Shania Twain – The Specials

Music/Compilation
Music/Compilation

[Einleitung]
„Shania Twain – The Specials“ lautet der Titel der zweiten Erscheinung der kanadischen Künstlerin von Mercury/Universal für den deutschen Code2 DVD-Markt. Die Disc aus dem Musik-Genre erschien bereits vor Weihnachten. Wir konnten die Scheibe nun genauer betrachten und unterzogen der DVD einen Test. Über Inhalt und Technik berichten wir in folgenden Zeilen.

[Inhalt]
Wenn man nur einen flüchtigen Blick auf Shania Twains Liste der Erfolge und Auszeichungen wirft, denkt man zwangsläufig, dass sie ein Urgestein im Musikbusiness sein muss. Tatsächlich aber mischt die junge kanadische Frau erst seit weniger als drei Jahren die US-Charts auf. Jetzt, nach dem sensationellen Erfolg ihres Debüt-Albums „The Woman In Me“, schlägt Shania erneut ein Erfolgs-Kapitel mit „Come On Over“ auf.

Diese DVD-Fassung mit dem Titel „Shania Twain – The Specials“ beschäftigt sich nicht mit einer Reihenfolge an Musik-Videos, sondern bietet Aufnahmen, die hinter den Kulissen entstanden, Auftrittsmitschnitte und etwas zusätzliches Material rund um die schöne Sängerin Shania Twain. Die DVD enthält folgende Titel und füllt damit eine Laufzeit von rund 90 Minuten:

01. Man! I Feel Like A Woman!
02. Honey, I’m Home
03. All I Have To Give – Backstreet Boys
04. You’re Still The One/Something
05. About The Way You Look Tonight – Medley With Elton John
06. Amneris‘ Letter – With Elton John
07. That Don’t Impress Me Much
08. From This Moment On – With The Backstreet Boys
09. Don’t Be Stupid (You Know O Love You) – With Leahy
10. Any Man Of Mine
11. (If You’re Not In It For Love) I’m Outta Here!
12. Rock This Country!
13. Come On Over

Einige der Titel haben wir auch auch der Disc „Shania Twain – The Platinum Collection“ schon in Studiofassungs- und Video-Version gesehen, hier enthalten sind jedoch die Aufnahmen von Live-Auftritten, was auch wieder etwas anderes ist. Generell bietet der Inhalt dieser Scheibe grundlegend nur Aufnahmen von Konzerten, bzw. Veranstaltungen.

[Kommentar + Technik]
Technisch stellt eine solche Darbietung nicht immer das einfachste für einen Bildtransfer dar, eher das Gegenteil, denn meist fallen Aufnahmen von Konzert-Mitschnitten in der Qualität nicht sonderlich gut aus. Hier ist das anders. Eine visuelle Präsentation, wie sie hier geboten wird, wünscht man sich sogar bei einigen Filmen noch. Der 4:3-Vollbildtransfer versteht es wirklich zu begeistern. Er weist einen sehr hohen Schärfegrad aus, überliefert ein unheimlich plastisches und detailliertes Geschehen und wirkt extrem klar und sauber. Die Farben sind mehr als knackig und hinterlassen dennoch einen sehr natürlichen Eindruck. Von der Kompression her wurde ebenfalls eine Glanzleistung geliefert.

Schade, dass es auch bei dieser DVD der Künstlerin auch lediglich wieder nur einen Dolby Digital 2.0-Ton gibt. Zwar bietet der AC3-Sound ausreichend Dynamik und Wiedergabequalität, was die Musik angeht, so hat er aber auch seine Makel. Und diese liegen bei der stellenweise sehr leichten Überzeichnung des Tons, so knackt schon gleich in der ersten Einführungsszene die Stimme von Twain etwas verzerrt und klirrend. Manchmal nimmt man genau diese Schwäche auch in den tonal sonst gefallenden Musikstücken wahr. Davon ab gibt es – außer einer fehlenden Raumwiedergabe – nichts grobes zu bemängeln. Untertitel, wie z.B. die Songtexte, sind nicht vorhanden.

[Fazit]
Ab Januar 1995, als SHANIAs erste Single „Whose Bed Have Your Boots Been Under?“ das Licht der Welt erblickte, war der Grundstein für einen kometenhaften Aufstieg gelegt. Die nächste Veröffentlichung, „Any Man Of Mine“ (die B-Seite der Vorgänger-Single), wurde ihr erster Chart-Topper im Mai. Genau zu diesem Zeitpunkt schoss ihr Album in schwindelerregender Geschwindigkeit an die Spitze der Charts. Mit dieser zweiten DVD der Kanadierin gelang Mercury/Universal vor allem eine sehr ansehnliche Leistung, was die Technik angeht. Wer auf die Musik steht, oder aber einfach nur ein paar wirklich schöne Konzertmitschnitte miterleben möchte, der ist hier genau an der richtigen Adresse. Die englischsprachige DVD 5 kostet rund 50,- DM und kann Fans empfohlen werden.

Andre Schnack, 29.12.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: