Planet Erde II: Eine Erde – viele Welten

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„Planet Erde II: Eine Erde – viele Welten“ ist die Fortsetzung von „Planet Erde“ von 2006. Immerhin auch jetzt schon 10 Jahre her und somit alleine schon Grund genug einem Nachfolger die Bühne zu überlassen. Ist dies hier nun ein Facelift oder eher ein Major Upgrade? Ich war gespannt auf die 2016 Neuverwertung, die sich ebenfalls wieder auf unseren Planeten bezieht und das Geschehen in voraussichtlich wunderbaren HD Blu-ray abbilden wird. Diese Veröffentlichung erscheint aus dem Angebot von polyband und ich konnte genauer hinschauen.

[Inhalt]
Nach drei Jahren Produktionszeit, mehr als 117 Reisen in 40 verschiedene Länder, insgesamt 2089 Drehtagen und unter Verwendung der neuesten Filmtechnik ist dies die erste BBC-Earth-Doku, die komplett in 4K-UHD/HDR gefilmt wurde!

Vor 10 Jahren setzte „Planet Erde“ einen neuen Maßstab im Naturfilm. Das ultimative Porträt unserer Erde veränderte unsere Sichtweise auf die Welt, in der wir leben. Als erste Natur-Dokumentationsreihe in High Definition zog sie ein weltweites Publikum in ihren Bann und zeigte Facetten unseres Planeten, die man zuvor noch nie gesehen hatte.

Zehn Jahre später ermöglicht der Fortschritt in der Filmtechnik, die Natur aus völlig neuartigen Blickwinkeln zu erleben. Über die reine Beobachtung hinaus taucht der Zuschauer in die spektakulärsten Landschaften und Lebensräume ein und begibt sich auf Augenhöhe mit den dort angesiedelten Tieren.

In faszinierendem 4K-Ultra-HD-Format gefilmt, spannend erzählt und von Oscargewinner Hans Zimmers kongenialem Soundtrack untermalt, verspricht „Planet Erde II“, wie auch schon sein Vorgänger, ein atemberaubender neuer Meilenstein der Naturdokumentation zu werden.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Es gibt nur wenige Filme, die wirklich allem Anschein nach wunderbare Portraits unseres Planeten offenbaren. Darunter „Home“ von Yann Arthus-Bertrand oder eben „Planet Erde“. Was soll uns nun ein zweiter Film bringen? Eine Momentaufnahme der Menschheit aus einer gehobenen Perspektive. Inszeniert auf Basis einer bestmöglichen Technologie zur Abbildung dessen, was uns speziell und diese Welt einzigartig macht. Und ist dies auch gelungen? Wir nehmen es mit einer der bestmöglich produzierten Sendung überhaupt auf. Jedes Mal wieder übertreffen sich mittlerweile die Sendungen in ihrem Aufwand, technisch sowie in Lebenszeit.

Inhaltlich gibt es immer wieder viel zu erzählen über die Erde, uns und darüber, wie wir mit ihr umgehen. Doch anstatt hier viele Worte zu verlieren fokussiert sich „Planet Erde II“ auf die Schönheit und lässt Bilder sprechen. Was könnte dabei angenehmer sein, als eine perfekt zu den Bildern abgestimmte musikalische Untermalung. Richtig, diese kommt hier von niemanden weniger als Hans Zimmer. Somit ist auch in der handwerklichen Betrachtung alles richtig gemacht worden. Guter Inhalt, hoher Unterhaltungswert und prima Technik. So gefällt einem das.

[Technik]
„Planet Erde II: Eine Erde – viele Welten“ ist ganz wunderbares High Definition auf Blu-ray Disc. Hier und dort klappt einem tatsächlich die Kinnlade herunter, dann hingegen regiert eher der nüchterne HD Durchschnitt. Alles was und wie wir es hier sehen ist tatsächlich nahezu Spitzenklasse. Absolut klare Bilder, feine Bewegungen, saubere Auflösung und keine Konturen-Schlieren oder andere Störungen oder Verunreinigungen. Ich war sehr zufrieden und es gefiel mir der Kontrast, die intensive Farbgebung und der Grad an Bilddetails des Geschehens. Kompressionsartefakte gibt es nicht, ein hoher Grad an Sauberkeit ist gegeben. HD in 1080p in 1.78:1 formatiert. Wunderschön.

Tontechnisch stehen hier Deutsch in DTS-HD 7.1 und Englisch Dolby Digital 5.1 zur Wahl. Hauptaugenmerk oder Lauschwerk sind die Musik und die gesprochenen Informationen, also die Monologe. Sie sind guter Qualität, voll von tollen Informationen und klingen irgendwie auch beruhigend und sachlich klar, ohne dabei anprangernd oder vorwurfsvoll zu klingen. Die technische Darbietung gelang gut, fehlerfrei und sauber, allerdings auch etwas sehr zentral bezogen und weniger räumlich und weit als ich es mir erhoffte. Davon ab war ich zufrieden und konnte mich sehr mit dem akustischen Angebot anfreunden.

[Fazit]
High Definition gibt es hier. High Quality ebenfalls, wenn es um die inhaltlichen Belange geht. Die satte Laufzeit von rund 300 Minuten bietet eine rundum gelungene Unterhaltung in sechs fein säuberlich getrennte Episoden zu je 50 Minuten mit einem eigenen inhaltlichen Fokus. Soweit findet das alles Platz auf zwei einseitige und zweischichtige Blu-ray Discs (BD 50), die ebenfalls noch zusätzliches Material in Form eines 50minütigen Making Ofs bietet. Ebenfalls gibt es noch ein ansehnlich gestaltetes Booklet in der Verpackung vorzufinden. Erscheinungstermin dieses Info-Programms gemäß §14 JuSchG ist der 7. April 2017. Wer gutes im Player mag, der muss hier zugreifen, keine Frage.

Andre Schnack, 02.03.2017

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★★☆