hat auch einiges im Köcher. Kompressionsartefakte treten nicht auf.

Deutsch, Japanisch, Englisch. Das ist die Aufzählung dessen, was wir hier auf dieser High Definition Disc vorfinden, auch in Untertiteln. Die Formate wie folgt: Deutsch DTS HD Master Audio 7.1, Japanisch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS HD Master Audio 5.1. Dieses Action-Spektakel macht von den Möglichkeiten des Mehrkanaltonformats viel Gebrauch. „Pacific Rim“ hat viel davon, hier brummt es häufig. Viele kleinere Effekte aus der Umgebung oder Surround-Schmankerl, die saubere Sprachausgabe und der oftmals ein wenig dominante Music-Score sind hoher Güte. Fehlverhalten oder andere Aussetzer sind nicht auszumachen. Gut so.

[Fazit]
Ich fühlte mich stark erinnert an „BattleTech“, ein Science-Fiction Universum, in dem riesige Kampfroboter für kriegerische Auseinandersetzungen genutzt werden. Starke Analogien werden deutlich. Das macht gar nichts und bedeutet auch mitnichten schlechtes. „Pacific Rim“ ist eigensinnig genug, gar keine Frage. Auch kommt es zu keinen Kopien oder dummen Situationen durch die Anlehnung an einer vergleichbare Grundidee. Neben dem Hauptinhalt gibt es einen Audiokommentar von Regisseur Guillermo del Toro sowie ein Feature mit dem Titel „Fokus Punkte“. Die Laufzeit des Hauptfilms beträgt rund 131 Minuten und die FSK liegt bei ab 12 Jahren. Erscheinungstermin war der 22. November 2013.

Andre Schnack, 24.06.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆