Ratchet & Clank

Animation/Action/Adventure
Animation/Action/Adventure

[Einleitung]
Wer sich mal mit der PlayStation Spielekonsole auseinander gesetzt hat, der kennt vielleicht den Titel „Ratchet & Clank“. Es handelt sich um sogenannte Jump’n Run Spiele, in denen der Spieler Ratchet und seinen Roboter mit etwas Geschick durch abenteuerliche Welten führt. Nun kam das gute Stück als Film – keine große Überraschung. Darsteller gibt es hier nicht zu sehen, bestenfalls jedoch zu hören. „Ratchet & Clank“ bedient sich erprobter Stimmen und erscheint als DVD von Universal.

[Inhalt]
Der vorlaute, aber liebenswürdige Lombax Ratchet hat schon immer davon geträumt, zu den berühmten Galactic Rangers zu gehören. Als Anführer Qwark Aufnahmeprüfungen für sein Team abhält, sieht Ratchet seine große Chance gekommen – aber Qwark lässt ihn knallhart abblitzen: Ratchet hat seiner Meinung nach nicht das Zeug zum Helden.

Unterdessen zerstört Bösewicht Drek am anderen Ende der Galaxie den Planeten Tenemule mit einem einzigen Strahlenstoß seines brandneuen Deplanitosators. In derselben Nacht wird Ratchet vom Lärm einer abstürzenden Rettungskapsel aus dem Schlaf gerissen: Im letzten Augenblick ist es dem etwas zu klein geratenen Roboter Clank gelungen, Dreks Schergen zu entkommen.

Er berichtet Ratchet von Dreks Plan, die Galactic Rangers auszulöschen und das gesamte Sonnensystem zu vernichten. Wer kann ihn jetzt noch aufhalten? Qwark sicher nicht – der stolpert über sein übergroßes Ego. Nun ruhen die Leben von Millionen also auf den flauschigen Schultern des tollkühnen Lombax Ratchet und seines neuen, metallenen Freundes Clank…
(Quelle: Universal Pictures)

[Kommentar]
Die Mixtur aus gezeichneten Hintergründen und vollanimierten Figuren gefällt. Dieses Konstrukt bietet ausreichend angenehme Atmosphäre und Stimmung. Der Film bietet von Beginn an richtig wenig Geschichte und Hintergrund. Das mag vielleicht an der Vorlage des Videospiels liegen, kann im Ergebnis jedoch nicht mit großen Werken von Pixar oder Disney mithalten. Unterhaltung ist durchaus gegeben. Auch gibt es humorvolle und lustiges Szenen, die Action ist gut, nur ein bisschen mehr Seele hätte dem gesamten Film ganz gut getan.

So bleibt es an den Hauptfiguren, die eben bekannten Ratchet und sein Roboter Clank, der erstaunlich menschliche Züge hat. Sie sind klar die Guten hier. An ihnen gibt es nichts auszusetzen, so wünscht man sich das vermutlich als Superhelden-Fan. So müssen es diese beiden hier richten, so das galaktischer Frieden gewährt wird und das Böse am Ende nicht lacht. Ausreichend in der Tiefe, wenn man dies in das übliche und eher an Kinder gerichtete Nachmittagsprogramm von Privatsendern sortiert. Nett anzuschauen, ohne dabei vom Hocker zu reißen.

[Technik]
Die Aufnahmen wirken warm, erfreuen sich eines hohen Kontrast des bieten viele Details fürs Auge. Das Tempo des Films tut dem gezeigten Geschehen keinen Abbruch. Über dies muss ich jedoch feststellen, dass es sich um weniger dynamische Bewegungen und Animationen hier dreht, als ich mir das gewünscht hätte. Die Standard Definition Leistung bietet sich im Format 2.39:1 an, anamorph codiert auf der DVD angelegt. Fehler aus der Produktion der Computerbilder heraus kann ich nicht feststellen. Hier und dort befindet sich die technische Abbildung auf einem wirklich guten Niveau. Kompression verläuft unauffällig.

Beim Ton hält man es recht einfach. Es gibt jeweils eine deutschsprachige sowie eine englische Tonspur in den Formaten Dolby Digital 5.1. Und so kommt es, dass wir auch diesem
Audio-Transfer eine gute Note geben können. „Ratchet & Clank“ hat einen eher beschränkten Surround-Sound im Gepäck. Die räumliche Weite ist eher eingeschränkt. Höhen und Tiefen werden adäquat ausgespielt, stellen aber nichts besonderes dar. Ohnehin gibt es nichts, was hier sonderlich heraussticht. Solide eben.

[Fazit]
„Ratchet & Clank“ richtet sich an ein breites Publikum, was sich vielleicht wundert oder aber den Film als eine initiale und neue Idee wahrnimmt. Doch da fehlt dann nur der Video-Spiel Hintergrund, was anfänglich vielleicht ein Nachteil zu sein scheint, sich jedoch nicht als solcher entwickelt. Die Laufzeit liegt bei rund 91 Minuten, die Platz finden auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD (Typ 9). Erscheinungstermin war der 22. September 2016 zu einem Preis von rund 13,- Euro. Die Altersfreigabe liegt bei ab 6 Jahren.

– Die Entdeckungsreise eines Helden
– Eine höhere Ebene
– Blick hinter die Kulissen
– Interview mit iBlali
– Kinotrailer

Andre Schnack, 05.10.2016

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆