Roger Cicero – Beziehungsweise Live

Music/Special-Interest
Music/Special-Interest

[Einleitung]
Wir konnten uns den aktuellen DVD-Titel „Roger Cicero & Big Band: beziehungsweise LIVE“ genauer anschauen. Den Inhalt kann man rasch am Titel erahnen, es handelt sich um eine Music-DVD mit einem Konzertmitschnitt eines Berliner Konzerts. Der Name des Künstlers lautet Roger Cicero, er trägt Hut und macht Musik – und das gut. So zumindest aus den Augen so manch eines Menschen, der auf deutschsprachige Musik steht, die mit klassischen Instrumenten wie Trompete, Klavier, Schlagzeug und Flöte inszeniert wird. Was bringt uns Warner Music Group Germany mit diesem Titel? Wir beantworten diese Frage.

[Inhalt]
„Roger Cicero & Big Band: beziehungsweise LIVE“ – Die DVD zur gerade beendeten „beziehungsweise“ Tournee, bei der weit über 100.000 Zuschauer waren. Aufgenommen wurde das Live-Konzert am 13. Februar 2008 im Berliner Tempodrom.

Tracklisting:
01 Die Liste
02 Nimm deinen Kerl zurück
03 Ich hab das Gefühl für dich verlor’n
04 Sie will es nun mal
05 Kein Abendessen
06 Wovon träumst du nachts
07 Alle Möbel verrückt / Murphys Gesetz
08 Männer
09 Das Experiment
10 Dein Vater
11 Mein guter Stern auf allen Wegen
12 Wenn sie dich fragt / Der Anruf
13 Ich hätt‘ so gern noch Tschüss gesagt
14 Schöner war’s ohne
15 Kompromisse
16 Zieh die Schuh aus
17 Ich atme ein
18 Medley: – Ich Idiot ließ dich gehen – Kein Mann für eine Frau – So geil Berlin – Schieß mich doch zum Mond – Frauen regiern die Welt
(Quelle: Warner Music Group Germany)

[Kommentar]
Bei Roger Cicero – oder auch RC – handelt es sich um deutschsprachige Musik. Roger Cicero zeigt uns mit seiner neuen (und zweiten DVD) ein aktuelles Konzert mit dem Titel „beziehungsweise“ von aus der gleichnamigen Tour. Der Mittschnitt entstand im Berliner Tempodrom, wie der Inhaltsangabe zu entnehmen ist. Ohne viel hin und her beginnt die Sendung gleich nach der Anwahl des Konzerts. Roger singt, und überbrückt etwaige Pausen, bzw. Übergänge zwischen den Songs mit ein paar kurzen Monologen. Zumeist gelingt ihm dabei eine adäquate Überleitung, für die er nicht selten einen Applaus des Publikums einheimst. Klar ist, Roger ist Musiker, kein Vollblut-Entertainer.

Die Songs gelangen allesamt gut, die Auswahl hinterlässt einen guten Eindruck. Neben zahlreichen eigenen Stücken wird auch mal eine bekannte Vorlage genommen. Da wird dann auch schon einmal gerne „Männer“ von Herbert Groenemeyer gecovered… mehr oder weniger erfolgreich. Roger Cicero ist sich nicht zu schade, auch mal ins Publikum zu entschwinden, Händchen zu schütteln, schönen Frauen zuzublinzeln und den Männern seinen tollen Hut zu zeigen. Aber Spaß beiseite, ein echter Entertainer ist an Roger Cicero nicht verloren gegangen, aber zweifelsohne ein mittlerweile sehr erfolgreicher Musiker im deutschsprachigen Raum.

[Technik]
Der anamorphe Breitbild-Transfer erfolgt mittels 1.85:1-Seitenverhältnis. Der Hauptteil der DVD, also der Mitschnitt des rund 120minutenlangen Konzerts aus dem Berliner Tempodrom, gefällt durchweg mit guten Werten. Es handelt sich komplett um Innenaufnahmen, die in einem mehr oder weniger gut ausgeleuchteten Bühnenbild spielen. Ab und an gibt es einen Schwenk auf das Publikum, ansonsten spielen Roger Cicero und die Big Band die Hauptrollen und nehmen die meiste Bildpräsenz ein. Kontrast und Farbgebung gehen in Ordnung, die Kantenschärfe ebenfalls. Zu Störungen kommt es nicht und es ergibt sich ein sauberes, ausreichend plastisches Bild, welche von keinerlei negativen Einflüssen der Kompression tangiert wird.

Tonale Darbietungsqualitäten erfolgen wahlweise in PCM Stereo, Dolby Digital 5.1 oder DTS 5.1 – natürlich in deutscher Sprache, es handelt sich schließlich um ein Live-Konzert. Sämtliche Soundtracks erfolgen in Güte ihres Formats, so sind die Mehrkanaltonspuren dem Stereo-Track natürlich hinsichtlich der räumlichen Wirkung einiges voraus. Die Klarheit des Sängers ist durchweg gegeben, es entsteht ein natürlicher und sauberer, hochwertiger Live-Klang ohne nennenswerte Fehler. Der Umfang der Höhen ist sehr gut, jener der tiefen Töne auch noch gut. Untertitel in Form von „Lyrics“ finden wir nicht vor.

[Fazit]
Warner Music Group Germany bringt uns den Mann mit dem Hut. Nein, nicht den Typen mit der Peitsche und Lederhut, sondern den stets gut gekleideten Roger Cicero, Sohn des verstorbenen Jazzpianisten Eugen Cicero. Roger stand nicht nur 2007 im Finale des Eurovision Song Contests sondern veröffentlichte mit „Männersachen live“ bereits schon eine DVD, nun schließt diese an und befindet sich technisch auf Augenhöhe. Die Video-DVD mit dem Konzertmitschnitt bietet 120 Minuten Hauptlaufzeit, die Extras addieren zusätzliche Minuten und setzen sich zusammen aus:

* Backstage – Interview: Roger Cicero, Lutz Krajenski, Matthias Meusel, Uwe Granitza, Karin Heinrich
* Die Liste (Video)
* Wovon träumst du nachts (Video)

Ob man nun seine Musik mag, seinen Stil schätzt (ich mag keine Hüte), dass liegt mit Sicherheit an einem selbst und fällt unter die Kategorie „Geschmackssache“. Fest steht, diese Disc bietet eine gute Technik und eine nette Nebenausstattung, welche das Angebot zu einem Preis von rund 19,- Euro im Onlinehandel positiv abrundet. „Roger Cicero & Big Band: beziehungsweise LIVE“ kommt ohne Altersbeschränkung daher und erschien am 30. Mai im Handel. Wer RC mag, der sollte zugreifen.

Andre Schnack, 10.06.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: