Schatten der Wahrheit

Drama/Fantasy/Horror
Drama/Fantasy/Horror

[Einleitung]
Mit „Schatten der Wahrheit“ (Originaltitel: What Lies Beneath) erschien ein Thriller von Regisseur Robert Zemeckis, der grandiose Titel wie „Zurück in die Zukunft“, sowie „Forrest Gump“ oder „Flight“ verantwortete. „Schatten der Wahrheit“ ist in den führenden Rollen mit Harrison Ford und Michelle Pfeiffer besetzt. Der 2000 veröffentlichte Titel entstand nach einem Drehbuch von Clark Gregg und richtet sich an jene unter uns, welche die spannende Unterhaltung bevorzugen. Denn ja, es handelt sich um einen Thriller mit Pfeiffer und Ford – das liest sich prima und es ist Jahre her, als ich den Film sah. Ich bin gespannt auf die HD Blu-ray Disc von FilmConfect Home Entertainment.

[Inhalt]
Claire (Michelle Pfeiffer) und Norman Spencer (Harrison Ford) führen eine glückliche Ehe. Dass Norman, ein berühmter Wissenschaftler, vor einem Jahr eine Affäre mit der attraktiven Studentin Madison (Amber Valetta) gehabt hat, weiß seine Frau nicht. Oder zumindest nicht mehr. Denn kurz nachdem sie die beiden in flagranti ertappt hatte, erlitt Claire einen schweren Unfall und verlor das Gedächtnis.

Doch dann geschehen im Haus plötzlich merkwürdige Dinge – Türen öffnen sich von selbst, Badewannen füllen sich mit Wasser. Als Claire Visionen von einer toten Frau hat, erklärt ihr Mann sie für verrückt und schickt sie zu Dr. Drayton (Joe Mort On), einem Psychiater. Trotzdem werden die Erscheinungen immer eindringlicher. Langsam beginnt Claire die fürchterliche Wahrheit zu ahnen…
(Quelle: FilmConfect Home Entertainment)

[Kommentar]
„Schatten der Wahrheit“ – mein erster Gedanke war, dass ich hierzu ja wohl bereits schon einmal einige Zeile verloren hatte. Fehlanzeige, falsch gedacht. Nein, es gab bislang noch keinen Review dieses wunderbaren Thrillers, der mich damals bereits als Code 1-Variante begeistern konnte. Ja, ich war damals wahrscheinlich mehr als heute ein waschechter Harrison Ford-Fan, doch auch ungeachtet dessen kann der Aufbau und Ablauf der spannend erzählten Geschichte überzeugen. „Schatten der Wahrheit“ zeigt zudem zwei sehr bekannte Darsteller in tragenden Figuren, deren beste Tage heute vorbei sind.

Aufbau und Ablauf sind zu keinem Zeitpunkt langweilig oder anstrengend. Vielmehr zieht das Geschehen und die gelungene, wirkungsvolle Kameraführung das Publikum in seinen Bann und lässt über kleinere Mängel auch hinwegsehen. Die darstellerischen Leistungen sind auf einem gelungenen Niveau, alles handwerklich Technische ist ebenfalls mindestens angemessen, wenn nicht sogar hochwertig. „Schatten der Wahrheit“ ist für mich kein Titel, der zu den Mehrfachansicht-Kandidaten gehört, doch ein großartiger „One-Timer“ mit wuchtiger Wirkung. Denn der Effekt ist nur beim ersten Mal ansehen da.

[Technik]
„Schatten der Wahrheit“ kommt im schicken, ansehnlichen High Definition Transfer mit Ratio 2.35:1 daher und bietet sich von Beginn an mit einem wesentlich schärferen, detaillierten Bild-Datenstrom im Vergleich zur DVD Fassung an. Alles hinterlässt einen ausreichend frischen, wenngleich nicht immer aktuellen Eindruck, die Farben sind knackig genug und angenehm gesättigt. Kamerabewegungen oder Schnitte tun dem Geschehen keinen Abbruch. Alles kommt angenehm rauschfrei und solide daher, ohne dass dabei die Farben und Gesamterfahrung auf Zuschauerseite leiden. Auch arbeitet die Kompression unauffällig.

DTS-HD Master Audio 5.1-Surround Sound ist hier im Gepäck. Wahlweise erlebten man diese Technik in den Sprachvarianten Deutsch, Englisch oder aber Französisch. „Schatten der Wahrheit“ hat keine Schatten auf seinem akustischen Antlitz zu verzeichnen. Soweit das Ohr reicht ist auch der Ton gelungen, ohne Fehler und angenehm klar im Klang. Vorrangig geht es hier natürlich um Dialoge und einen spannungsgeladnen Music-Score und am besten auch noch ein paar Hintergrundeffekte, welche das Unheil komplettieren. Die Leistung des Tons ist soweit fehlerfrei und intensiv genug, um dem Inhalt gerecht zu tun.

[Fazit]
Thriller sind für mich etwas, was ein ganzes Stück weit den Mythos und die Faszination des Kinos ausmacht. „Schatten der Wahrheit“ ist ein solcher Thriller, der über seine Laufzeit von rund 130 Minuten spannend unterhält und dabei auch noch etwas gruselt. Gute Darsteller, gute Story, gute technische Darbietungsgüte der vorliegenden High Definition Blu-ray Disc (BD 50) – das macht viel aus. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren und die Disc, eine einseitige und zweischichtige BD, bietet ebenfalls noch Extras: Audiokommentar mit R. Zemeckis, Making Of (15 Min.) sowie Trailer. Alles in allem ein rundes Angebot zu rund 11,- Euro seit dem 19. Oktober 2018.

Andre Schnack, 19.11.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆