Seelen

Adventure/Romance/Science-Fiction
Adventure/Romance/Science-Fiction

[Einleitung]
Erst schrieb ich jüngst über den Titel „Rubinrot“, der sich großer Beliebtheit erfreute und als deutsche Filmproduktion ganz schön gut auftragen konnte. Ein wahrlich erfolgreicher Auftritt war das. Ganz ähnlich kommt nun das chronologisch nach „Twilight“ von Stephenie Meyer geschriebene Werk „Seelen“ (Originaltitel: The Host), dessen Verfilmung mit US-amerikanischen Mitteln durchgeführt wurde. Regie führte Andrew Nicol, ebenfalls verantwortlich für das Drehbuch. In den führenden Rollen sollen begeistern: Saoirse Ronan, Max Irons, Diane Kruger, Rachel Roberts sowie Jalen Coleman. Diese HD Blu-ray Version erscheint von Concorde Home Entertainment und ich konnte mich genauer von Inhalt, Technik und Ausstattung überzeugen.

[Inhalt]
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Nur wenige Menschen leisten noch Widerstand – einer von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Aber Melanie hat ein verzweifeltes Ziel: Sie will ihren Geliebten Jared wiederfinden. Melanies Gefühle sind so stark, dass Wanda immer mehr in ihren Bann gerät und sich aufmacht, einen Mann zu suchen, den sie nicht einmal kennt. Und dennoch zu lieben scheint, mit Körper, Geist und Seele…
(Quelle: Concorde Home Entertainment)

[Kommentar]
Wer die Verfilmungen der „Twilight“ Romane zu schätzen weiß, der braucht wahrscheinlich gar nichts über diesen Film hier lesen, um für einen Kinogang motiviert zu sein. Alleine schon der Name der Autorin, die auch hier am Drehbuch mitwirkte, löst dies wohl bei einer breiten Masse an Menschen aus: Stephenie Meyer. Sie war es, die uns die Liebesgeschichten romantisch im Vampir- und Werwolf-Universum brachte, die uns entführte in eine von Problemen durchzogenen Welt, in der stets die Liebe allem zu trotzen schien. Und nun erleben wir „Seelen“, der im englischen Original nicht unpassend „The Host“ heisst.

Die fiktive Welt, das gesamte Setting und die Figuren gestalten sich meines Erachtens gewagt, komplex und facettenreich. Allerdings – was dem Film und der Erzählung zugute kommt – widmet sich der Titel konzentriert einem bestimmten Thema: der romantischen Liebe als urmenschliches Bedürfnis und Verlangen, welches sogar über etwaige außerirdische Barrieren hinweg existiert und sein Recht sozusagen praktisch offensiv fordert. Dagegen arbeiten natürlich gewichtige Faktoren, wie die Invasion dieser Seelenfresser…

Das Wagnis, die Augen der Hauptfiguren optisch zu verfremden, zahlt sich aus. Risikobehaftet ist dieses Vorhaben natürlich, da die Augen eines Wesens sehr einflussreich sind auf die empfundene Sympathie der Figuren untereinander. Blenden wir dann noch den Umstand aus, dass nicht immer die Sicherheit der versteckten letzten Menschen logisch begründet und haltbar ist, so kommen wir mit der Erzählung in „Seelen“ gut klar. Schöne Bilder, gelungene Momente mit passender musikalischer Begleitung und ein romantisch spannender Verlauf. Alles prima…

[Technik]
Technisch ist das visuelle Vermögen dieser High Definition Blu-ray Disc mit einem 1080p-Transfer im Format 2.40:1 ausgewiesen. Die HD Aufnahmen sind von Beginn an ihrer Bezeichnung wert und erfüllen den Einblick in gut gemachte Sets, auf schöne Kostüme sowie ordentliche Masken und die künstlerisch bearbeiteten Augen-Partien. „Seelen“ lebt nicht derart von der Optik, wie es andere Filme tun. Keinesfalls lässt sich der Film lumpen oder stapelt niedrig. Unabhängig des Kontrast, der Farbgebung und der Details, die das Geschehen offeriert, halten sich alle Daten im normalen Bereich und verstehen zu überzeugen. Besondere Ausschläge nach oben oder unten gibt es nicht und die Kompression arbeitet zuverlässig.

Obgleich hier praktisch durchgängig musikalische Begleitung erfolgt und auch viel Dialog die Zeit bestimmt, so gibt es keinen Surround-Sound, an den es sich recht zu erinnern lohnt. Keinesfalls als Kritik an das Sujet ist dies zu verstehen, obliegt dem Drama und der Romanze doch eher der ruhigere Ton als das brachiale Feuerwerk. Ich bezeuge einen laufruhigen, auf ein paar Akzente fokussierten Surround Sound im technischen Format DTS-HD Master Audio 5.1. Neben deutscher und englischer Sprachausgabe stehen auch deutsche Untertitel zur Verfügung. Den Anforderungen des Inhalts wird die Technik gerecht.

[Fazit]
Wer nun denkt, er bekäme hier eine runderneuerte Interpretation von „The Faculty“ vor die Augen, der liegt hier gehörig falsch – soviel sollte bisher deutlich geworden sein. Vielmehr handelt es sich um einen vermeintlich ruhigeren und romantischeren Film, der sich vorrangig an ein jugendliches Publikum richtet. Die Aussage „Liebe“ ist mit Sicherheit nicht jedermanns Sache, da sollte bereits vor der Ansicht geklärt sein, ob die grobe Richtung stimmt. 125 Minuten nimmt „Seelen“ in Anspruch und ergänzt diese noch durch folgende Extras:

– Audiokommentar mit Andrew Niccol, Produzent Nick Wechsler und Stephenie Meyer
– Seelen: Vom Buch zum Film
– Entfernte Szenen

Mit der puren Masse an Extras kann diese Disc mit Sicherheit nicht begeistern. Eher überschaubar gestaltet sich die Ausstattung und frohlockt mit den Inhalten, die sich auch als interessant entpuppen. „Seelen“ ist sich einer hohen Erfolgschance bei jenen gewiss, die auch „Twilight“ mochten und Filme wie „Rubinrot“ schätzten. Allen anderen sei klar mitgeteilt, dass für mich mehr die Mädchen-Fraktion als potenzielles Publikum hier in Frage kommt. Erscheinungstermin war der 12. November und es sollen knappe 15,- Euro für den Erwerb berappt werden. Freigegeben ab 12.

Andre Schnack, 03.12.2013

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
★★★★☆☆