Shark Attack

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
In polyband finden wir einen der größten Herausgeber von Dokumentations-Titeln. Unter dem Label Discovery Channel erscheint die High Definition Version von „Shark Attack“, eine ebensolche Dokumentation, bzw. Sachsendung über Haie, offensichtlich. Die Doku besteht aus zwei Teilen, 1. „Die Weißen Haie von Seal Island“ und 2. „Colossus – Jagd nach dem Riesenhai“. Hinter dem spannend anmutenden Film steckt eine knappe Handvoll Leute, dabei auch Regisseure sowie Produzenten, die für dieses Werk verantwortlich zeichneten. Wir konnten uns diese HD Blu-ray genauer ansehen und auch über die technischen Gegebenheiten befinden.

[Inhalt]
Zwei atemberaubende DISCOVERY-Dokus über den Weißen Hai und sein Jagdrevier
Expeditionen
1. Die Weißen Haie von Seal Island
2. Colossus – Jagd nach dem Riesenhai

Wenige Kilometer vor der Küste Südafrikas liegt Seal Island. Die Gewässer rund um das kleine Eiland gelten als beliebtes Jagdrevier des Weißen Hais. Der renommierte Fotograf und Hai-Experte Chris Fallows startet spannende Expeditionen und fängt dabei dank bestem Kamera-Equipment atemberaubende Aufnahmen von Hai-Attacken ein.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Haie, die Löwen der Weltmeere sozusagen, oder? So richtig viel und schon gar nicht alles wissen wir über diese faszinierenden Lebewesen. Natürlich wirken sie mit gut sieben Zahnreihen messerscharfer Beißer und einem ohnehin weniger charmant anmutenden Antlitz wenig sympathisch auf uns. Doch man muss sie aus einer anderen Perspektive betrachten, um mehr über sie zu erfahren, um schlussendlich zu verstehen. Keinesfalls kommt man dann zur Erkenntnis, dass es sich um liebe Kuscheltiere handelt, ganz und gar nicht. Doch das, was man oft in der Welt als Allgemeinwissen vertreten findet ist auch nicht der Fall. Haie sind keine mordlustigen Monster.

Sie sind vielmehr Raubtiere gigantischen Ausmaßes, ausgestattet mit allen Mitteln, um ihrer Beute Herr zu werden. Das sie dabei nicht grad spaßig rüberkommen, liegt auf der Hand. Neben einem gewissen Informationsgehalt kommen hier auch tolle Aufnahmen zustande, darunter auch von Hai-Angriffen. Schnell wird dabei klar, wer an welcher Stelle innerhalb der Nahrungskette stünde, wenn es Auge um Auge, Zahn um Zahn ginge… Und irgendwie passen diese eher martialischen Gedanken doch auch zum Titel „Shark Attack“. Da wird auch nicht vom Schmusen geschrieben. Beide enthaltenen Filme überzeugen inhaltlich und gefallen auch technisch betrachtet.

[Technik]
Wir erleben einen vollen 1080p-Transfer im Format 1.78:1, wie oftmals bei den Discovery Channel Dokumentationen. Ein gewichtiger Anteil der Aufnahmen entstand unterhalb der Wasseroberfläche. Entsprechend anders sind auch die Bedingungen, sowie vor allem der Lichteinfluss. „Shark Attack“ hat einige tolle Aufnahmen zu bieten, die ohne viel Licht unter sehr unwirtlichen Bedingungen entstanden und vollends überzeugen. Der Kontrast ist in Ordnung und ebenfalls gibt es kaum etwas an der Konturenzeichnung zu bemängeln. Rauschen oder Verunreinigungen treten nicht auf, der gebotene Qualitätsstand hält die gesamte Laufzeit über an.

Widmen wir uns dem Ton. Das Angebot erscheint extrem überschaubar, es ist lediglich die Sprache Deutsch mit von der Partie… abgemischt in einem DTS-HD Master Audio Ton mit 2.0 Kanälen. Dem Ton können keine Untertitel hinzugeschaltet werden, denn ich konnte keine vorfinden. Wie dem auch sei, qualitativ lässt hier niemand Federn und der Ton sich nicht lumpen. Entsprechend weniger vielfältig die Qualität des Tons unter Wasser auch sein mag, die gebotene Güte ist hochwertig. Auch entsteht eine annehmbare Räumlichkeit.

[Fazit]
„Shark Attack“ aus dem Angebot von polyband unter dem Label Discovery Channel bereitet jenen Freude, die sich gerne das Allgemeinwissen etwas aufpolieren oder aber einen biologischen Berufszweig verfolgen und irgendetwas in der Richtung studieren. „Shark Attack“ hat eine Laufzeit von rund 90 Minuten, zusammengesetzt aus zweimal jeweils 45 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen und einschichtigen Blu-ray Disc (BD25). Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Interessenten müssen wissen: Veröffentlichung war bereits am 31. Mai 2013, Preis ca. 18,- Euro.

Andre Schnack, 13.06.2013

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆