Show Dogs – Agenten auf vier Pfoten

Adventure/Comedy/Fantasy
Adventure/Comedy/Fantasy

[Einleitung]
Eines gleich vorweg: ich bin ein Hundemensch (geworden) und in unserem Haushalt leben drei dieser wunderbaren Wesen, die unser Leben noch lebenswerter machen. Ich weiss nicht, ob Regisseur Raja Gosnell ein Mensch ist, der Hunde gerne hat, aber auf jeden Fall hat er diesen Film mit dem Titel „Show Dogs – Agenten auf vier Pfoten“ (Originaltitel: Show Dogs) 2018 nach einem Drehbuch von Max Botkin und Marc Hyman abgedreht. In den Hauptrollen sollen vorrangig Hunde spielen, an deren Seiten sehen wir Will Arnett, Natasha Lyonne, Andy Beckwith, Omar Chaparro und Jodin Sparks. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint aus dem Angebot von universumfilm.

[Inhalt]
Nach dem gescheiterten Versuch, ein gestohlenes Pandababy zu retten, muss sich der einzelgängerische Rottweiler und Polizeihund Max widerwillig mit FBI-Agent Frank verbünden, damit er undercover auf der prestigeträchtigen Hundeshow in Las Vegas ermitteln kann. Dort nämlich, vermutet der machohafte Vierbeiner, könnte der Dieb erneut zuschlagen und Max hofft auf seine zweite Chance, das Verbrechen aufzudecken. Jedoch finden sich die beiden Alpha-Partner in der Hundeshow-Welt voller Botox, Hundepediküren, Brasilian Waxing und vergoldeter Wasserhydranten nur mühsam zurecht. Den beiden wird schnell klar, dass sie den Fall nur lösen können, wenn sie ihr Machogehabe ablegen und endlich lernen, als Partner zusammenzuarbeiten…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ein Buddy-Movie im Segment der Hunde, das kann ja etwas werden, oder? In mir kam ein wenig das Gefühl hoch, welches ich damals wahrnahm, als die „Guck mal wer da spricht“-Filme Einzug in die Kinogesellschaft hielten. „Show Dogs – Agenten auf vier Pfoten“ ist genau ein solcher Titel, nur eben mit Hunden. Da mag nun jeder denken, was er will. Aber eines ist sicher: es gibt einige lustige Situationen und der Film hat durchaus ein paar Momente, die sich voll durchschnittlichen Allerlei des Comedy-Segments positiv abzuheben versuchen. Dies gelingt kurzweilig und dann jedoch versinkt der Titel wieder in den Tiefen schauspielerischer Abgründe und einem Humor, der hin und wieder zum Lausen ist.

[Technik]
„Show Dogs“ ist eine typische US-amerikanische Hollywood-Produktion des mittleren Budget-Grads. Technisch betrachtet ist das kein großer Wurf hier, allerdings gibt es auch wenig zu schimpfen und es wird solide Kost abgeliefert. Der 1080p-Breitbild-Transfer weist sich mit den Maßen 1.85:1 aus und füllt angenehm und mit freundlicher Wirkung die Leinwand, bzw. das Wiedergabegerät. „Show Dogs“ hat angenehme Farben aufzuweisen und auch einen Kontrast, der sich sehen lassen kann. Die Ausleuchtung der Sets ist angenehm und wirkt freundlich, sympathisch und angenehm sauber. Kompressionsartefakte gibt es nicht.

„Show Dogs“ geschieht tonal im deutschen und wahlweise auch im englischsprachigen DTS-HD Master Audio 5.1-Gewand. Untertitel gibt es in den beiden vorgenannten Sprachfassungen, optional bei Bedarf hinzu zu schalten. Mehrkanalton gibt es hier in einem Format, welches der Raum mit etwas Weite füllt. Für eine Comedy hält sich das alles in Grenzen und wir erleben einen sauberen Ton hinsichtlich der Sprache und der musikalischen Begleitung. Hintergrundgeräusche halten sich in Grenzen.

[Fazit]
Wer Hunde hat, der kann vielleicht auch „Show Dogs“ etwas abgewinnen, was sich wie Unterhaltung anfühlt. Der Hauptfilm zeigt sich auf 92 Minuten und kommt mit einer Altersfreigabe von ab 6 Jahren und richtet sich definitiv an die kleineren und jüngeren Menschen unter uns, oder aber an total Hunde-vernarrte Menschen, die sich auch mit sehr leichtem Humor zufriedengeben wollen. Wer nun die großen Klassiker wie „Scott & Huutsch“ oder „Mein Partner mit der kalten Schnauze“ schätzt, der kann hier wohl auch bedenkenlos zugreifen. Allen anderen sei einmal zur Probe Gassi gehen empfohlen. Erhältlich seit dem 7. Dezember 2018.

Andre Schnack, 18.12.2018

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆