Pulp Fiction (Blu-ray)

Crime/Thriller
Crime/Thriller

[Einleitung]
1994 schuf der damals noch beinahe unbekannte US-Amerikaner Quentin Tarantino einen Film, der Kultstatus errang und zu einem der wichtigsten, modernen Kino-Kunstwerken gehört. Regisseur, Drehbuchautor und (Kurz)Darsteller im eigenen Film, Mr. Tarantino, arbeitete in diesem Film mit niemandem weniger als John Travolta, Samuel L. Jackson, Uma Thurman, Harvey Keitel, Tim Roth, Amanda Plummer, Maria de Medeiros, Ving Rhames, Erich Stoltz, Rosanna Arquette, Christopher Walken sowie Bruce Willis. Großartiges Ensemble in einem Film, den es nun erstmals auf Blu-ray Disc im High Definition Format zu haben gibt, und zwar von StudioCanal Home Entertainment unter dem Label Arthaus. Wir schauten uns die Disc im Pappschuber genauer an.

[Inhalt]
24 Stunden in Los Angeles. Der ganz normale Gangsteralltag. Die Auftragskiller Vincent Vega und Jules Winnfield müssen eine ungewollte Leiche beseitigen, das Pärchen Pumpkin und Honey Bunny rauben ein Restaurant aus und Boxer Butch muss nach einem geplatzten Deal schnell die Stadt verlassen. In drei geschickt miteinander verwobenen Episoden wird die Geschichte von einem Dutzend Kriminellen erzählt, deren Wege sich wie zufällig kreuzen.
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
„Pulp Fiction“ – bedarf es da noch weiterer Worte? Ja! Und zwar immer wieder. Und ich erkläre auch gerne warum. Denn es dreht sich die Erde weiter, zuweilen ändert man sogar die eigene Meinung und verwunderte seine eigene Umwelt durch sein eigenes Verhalten. Der Vergleicht wirkt skurril: es ist schlussendlich wie mit dem Wein, oftmals bestimmen Alter und Konsument die Qualität des Produkts. Bei Quentin Tarantinos Werken ergeht es mir tatsächlich ein wenig so. Ich kann die meisten Titel immer und immer wieder anschauen, erlebe dabei immer und immer wieder einen Heidenspaß und entdecke zuweilen noch neue, bisher unbeachtete Details.

Doch um was geht es hier eigentlich? „Pulp Fiction“ erzählt über mehrere Erzählungs-Stränge an und für sich unabhängige Charakter-Entwicklungen, die dann jedoch in einem mehr oder weniger für Tarantino üblichen Inferno aufeinander treffen und auch eskalieren. Herausragend sind dabei die Figurenzeichnung, der gebotene Gewaltgrad und der Kommunikations- sowie Kleidungsstil der sehr eigensinnigen Charaktere. Auch spielt hier eigentlich kaum eine Szene, wo nicht alle paar Minuten ein Verbrechen geschieht. Und der Umsetzungsstil des Films scheint dies ein wenig zu huldigen, den Coolness definiert „Pulp Fiction“ neu. Dazu trug auch die perfekte musikalische Begleitung bei – die beflügelt manch eine Szene.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Breit grinsen wir nicht nur bei der Ansicht von „Pulp Fiction“ in High Definition. Sondern ebenfalls ist das Bild recht breit, und zwar genau 2.35:1-breit. Der CinemaScope-Format Transfer befindet sich in vollen 1080p-Bildern auf dem Datenträger. Und man kann von Beginn an sehen, wie gut dem bekannten und beliebten Titel dies tut. Scharfe Kanten geben sich ein ganz wunderbares Stelldichein mit einer hohen Bildruhe und einem ausreichend bis guten Detailreichtum. Durch vorgenannte Faktoren entstehen recht plastisch wirkende Bilder und somit auch der Wohlfühlfaktor auf Publikumsseite. Rauschen tritt nur selten auf (in den düsteren Situationen des Films öfter der Fall), von Kompressionsfehlern können wir nicht berichten. Wie schön.

„Pulp Fiction“ ist auch tonal immer wieder einer Ansicht wert. Ja, denn der englische Originalton sollte immerhin mindestens einmal von jedem Fan in deutschen Landen angehört werden. Der Titel hievt sich dann erneut auf eine (noch höhere) Sphäre in der Wertung – so war es bei mir. Und ist es auch heute noch. Zwei Soundtracks sind auf der Disc vorhanden, einmal deutscher Ton sowie das englischsprachige Original, beide in DTS-HD 5.1 Master Audio. Dazu sind optional Untertitel in den beiden genannten Sprachen hinzu zu schalten. Soviel zu den Nennwerten. Qualitativ geht‘s recht schnell zusammengefasst: ausreichend räumliche Weite auf einer soliden Klangbasis, zusammengesetzt aus ausreichend Höhenspektrum, sowie einem gesunden Tieftonbereich.

[Fazit]
Wie schön, dass es dieser Klassiker und Kultfilm endlich auch auf High Definition Blu-ray Disc geschafft hat und Dank StudioCanal nun unter dem Label Arthaus erscheint. „Pulp Fiction“ ist nicht nur für mich ganz großes Kino, auch Heimkino. Nein, es sind auch die ganz wunderbaren Bonusmaterialien, welche diese Disc noch mit anpreist. Offline, sozusagen nicht auf der Blu-ray Disc selbst, befindet sich ein Poster – schickt und irgendwie eine nette Beigabe, wie ich finde. Dann gibt es noch Teil 2 der Extras, die sie setzen sich zusammen aus den folgenden Features und ergänzen den 154minutenlangen Film auf der Disc:

– Neue Interviews mit den Darstellern, darunter J. Travolta, Samuel L. Jackson, Rosanna Arquette, Eric Stoltz, Tim Roth u.v.m.
– Neue Dokumentation mit einem Kritikerrückblick auf den Film
– Dokumentation „Pulp Fiction: Die Fakten“
– Sechs geschnittene Szenen
– Hinter den Kulissen
– Featurette zum Produktionsdesign
– Siskel & Ebert „At The Movies“ – „The Tarantino Generation“
– Independent Spirit Awards
– Szenen vom Cannes Film Festival
– Interview mit Quentin Tarantino bei der „Charlie Rose Show“
– Trailer und TV Spots
– Fotogalerien
– Trivia Track
– Soundtrack-Kapitel

Allerhand! Technisch sowie inhaltlich auf jeden Fall mehr als nur einen Blick wert. „Pulp Fiction“ erhält – erneut – hierbei als Produkt unheimlich Zugewinn, wenngleich wir schon einige Veröffentlichungen des Films erleben durften, so erscheint diese als bislang hochwertigste Version des Kult-Klassikers. Die obligatorischen Angaben, wie die Altersfreigabe von ab 16 Jahren und der Erscheinungstermin, hier der 2. Februar 2012, sowie der Preis von rund 17,- Euro seien schlussendlich erwähnt. Wer den Film mag, und wer kann das nicht, dem sei gesagt: ja, eine erneute Anschaffung lohnt mal wieder,…

Andre Schnack, 08.03.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: