Starship Troopers

Action/Adventure/Sience-Fiction/War
Action/Adventure/Sience-Fiction/War

[Einleitung]
Warner Home Video präsentiert uns Paul Verhoeven‘s Actionspektakel „Starship Troopers“ von 1997. Der actiongeladene Sience-fiction Film entstand nach eine Romanvorlagen von Robert A. Heinlein. In den Hauptrollen sehen wir Casper Van Dien, Denise Richards, Dina Meyer, Jake Busey, Neil Patrick Harris und Patrick Muldoon. Michael Ironside glänzt in einer Nebenrolle.

[Inhalt]
Wir befinden uns in einer nicht allzu fernen Zukunft. Die Menschheit wird von einer Militärmacht regiert und jeder der etwas aus sich machen will, sollte Militärdienst geleistet haben. Der aus einer reichen Familie stammende Johnny Rico (Van Dien) möchte nach seiner abgeschlossenen Schulausbildung auch Dienst leisten, genau wie seine Freundin (Richards) und all seine anderen Freunde. Entgegen den Wünschen seiner Eltern tritt er dem Militär bei und wird für die kommenden zwei Jahre der Föderation dienen. Schon längst sind die Menschen in der Lage durch den Weltraum zu reisen und besitzen High-Tech-Waffen und Raumschiffe. So treffen sie auf eine arachnoide Form von Leben, die „Bugs“! Leider sind diese extrem feindselig und beginnen einen Krieg mit der Menschheit, sie schleudern einen riesigen Felsen gen Erde. Zu spät wird dieser bemerkt und er schlägt in Südamerika ein, die Stadt Buenos Aires wird völlig zerstört – Millionen sterben, es war die Heimatstadt der Freunde. Die oberste Militärführung beschließt einen Angriff auf Klendathu, dem Heimatplaneten der Bugs, Rico und seinen Freunden steht eine schwere Zeit bevor, denn es herrscht Krieg!

[Kommentar]
Paul Verhoeven (Basic Instinct, Total Recall) inszenierte ein Actionfilm des Oberklasse. Mit seinem typischen Hang zur Übertreibung und Provokation erschafft Verhoeven ein Kriegsszenario der Spitzenklasse, natürlich auch sehr brutal, daher auch in Deutschland indiziert und nur gegen Vorlage des Personalausweises käuflich zu erwerben. Tolle Aufnahmen und ein klasse Soundtrack begleiten den Betrachter auf der Reise von Johnny und seinen Freunden. Oft nimmt der Regisseur andere Filme auf die Schippe und drehte sein Werk im Stil einer Satire. Spätestens wenn Soldatenoberhäupter mit sehr langen, dunklen Mänteln ins Bild kommen werden Analogien zum Dritten Reich klar. Wegen des hohen Grades an Brutalität stellt sich beim Betrachten von „Starship Troopers“ mehr als einmal die Frage an den Betrachter: „geschmacklos oder eine gelungene Persiflage?“. Sieht man den Film mit einer Spur Humor, tiefschwarzem Humor, so gefällt die Handlung in der es um Liebe, Hass, Krieg und Freundschaft, geht auf alle Fälle.

[Technik]
Technisch bezeichne ich die DVD als tadellos. Ein schier brilliantes Bild in anamorphen 1.85:1 entführt, ohne jegliche Fehler oder Rauschen, in die futuristisch, beängstigende Umgebung von Klendathu, dem Heimatplaneten der „Bugs“. Mir kam das Geschehen eine Spur undeutlicher und unschärfer als die amerikanische Version vor, ansonsten ist die deutsche Scheibe seiner Code1-Schwester aber vollkommen ebenbürtig. Negativ fällt der verwendete Typ von DVD ins Auge, eine DVD-10! Nach der knappen Hälfte des Films ist somit ein Wechseln der Seite vonnöten. Die visuelle Leistung mit ihren Massen an Special-Effects begeistert aber jeden und läßt das Drehen der Disc schnell vergessen. Ein Großteil des Film entstand im Computer, die Arbeit ist qualitativ allerdings so hochwertig, daß einem diese Tatsache nicht auffällt. Das Bild der DVD hat einen gut ausgewogenen Kontrast und begeistert durch eine hohe Farbsättigung.

Die Audiotracks der Scheibe haben ebenso wie das Bild eine hohe Qualität. Auf Englisch ist ein digitaler 5.1-Track enthalten, genau wie auf Deutsch, die Spuren müssen jedoch über das Menü gewechselt werden, denn die Taste für die Tonspur hat während des Films keine Funktion – schade. Der 5.1 Sound hat es in sich. Nicht übertrieben, aber dennoch oft nutzt er die hinteren Lautsprecher und erzeugt ein dynamisch, lebendiges Klangfeld mit glasklaren und klirrfreien Explosionen und Effekten. Prima getrennt verstehen wir jedes gesprochenes Wort aus dem Center-Speaker. Was die Präsentation von Bild und Ton angeht, so stellt „Starship Troopers“ eine gute Vorführ-DVD dar – mit tollen visuellen und akustischen Raffinessen mit Staungarantie. Untertitel sind auf 12 Sprachen verfügbar.

[Fazit]
Wer eine technisch überzeugende DVD sucht, einen pechschwarzen Humor hegt und Actionfilme liebt ist hier genau richtig. Der Film hat Klasse, die Umsetzung auf das tolle Medium DVD ist leider sehr dürftig ausgefallen. Der Streifen wird zwar in voller Länge, ca. 128 Minuten, gezeigt bietet aber keine gute Ausstattung wie die Code1-Fassung. Auf der deutschen Scheibe finden wir nur den Film, sonst nichts, rein gar nichts – wirklich enttäuschend. Die zweiseitige Single-Layer-Disc kostet knappe 50,- DM und liegt somit weit unter dem Preis des Code1-Imports, Liebhaber sind mit dem Import aber wesentlich besser bedient, vorausgesetzt sie besitzen einen Code1- bzw. Code-Free-Player. „Starship Troopers“ kann seit Mai ’99 erworben werden.

„Und sie werden weiter kämpfen, und sie werden siegen!“

Andre Schnack, 13.07.1998

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: