Robot Overlords – Herrschaft der Maschinen

Action/Adventure/Science-Fiction
Action/Adventure/Science-Fiction

[Einleitung]
Akte X-Star Gillian Anderson an der Seite von Callan McAuliffe und niemandem weniger als Sir – Oscar Preisträger – Ben Kingsley. Und zwar in Regisseur Jon Wrights „Robot Overlords“ nach einem Drehbuch, welches Wright mit Mark Stay zusammen fertigte. Der Film erfreute sich nur bedingt großer Beliebtheit und versucht sich nun als Heimkino-Variante in Form dieser vorliegenden High Definition Blu-ray Disc aus dem Angebot von Koch Media. „Robot Oberlords – Herrschaft der Maschinen“ sagt schon alles aus. Was taugt der Film, was macht Mr. Kingsley hier und wie ist die blaue Scheibe technisch gelungen.

[Inhalt]
Die Erde in naher Zukunft. Gigantische Roboter aus einer fernen Galaxie haben den Planeten angegriffen und herrschen unumschränkt. Die überlebenden Menschen sind in ihren Häusern eingesperrt und jeder Widerstand gegen die tyrannischen Herrscher kann mit dem Tod bestraft werden. Durch die Hilfe von elektronischen Implantaten kann jeder einzelne Mensch genau überwacht werden und feige Kollaborateure tun ihr übriges, um die Menschheit klein zu halten.

Als ein paar kluge Teenager es schaffen, die Implantate zu manipulieren und sich nach Lust und Laune zu bewegen, kommt ihnen ein Gedanke. Was als harmloser Spaß begann, wächst schnell zu einer wahren Widerstandsbewegung heran, die immer mehr Unterstützer und eine finale Schlacht zu entfachen, die das Schicksal der Menschheit entscheiden wird…
(Quelle: Koch Media)

[Kommentar]
Die Jugendlichen durchleben zusammen ein großes Abenteuer. Auf der Suche nach dem Vater von Shawn werden sie immer wieder von Robotern oder dem bösen Hauptcharakter Mr. Smythe aufgehalten. Die Zukunfts-Story ist sehr innovativ und durch die Effekte und Technik durchaus realistisch gestaltet. Durch die Musik fühlt es sich so an, als wäre man mit dabei, beim Abenteuer. Leider konnte mich das Handeln der Teenager, sowie das Schauspielern nicht immer ganz so überzeugen. Meistens wirken die Jugendlichen etwas zu lässig, wenn zum Beispiel Roboter hinter ihnen her sind, die sie innerhalb von ein paar Sekunden töten können.

Das beste an dem Film ist die große Spannung, die während des ganzen Films nicht mehr abnimmt, dadurch ist man von Anfang an voll in der Geschichte drin und hofft auf ein Happy-End für die vier Freunde. Super Film und auf jeden Fall empfehlenswert! Spannend erzählt und realistisch wirkendes Zukunftsszenario.
(Kaja Herbst)

[Technik]
Hier kommt es auch auf die Fähigkeit an, dass die Bilder rasch und ordentlich verlaufen und keine Fehler dabei entstehen. Wie zum Beispiel Nachzieheffekte oder aber Störungen an der Konturenzeichnung. „Robot Oberlords“ bietet saubere Details, auch in den weniger gut ausgeleuchteten Situationen. Hier und dort hätte die Farbgebung etwas harscher ausfallen können, auf der anderen Seite wirkt das alles ausreichend authentisch und entsprechend passend zum Thema. Die plastische Wirkung geht ebenfalls in Ordnung, Rauschen oder Verunreinigungen sind nicht mit von der Partie. Auch die Kompression ist ok. 2.35:1, 1080p.

Kommen wir zu den tonalen Leistungen der Blu-ray Disc. DTS HD-Master Audio 5.1 gibt es in den beiden Sprachen Deutsch und Englisch. Wahlweise können deutsche Untertitel hinzu geschaltet werden, das war es dann auch schon zum Umfang des Sounds. „Robot Overlords“ bietet ein recht dynamisches, frisches und räumliches Klangfeld. Dabei ist die Sprachausgabe klar und deutlich aus dem Center-Speaker zu vernehmen. Alles hinterlässt einen ordentlichen Gesamteindruck und bedient die Anforderungen des Inhalts ausreichend.

[Fazit]
Ja, das Scannen und die Beseitigung widersprechender und ansonsten auch weitgehend als sinnlos eingestuften Menschen, ist recht frisch inszeniert. Aber nun auch nicht derart, als das es deshalb lohnt die rund 94 Minuten Laufzeit anzusehen. Vorausgesetzt eines Alters von ab 12 Jahren kann der Titel eine angenehme Science-Fiction und Märchen-Stimmung erschaffen. Sonderbar, dass es keinerlei nennenswerte Extras oder Bonusmaterialien, kurzum zusätzliche Minuten Laufzeit gibt. Das ist irgendwie schade. Mit dem 27. August liegt das Veröffentlichungsdatum in jüngster Vergangenheit. Koch Media gelang eine technisch gelungene Disc.

Andre Schnack, 14.09.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆