Science oder Fiction

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Discovery World präsentiert uns eine 10 Folgen umfassende Dokumentations-Reihe mit dem Titel „Science oder Fiction – Wissenschaftliche Phänomene auf dem Prüfstand“. Worum es hierbei geht, lässt sich wahrscheinlich bereits am Namen zu einem gewissen Grad ablesen. „Science oder Fiction“ erscheint auf zwei Standard Definition DVDs in einem Amaray-Case. Ich konnte mir die zwar kurzen aber doch interessant wirkenden Sendungen anschauen und ein genaueres Bild über Technik, Inhalt und Ausstattung gewinnen. Im Vertrieb von Tiberiusfilm.

[Inhalt]
Werden wir eines Tages das Universum erobern und nicht nur die Erde, sondern auch andere Planeten unseres Sonnensystems bevölkern? Michio Kaku, Doktor der Theoretischen Physik und Science Fiction-Fan, geht dieser spannenden Frage nach. Unter anderem untersucht der renommierte amerikanische Forscher mit japanischen Wurzeln, welche Voraussetzungen gegeben sein müssten, damit Menschen auf anderen Himmelskörpern überleben könnten – auf der Venus zum Beispiel. Die Wahl fällt auf unseren so genannten Zwillingsplaneten, weil dieser der Sonne am zweitnächsten ist.

Nur die Erde liegt noch näher an der Sonne. Planet Venus ähnelt der Erde außerdem was Größe, Masse und Schwerkraft betrifft. Hier enden die Gemeinsamkeiten dann aber auch. Damit der Mensch eines Tages einen Fuß auf die Venus setzen kann, müsste man in der Lage sein, die dort herrschenden physikalischen Widrigkeiten zu umgehen: An diesem lauschigen Plätzchen regnet es nämlich Schwefelsäure auf die 470 Grad heiße Oberfläche.
(Quelle: Tiberiusfilm)

[Kommentar]
Natürlich liest es sich recht umfangreich, wenn von gleich 10 Episoden die Rede ist. Allerdings sei hier gleich angemerkt, dass diese kürzer als gewohnt ausfallen und mit gerade einmal rund 26 Minuten keine Preise für den umfassenden Umfang erhalten. Doch vielleicht geht es darum auch gar nicht. Vielleicht konzentrieren sich die Dokumentar-Happen vielmehr auf einen Vergleich zwischen den beiden Termini, oder genauer: zwischen den beiden Definitionen. Und hier liegt sozusagen das Zentralgestirn der Sendungen. Es ist die Art und Weise dieser Vergleiche zwischen der fiktiven Idee und den wissenschaftlichen Fakten. Tatsächlich sind oftmals die Fiktionen gar nicht mehr vom Grundsatz her der Realität so fern…

[Technik]
Der 16:9-Mattscheiben füllende Transfer bietet einen gelungenen TV-Qualitätsgrad zum besten. „Science oder Fiction?“ hat nicht immer nur die Sonne zu zeigen. Vor allem der Kontrast variiert teils stark. So kommen hier und dort deutliche Überzeichnungen vor, weiß wird zu weiß. Den
deutschen Sound erleben wir im Format Dolby Digital 5.1, ausschließlich in deutscher Sprache abgefasst mit dem englischen Original im Tonuntergrund. „Science oder Fiction“ gewährt ausreichend Bilddetails und eine angenehme Kantenschärfe. Hier und dort rauscht es sehr leicht, Fehlverhalten bei der Kompression können nicht festgestellt werden.

Tontechnisch gibt es hier eine auf die Wissensvermittlung ausgerichtete Tonspur. Diese erfolgt im Mehrkanaltonformat Dolby Digital 5.1 und erweist sich in deutscher Sprache als eher zurückhaltend. Oftmals erklingt die Originalsprache des Interviewten oder Berichtenden im Untergrund. Technisch betrachtet keine Bereicherung für die Surround-Welt. Mit der klaren Ausrichtung auf die saubere und qualitativ ordentliche Vermittlung von Sprache und Wissen überzeugt der gebotene Klang. Rauschen oder Fehler gibt es nicht, Untertitel auch nicht.

[Fazit]
„Science oder Fiction“ findet Platz in einem Amaray-Case auf zwei einseitigen und zweischichtigen Standard Definition DVDs (Typ 9). Die Laufzeit bemisst sich auf insgesamt rund 266 Minuten, also gute 26 Minuten pro Episode. Die FSK liegt bei ab 0 Jahren und der Inhalt ist von 2011. Erscheinungstermin dieses 2 DVD Sets war der 2. Oktober. Einen Preis konnte ich nicht ermitteln, da die Disc allem Anschein nach noch nirgends geführt war, zumindest dort nicht, wo ich danach suchte. Ungewöhnlich. „Science oder Fiction“ wird jedem Interessierten eine gute Zeit bescheren.

Andre Schnack, 30.10.2013

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆