Sie leben! (FSK 16)

Science-Fiction/Action/Thriller
Science-Fiction/Action/Thriller

[Einleitung]
Mit „Sie leben!“ (Originaltitel: They Live!) erschien 1990 hierzulande, nur ein Jahr vor dem Erfolgs-Titel „Terminator 2″, ein wunderbarer Science-Fiction Film vom Meister des Grusels: John Carpenter. In „Sie leben!“ entführt der US-amerikanische Filmemacher im typischen Carpenter-Style den Betrachter in ein wahnwitziges Science-Fiction-Szenario mit Roddy Piper und Keith David in den Hauptrollen. Der 1988 abgedrehte Titel entstand nicht nur unter der Regie von Mr. Carpenter, sondern auch nach einem Drehbuch von ihm, welches er nach der Kurzgeschichte „Eight O’Clock in the Morning“ fertigte. Natürlich wirkte er auch an der Musikgestaltung maßgeblich mit. Wir konnten uns diese Code2-DVD mit der FSK ab 16 Jahren genauer ansehen.

[Inhalt]
Außerirdische haben die Erde besetzt. Sie benehmen sich ganz normal und sind optisch nicht von Menschen zu unterscheiden. Nur durch eine Spezialbrille betrachtet, erkennt man ihr wahres Gesicht. Der Gelegenheitsarbeiter John Nada findet eine solche Brille und ist schockiert: Alles deutet auf eine lang geplante Invasion hin, denn Millionen von Aliens bevölkern bereits die Erde. Um den Planeten ungestört ausbeuten zu können, haben sie die Menschen in Hypnose versetzt. Kaum einer kann sich ihrer Gehirnwäsche entziehen. Als sich John einer Untergrundbewegung anschließt, um das Hauptquartier der Wesen zu zerstören, wird er entdeckt. Jetzt machen die Fremden unbarmherzig Jagd auf ihn…
(Quelle: Kinowelt Home Entertainment)

[Kommentar]
Eines vorweg: ich bin ein großer Fan des Filmemachers John Carpenter. Und dennoch ist das natürlich nicht das treibende Argument für die Bewertung dieses Filmtitels. Unvoreingenommen erlag ich bereits nach wenigen Minuten dem Charme von „Sie leben!“, obwohl gar nicht viel passiert und nur langsam und plätschernd die beiden Hauptcharaktere einander kennen lernen und ausreichend plastisch gezeichnet werden. Beide sind dabei keine Männer vieler Worte und der gesamte Film und seine Story reduziert sich diesbezüglich auf das Wesentliche. Motto „Lass Bilder sprechen“. Und so gibt es zahlreiche wunderbare Blickfänge auf urbanisierte Stücke Land, welche von einem zart melancholischen und futuristischen Soundtrack unterstreicht werden – was ihrer Wirkung sehr zugute kommt.

„Sie leben!“ ist ein einfacher Film, der sich einfacher Methoden und Werkzeuge bedient. Einfachheit und Wirkungsgrad gehen hier Hand in Hand und bilden eine wunderbare Symbiose. Denn John Carpenters – teils wie in einem Western – anmutenden Bilder sind ausdrucksstark und verständlich; sein Music-Score unheimlich stark und präsent und die darstellerischen Leistungen plastisch und passend. Die Story über eine Sonnenbrille, die eine globale Invasion von Außerirdischen enttarnt ist irgendwie schaurig und lustig zugleich, was ihr einen leichten Trash-Flair beschert. Aber auch dies zahlt am Ende positiv in die Kasse ein und sorgt für ein gutes Gefühl beim Betrachter. „Sie leben!“ ist weniger ein komplexer, denn unterhaltsamer, stimmungsvoller Science-Fiction-Thriller.

[Technik]
„Sie leben!“ erscheint mittels eines anamorphen Breitbildtransfers im Format 2.35:1 auf dieser DVD. Die qualitativen Merkmale lassen sich vom vorherigen Test der indizierten Fassung (Review von Dezember 2005) übertragen. Nach rund 17 Jahren kann der Film und seine Wiedergabe-Technik nicht den höchsten Anforderungen entsprechen – verständlich. Berücksichtigt man, dass es sich um einen wenig budgetierten Film und eine bereits rund 17 Jahre alte Produktion handelt, so können wir jedoch zufrieden sein. Kontrast und Sättigung gefallen auf Anhieb und selbst beim genaueren Betrachten fallen nur wenig Aussetzer und Verunreinigungen auf. Auch die Kompression findet überwiegend unbemerkt statt. Einziger Wermutstropfen: die Kantenschärfe und damit verbunden der Detailgrad lassen etwas zu wünschen übrig.

Bei der Bewertung der tonalen Leistung rezitieren wir aus dem Review aus Dezember 2005: „Sie leben!“ kommt akustisch im Stereo-Format daher. Für heutige Filme nahezu undenkbar, vor mehr als 15 Jahren durchaus noch üblich in diesem Produktions-Segment. Und die Leistungen sind gar nicht mal so übel. Wir vernehmen einen von der Basis an soliden Music-Score mit ausreichender Tiefe. Höhen spielt John Carpenter weniger häufig an, was mit Sicherheit in der Absicht liegt und nicht auf technische Defizite zurückzuführen ist. Surround-Effekte gibt es nicht, es entsteht lediglich etwas Raumweite durch einige Hintergrundgeräusche und die gute musikalische Performance. – Zitat beendet. Dialoge gibt es in den Sprachfassungen Deutsch und Englisch. Untertitel können wahlweise in deutscher Sprache hinzugeschaltet werden.

[Fazit]
„Sie leben!“ erscheint in einer 86minutenlangen Version aus dem Programm der Kinowelt Home Entertainment. Wie schade nur, dass Kinowelt die DVD einem breiteren Publikum und somit einem größeren Markt DVD anbieten wollte, und sich somit zur 3 Minuten kürzeren FSK-16er Fassung des Films entschied. Schade, denn jedem Fan fehlen die 3 Filmminuten zu sehr und man wird abgeschreckt. Am Ende kann jedoch festgehalten werden, dass es sich bei „Sie leben!“ noch immer um einen Klasse Science-Fiction Film handelt. Die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) bietet neben den üblichen Optionen ebenfall den Zugriff auf folgende DVD Extras:

* Audiokommentar mit Regisseur John Carpenter und Hauptdarsteller Roddy Piper
* Making Of
* Hidden Features
* Trailer

Ein wunderbarer Audiokommentar mit Regisseur John Carpenter und Hauptdarsteller Roddy Piper entführt den Betrachter in eine Art Helikopter-Perspektive und spendet unheimlich interessante Aspekte des Films und die Arbeiten an ihm. Es gibt viel zu lachen dabei und durch die lockere und fließende Erzählweise entsteht eine angenehme Atmosphäre. Auch die weiteren Extras gefallen dem Betrachter gut. „Sie leben!“ kann technisch überzeugen, auch von der Ausstattung her, inhaltlich durch die Filmkürzung auf einen FSK 16-Schnitt hingegen nicht auf ganzer Linie. Erscheinungstermin ist der 15. Dezember zu einem Preis um die 10,- Euro – das erscheint fair.

Andre Schnack, 11.12.2006

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: