Radio Heimat – Damals war auch scheisse!

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Mit „Radio Heimat“ wirft Regisseur Matthias Kutschmann seine Verfilmung des Romans von Autor Frank Goosen in den Ring. Er schrieb auch das Drehbuch nach der Vorlage von Frank Goosen. In den führenden Rollen vor der Kamera sehen wir Darsteller David Hugo Schmitz, Hauke Petersen, Jan Bülow, Maximilian Mundt sowie Stephan Kampwirth neben weiteren. „Radio Heimat“ hat mit den Menschen zu tun, die zum Teil auch hinter dem 1999 abgedrehten Comedy-Streifen „Bang Boom Bang“ standen. Somit dürfte hier vermutlich ebenfalls gelacht werden. Erscheint von Concorde Home Entertainment und ich schaute mir die HD Blu-ray Disc genauer an.

[Inhalt]
Die vier Freunde Frank, Pommes, Spüli und Mücke stecken mitten im Pott, mitten in der Pubertät und mitten in den 80er-Jahren auf ihrer Suche nach der ersten großen Liebe und dem ersten Sex. Unerschrocken ziehen unsere Helden in den Kleinkrieg der Geschlechter und lecken ihre Wunden zwischen Freibad, Schrebergärten und Ommas Frikadellen. Sie absolvieren die schier unüberwindbaren Initiationsriten, welche das Ruhrgebiet jeglicher Mannwerdung entgegenhält: Pilstrinken, Pöhlen und Pommes-rot-weiß – und eine große Frage treibt sie um: Wie kommt man an die eine, die schönste, Carola Rösler ran?
(Quelle: Concorde Home Entertainment)

[Kommentar]
Der Humor dieser Comedy speist sich aus verschiedenen Bereichen und Aspekten. Da wären zum Beispiel die Umstände, in denen sich die Jugendlichen befinden, die Zeit und ihre zeitgenössischen Faktoren, die bei manch einem bestimmt lustige und hoffentlich auch schöne Erinnerungen wecken. Aber auch die Figuren, wie sie handeln und in welchen Situationen sie sich befinden. Das alles stimuliert die Lachmuskeln ganz gut. Natürlich fließt dabei der Alkohol und die Beteiligten machen Dinge, die das Publikum unterhält. Auch, wenn das nicht immer allen Geschmäckern gerecht wird oder werden kann.

[Technik]
Widmen wir uns den technischen Aspekten der High Definition Blu-ray Disc. Sie kommt aus deutschen Landen, sie ist im 16:9-Format in vollen 1080p-Bildern auf der Disc abgelegt und wir bekommen das Format 2.35:1 zu Gesicht. „Radio Heimat“ versucht sich daran, das Publikum in vergangene Zeiten zu katapultieren, um so auch eigene Erinnerungen wach zu rütteln. Technisch gelang diese Zeitreise unter zeitgenössischen Faktoren nur bedingt gut. Für heutige Verhältnisse hingegen zeigt sich das Bild gut. Kompression, Kontrast und Detailgrad stimmen.

Wenig überraschend, denn hier gibt es verständlicherweise ausschließlich deutsche Sprache, und zwar im Format DTS-HD Master Audio 5.1, Dolby Digital 2.0 sowie in Form einer Hörfilmfassung für Sehgeschädigte. „Radio Heimat“ setzt durchaus auf guten Ton. Natürlich alleine schon für den musikalischen Beigeschmack, aber auch für die Hintergrundgeräusche und die stets verständliche Sprachausgabe. Mir fielen keine besonderen Faktoren auf, die Höhen und Tiefen gefallen, etwas Räumlichkeit entsteht und alles erfolgt weitgehend fehlerfrei.

[Fazit]
Ein Produkt aus unserem Land, wie schön, dass dieses auch zu unterhalten versteht. Und zwar auf einer knapp bemessenen Laufzeit von gerade einmal rund 85 Minuten, was nicht viel ist in der heutigen Kinofilm-Landschaft. Ich mag so etwas gerne. Es muss nicht immer eine unausgesprochene Mindestlänge von zwei Stunden sein. „Radio Heimat“ überraschte mich positiv und die Blu-ray Disc bietet neben einer Seite mit zwei Schichten noch folgende Extras zum besten: Making-of, Setführung mit Matthias Kutschmann, Featurettes. Erhältlich seit dem 26. Mai, FSK 12.

Andre Schnack, 01.06.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆