Perfect Crimes Vol. 1-3

Crime/Thriller
Crime/Thriller

[Einführung]
mediacs veröffentlicht in Form von drei Einzel-DVDs oder aber einer 3er DVD Box die Erscheinung „Perfect Crimes“. Dabei handelt es sich um Crime-Storys, die durch die Bank Weg im beliebten Film noir Style gedreht wurden. Auf jeder DVD befinden sich 3 Kurz-Filme, die sich in etwa auf jeweils 40 Minuten Lauflänge bemessen. Die Regisseure der insgesamt 9 Episoden: Steven Soderbergh, Agnieszka Holland, Tim Hunter, John Dahl, Kiefer Sutherland, Jim McBride, Peter Bogdanovich, Michael Lehmann und Keith Gordon. In den Hauptrollen sind Brendan Fraser, Danny Glover, Christopher Lloyd, Peter Coyote, Heather Graham, Bill Pullman, Kiefer Sutherland, Eric Stoltz, Jennifer Grey und Dana Delany zu sehen.

[Inhalt]
Perfect Crimes 1
Red Wind: Privatdetektiv Philip Marlowe will in der Bar nur etwas trinken, als Waldo nach einer blonden Lady fragt und ebenso schnell am Boden liegt wie der Killer zur Tür raus ist. Marlowe gerät an sexy Lola Barsaly und mitten hinein in einen komplizierten Fall von Mord und Erpressung…

Professional Man: Johnny Lamb führt ein perfektes Doppelleben: tagsüber ein Liftboy verwandelt er sich nachts in einen Profikiller. Präzision und Zuverlässigkeit sind seine vornehmsten Eigenschaften – Gehorsam: sein Verhängnis. Als sein Boss Herman Charn von ihm verlangt seinen Freund Paul aufzugeben, weil er ihn für sich haben will, zögert Johnny keinen Augenblick. Aber Charn hat Paul bald satt und Johnny einen neuen Auftrag…

Fly-Paper: Sue Hambleton macht sich weder etwas aus ihrer Herkunft noch aus dem Geld ihrer Eltern. Sie zieht es zu dem Gangster Babe McCloor, mit dem sie sich aus dem Staub macht. Nach einem Jahr schickt Sue ein Telegramm und die Continental Agentur einen Privatdetektiv nach L.A., um sie zurückzuholen. Dort trifft er auf zwei billige Betrüger und einen noch billigeren Bluff…

Perfect Crimes 2
Tomorrow I Die: Rich Thurber steigt an einem heißen Tag aus einem Bus und trinkt ein kaltes Bier in einer Bar. Plötzlich tauchen vier Bankräuber auf und nehmen die Gäste als Geiseln. Auf der Flucht durch die Wüste landet eienr der Wagen mit der Beute im Abgrund, denn Rich Thurber hat die Sache längst in die Hand genommen. Auch wenn er für die Tochter des Sheriffs, die süße Carol, ein Held ist – wirklich erkannt hat ihn nur der alte Mann, in dessen Haus der Gangster auf das Paar warten.

Love and Blood: Liebe hat mit Verstand nichts zu tun. Der Boxer Matt Cordell kann seine Ex-Frau Trina nicht vergessen. Seit sie ihn betrogen und verlassen hat, ist er ein Wrack. Plötzlich taucht sie wieder auf, will weg von dem smarten Garth Cary und zurück zu ihm. Matt weiß, dass Trina mehr als ein Tiefschlag für ihn parat hat, aber er steigt trotzdem in den Ring. Trina liebt es Geschenke zu machen. Für Matt hat sie gleich zwei…

Fearless: Drei Jahre ist es hier, dass Fearless Jones einem Fremden das Leben gerettet hat. Jetzt ist es an Paris Minton, ihm einen Gefallen zu tun. Er soll den Vertrag der Jazzsängerin Deletha stehlen. Deletha, die schöne gefährliche Verführerin macht die Regeln und bestimmt das Spiel. Ob Clubmanager Johnny Truelove, ob Fearless oder Paris – die Lady schuldet niemandem irgendetwas…

Perfect Crimes 3
Good Housekeeping: In den fünfziger Jahren träumten viele Frauen von einem Haus im Grünen und einem liebenden Ehemann. Helen Fiske hat beides und sie ist eine perfekte Hausfrau in ihrer kleinen schönen Welt – bis zu der Nacht, als sie allein zu Hause und ihr Ehemann Ralph und Geschäftsreise ist. Aus dem Nichts tauchen der blinde Georgie, Paco und die Gangsterbraut Marie auf, machen es sich bequem und Helen das Leben zur Hölle…

A Dime A Dance: Zehn Cents bekommt ein Tanzmädchen des Joyful für einen Tanz. Ginger Allen liebt Märchen, aber sie macht sich nichts vor. Oder doch? Als ihre Freundin Julie umgebracht wird, deutet alles darauf hin, dass es sie Serienkiller auf Tanzmädchen abgesehen hat. Aber solange sich Detective Nick Ballestier um Ginger kümmert, kann ihr nichts passieren. Irgendwann ist der Fall gelöst, Nick ist weg und Ginger allein mit einem Kunden und ihrer Erinnerung an das, was Julie zuletzt gesagt hat…

The Black Bargain: Manche Leute mieten ein Hotelzimmer um sich zu verstecken, andere um ihre Frauen zu betrügen, aber nur wenige um zu sterben. Gangsterboss Abbazzia kehrt mir seinen zwei Leibwächtern und den Mädchen in seine Suite zurück. Fast alle seine Männer sind tot und erst in 24 Stunden trifft die Verstärkung ein. Abbazzia geht auf Nummer sicher. Er will überleben. Doch plötzlich erscheint seine tote Mutter und kündigt ihm seinen baldigen Tod an.

[Kommentar]
So manch einem haben sie gefehlt, die guten alten Crime-Storys, Krimis, bei denen oftmals eine spannende Erzählung nach einem bestimmten Muster stattfand, es Opfer und Täter, mysteriöse Figuren und spannende Lokalitäten gab. Mit „Perfect Crimes“ feiern sie nun ihren Einzug in die heimischen 4 Heimkinowände in klassischer Manier. Das es sich nicht um top-ausgeklügelte Mystery-Crimes handelt, ist von Vornherein klar, dennoch wird hier ein innovatives Spektrum an Geschichten abgedeckt, welches mit Spannung zu unterhalten versteht. Die überwiegend recht schattigen Aufnahmen wurden auf gelungenen Sets gedreht, die Kostüme der Darsteller und die Atmosphäre stimmen. Das sehr gute Aufgebot an Darstellern hinterlässt den Filmen einen guten Eindruck und Charme. Vom Volumen her eher zurückhaltend dudelt die Musik – thematisch passend – im Hintergrund daher.

[Technik]
Die insgesamt 9 Episoden befinden sich allesamt im Vollbildmodus 4:3 (1.33:1) auf den Scheiben. Sie weisen kein Big-Budget Qualitätsniveau auf, verfügen dennoch über ausreichend hochwertige Eigenschaften. Die überwiegend dunklen Aufnahmen kommen ausreichend rauschfrei daher, weisen aber oftmals Verunreinigungen und auch Rauschmuster auf. Wo wir bei Kontrast und Plastizität noch zufrieden gestellt werden, muss bei der Kantenschärfe eine Schlappe hingenommen werden. Die Kompression gibt sehr selten Anlass zur Kritik.

Sound gibt es im englischen Originalton im Dolby Surround (2.0) Format und im deutschsprachigen Synchronton im Digital 5.1-Format. Die deutsche Tonspur klingt frischer und etwas dynamischer, wenngleich sie nicht das Potential einer Mehrkanaltonspur ausnutzt. Räumlichkeit entsteht nur durch die Musik, beinahe der gesamte tonale Rest spielt sich auf der Front ab. Nicht gerade positiv. Optionale Untertitel: deutsche Sprache.

[Fazit]
mediacs gelang ein DVD-Set, dass vor allem durch den spannenden und amtosphärischen Inhalt zu überzeugen vermag. Die insgesamt 9 Episoden besitzen Laufzeiten zwischen 30 und 40 Minuten und befinden sich auf drei einseitige Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) verteilt. Die technischen Darbietungen der „Perfect Crimes“ gehen in Ordnung, bleiben jedoch hinter den Erwartungen an eine solch aktuelle Erscheinung zurück. Freigegeben wurden die Filme ab einem Alter von 16 Jahren. Als Bonusmaterial wurden lediglich Trailer, DVD-Tipps und mediacs „DVD-Connector“ auf den DVDs untergebracht. Ein Pappschuber ummantelt die rund 25,- bis 29,- Euro teuren Amaray-Cases. Wer keine Lust auf die gesamte Box hat, der kann sich die einzelnen Scheiben auch nach und nach kaufen, der Inhatl ist der gleich und alle Drei Discs sind einzeln im Handel erhältlich. Wer also spannend unterhalten werden will, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Film noir und Krimi-Fans kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

André Schnack, 28.04.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: