Phineas und Ferb – Vol. 1: Team Phineas und Ferb

Animation/Family ©Disney
Animation/Family ©Disney

[Einleitung]
Es handelt sich nicht um eine abgeschlossene Staffel einer Serie, sondern vielmehr um eine Art Auszug, bzw. Compilation bestimmter Episoden der Serie. Die Rede ist von der aktuellen Walt Disney Studios Home Entertainment-Veröffentlichung „Phineas und Ferb – Vol. 1: Team Phineas und Ferb“ (Quelle: Phineas and Ferb: The Fast and the Phineas) auf Standard Definition DVD. Die US-amerikanische TV-Serie im Zeichentrickformat startete 2007 und läuft bis heute. Als Schöpfer gelten Dan Povenmire und Jeff Marsh. Einer der Regisseure heißt Zac Moncrief, er steuerte immerhin 43 Folgen zum Umfang der Produktion bei. Wir konnten uns diese DVD genauer anschauen und berichten über diese beim jungen Publikum sehr beliebten Zeichentrickserie.

[Inhalt]
Fünf turbulente Episoden der Disney XD Animationsserie „Phineas und Ferb“ sorgen mit verrückten Einfällen und witzigen Geschichten für jede Menge Spaß! Wenn Phineas und Ferb eins nicht gebrauchen können, dann ist das Langeweile! Die Sommerferien stehen vor der Tür und die Stiefbrüder planen unzählige aufregende Abenteuer für die beste Zeit des Jahres. Das Auto ihrer Mutter aufmotzen und am jährlichen Sumpfrennen teilnehmen? Kein Problem! Eine Rock-Band gründen und einen Hit landen? Sicher doch! Eine Zeitmaschine reparieren und einen T-Rex in unsere Zeit katapultieren? Perfekt!

Während die Jungs ihren Spaß haben, setzt ihre große Schwester Candace alles daran, dass ihre Eltern die beiden bei ihren gewagten Abenteuern erwischen. Und nebenbei führt ihr Haustier, Schnabeltier Perry, auch noch ein geheimes Doppelleben als „Agent P“, um die Welt vor den finsteren Plänen des Dr. Doofenschmirtz zu retten. Nichts ist unmöglich in der Welt von Phineas und Ferb!

Episoden:
01. Schrecklicher Schluckauf (Teil 1 und Teil 2)
02. Team Phineas und Ferb/Der Strand gleich hinterm Haus
03. Der Mumienfreund/Der Eintagsfliegenhit
04. Kampf der Daumen/Und Action!
05. Die Zeitreise (Teil 1 und Teil 2)
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Erstausstrahlung von „Phineas und Ferb“ hierzulange war am 22. September 2007. Ich muss allerdings gestehen, dass mir die Sendung vor dem Erhalt dieser DVD kein großartiger Begriff war, wenngleich die jüngsten Familienmitglieder zuweilen darüber sprachen. Ganz klar ist, dass wir es mit Material zu tun bekommen, welches sich nicht unbedingt an jene richtet, die bereits übers Teenager-Alter hinaus geschossen sind. Allen anderen mit viel Flausen und einer gehörigen Portion Pubertät im Kopf gefällt der Inhalt mit Sicherheit. Ich selbst konnte mich auch zuweilen dabei erwischen, wie ich Sympathie für die frechen Jungs aufbaute, welche allerhand Mist verzapfen und die Welt noch mit sehr blauen Augen sehen.

„Phineas und Ferb“ sorgt für einfache und stets verständliche Unterhaltung mit einem recht eigensinnigen und doch charmanten Zeichenstil. Inhaltlich kann ebenfalls festgehalten werden, dass in der Tat eine gesunde Portion Fantasie und stellenweise auch Innovation in den Episoden mit ihren abgedrehten Figuren steckt. Wer also nicht großartig nachdenken will, der kann sich hier auslassen, bzw. berieseln lassen und dabei auch so manches Mal ins Schmunzeln gelangen. Wenn nicht sogar lachen. Technisch befindet sich die Sendung auf der Höhe der Zeit, wenngleich sie ohne erkennbare Computerbilder auskommt und mit ihrer Zweidimensionalität hin und wieder altbacken wirkt.

[Technik]
„Phineas und Ferb“ erscheint im 4:3 Vollbild-Format (1.33:1) und ist somit das, was die Hersteller als „geeignet für alle Bildschirmformate“ bezeichnen. Der Zeichentrick gefällt mit seiner poppigen, knackigen Farbgebung und dem gesunden, oftmals sehr deutlichen Kontrast. Das stört keineswegs, sondern passt wirklich gut zu der Erscheinung des Inhalts. Plakativ, einfach und recht zweidimensional wirkt der Transfer auf den Betrachter. Rauschen gibt es nicht festzustellen, dafür sind aber ohnehin nicht sonderlich viele Bilddetails mit von der Partie. Das Geschehen erarbeitet sich über die Laufzeit eine rundum ordentliche Note, der Betrachter kann sich auf solide Kost freuen, die durch Konstanz überzeugt.

Wir kommen zum Ton der DVD. Sagen wir es so, ein Mehrkanaltonformat wäre übertrieben gewesen. „Phineas und Ferb“ weist keinen sonderlich erwähnenswert hochwertigen Ton auf. Er ist guter Wiedergabegüte, kommt ohne Rauschen oder Störungen, kann allerdings im Bereich der räumlichen Weite keinesfalls punkten. Den Ton bietet jeweils einen Dolby Digital 2.0 Stereo-Soundtrack, wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch, Englisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch und Rumänisch. Ebenso gibt es in den vorgenannten Sprachen auch optionale Untertitel.

[Fazit]
„Disney Phineas und Ferb – Vol. 1: Team Phineas und Ferb“ erscheint am 30. Juni zu einem Preis von rund 10,- Euro. Die Animations-Serie findet sich hier in Form einer Zusammenstellung auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD wieder (Typ 9). Wir bekommen es mit rund 113 Minuten Laufzeit zu tun. Die Altersfreigabe dieser Veröffentlichung liegt bei ab 6 Jahren. Weiteres, gesondertes Bonusmaterial befindet sich nicht auf der Disc. Das Menü gestaltet sich sehr einfach und übersichtlich. Wenn man nun Comics mag, Zeichentrick und Animationssendungen schätzt, dann wird man auf Freude bei „Phineas und Ferb“ erleben. Klar ist allerdings: das Programm richtet sich ans junge Publikum.

Andre Schnack, 28.06.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: