Snatch – Schweine und Diamanten

Comedy/Crime/Thriller
Comedy/Crime/Thriller

[Einleitung]
Eine coole und harte Komödie, das war „Snatch“ für mich bei der ersten Ansicht nach definitiv. Ich mochte die bisherigen Filme von Regisseur Guy Ritchie immer und war daher sehr interessiert an „Snatch“, als er 2000 in die Kinos kam. Er frohlockte mit einer coolen Stimmung, einem guten Soundtrack und einer guten Besetzung. In den führenden Rollen sehen wir neben Jason Statham, Benicio Del Toro, Brad Pitt, Dennis Farina auch noch viele weitere. Mr Ritchie fertigte auch das Drehbuch zum Film an. Diese High Definition Blu-ray Disc erscheint von Sony Pictures Home Entertainment und wir waren dankbar, dass wir einen prüfenden Blick werden durften.

[Inhalt]
Schon mal was von „One Punch Mickey“ gehört? Oder von „Franky Four Fingers“? Wahrscheinlich nicht, aber sehen Sie hier: Brad Pitt als „One Punch Mickey“, ein irischer Zigeuner, der den härtesten Schlag in der Geschichte des illegalen Boxens hat. Man versteht nie genau, worüber er spricht, aber wenn er zuschlägt, sind alle Unklarheiten beseitigt. In dieser Wahnsinnsgeschichte aus der englischen Unterwelt geben nur die schrägsten Gestalten den Ton an. Mit von der Partie: Benicio del Toro als spielsüchtiger Mafiosi „Franky Four Fingers“ und Dennis Farina („Get Shorty“).
(Quelle: Sony Pictures Home Entertainment)

[Kommentar]
„Snatch – Schweine und Diamanten“ überzeugt mich bei jeder Ansicht erneut. Durch seine coole Attitüde und die abgefahrenen Figuren entsteht eine einzigartige Stimmung. Der Soundtrack tut sein übriges dazu bei und vollendet die Komposition modernen Kinos, welches sich noch nicht ganz der Verkonsumierung der künstlerischen Ansätze hingegeben hat. Am Ende haben wir es mit einem rabenschwarzen Humor zu tun, der im Milieu der organisierten Kriminalität seine Geschichte findet. Er konfrontiert uns mit aberwitzigen Situationen, die allesamt ihren sehr eigensinnigen Charme aufweisen. Allen Darstellern ist dabei zu danken, und vor allem aber Regisseur und Drehbuchautor Guy Ritchie gebührt Lob für seine ultra-coole Gangster-Komödie.

[Technik]
Wir müssen ehrlich sein, dieser Transfer gehört nicht zu den besten von Sony Pictures Home Entertainment, zweifelsohne. Zwar erstreckt sich der 16:9-Transfer in einem angenehm wirkenden 16:9-Transfer in 1080p-Bildern auf dem Wiedergabegerät. Doch immer wieder gibt es Bildeigenschaften, die sind eigentlich gar nicht so „High Definition“, wie sie sein sollten. Das genaue Seitenverhältnis bemisst sich auf den Faktor 1.85:1 und wäre diese Blu-ray Disc eine DVD, so wäre auch alles in Ordnung. So viele wunderbare Momente es hier im Bildtransfer zu bemerken gibt, in etwa ebenso viele negative Faktoren finden sich auch vor. Am leichten Rauschen stört man sich nur in den weniger gut ausgeleuchteten Momenten. Die Kompression ist gut, jedoch nicht sehr gut. Verunreinigungen oder andere Störungen bleiben aus.

Kommen wir zum Ton. Es liegt keinesfalls an der technischen Abbildung des Sounds, wenn man den Zigeuner einfach nicht verstehen kann. Denn technisch lässt die Disc eigentlich keine Wünsche offen. Es gibt Dolby True HD 5.1 Ton in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch. Immer wieder wird klar, dass wir es mit einem eher dialogstarken Titel zu tun haben. Es sind doch eher die Sprachausgabe und viele Hintergrundgeräusche, die den Film auch akustisch eine eigene Note aufsetzen. Es entstehen ausreichend räumliche Momente, die sich immer wieder angenehm vom Stil des Films initiiert einen Erfolg nach dem anderen einheimsen. Passende Untertitel sind aus einer Auswahl aus 11 Sprachen auszusuchen.

[Fazit]
„Snatch – Schweine und Diamanten“ gewinnt inhaltlich das Herz des offenen Publikums, insbesondere derer, die angesichts etwas gewaltverherrlichender Darstellungen nicht gleich pikiert zurückschrecken. Die Art und Weise, wie die rund 103minutenlange Geschichte erzählt wird, steht für den Film und seine Qualitäten. Technisch geht das Ergebnis in Ordnung und zur Ausstattung lassen wir allen voran erst einmal die folgende Liste der Features wirken:

– Der Snatch-Schneideraum
– Kommentar mit Beiträgen von Drehbuchautor/Regisseur Guy Ritchie und Produzent Matthew Vaughn
– Kommentar zu entfallenen Szenen mit Beiträgen von Drehbuchautor/Regisseur Guy Ritchie und Produzent Matthew Vaughn
– Entfallene Szenen mit optionalem Kommentar
– Dokumentation zum Film: Die Entstehung von Snatch – Schweine und Diamanten
– Video-Fotogalerie
– Pikey-Untertitel
– TV-Spots & Trailer für Snatch – Schweine und Diamanten
– Osterei
– BD-Live Funktionen

Ob es diese Ausstattungsmerkmale ausmachen können, über gut und sehr gut zu entscheiden? Die Extras sind zweifelsohne spitze. Sie überzeugen durch einen guten Informationsgehalt, eine technisch adäquate Abbildung und einen unterhaltsamen Aufbau und Ablauf. „Snatch – Schweine und Diamanten“ sollte auf jeden Fall gesehen werden und bei Film-Fans auch einen Platz im Regal finden. Erscheinungstermin war der 8. Oktober. FSK ab 16 Jahren.

Andre Schnack, 14.10.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: