Straight Shooter

Action
Action

[Einleitung]
Neues aus dem Hause BMG Video! Am 08.05. erscheint die DVD des deutschen Actionstreifens „Straight Shooter“. Mit Dennis Hopper, Heino Ferch und Katja Flint in den Hauptrollen wurden talentierte und bekannte Darsteller gewählt. Der Actionfilm von Regisseur Thomas Bohn, der auch das Drehbuch zum Film schrieb, lief 1999 in den deutschen Kinos, nun kommt er in einem hübschen Super Jewel Box als Code2 DVD-Version von BMG Video. Wir nahmen die Disc vorab unter die Lupe.

[Inhalt]
Der Ex-Fremdenlegionär Volker Bretz (Heino Ferch) war ein zufriedener Familienvater. Doch dann starb seine Tochter an Leukämie, wenig später brachte sich seine Frau um. Er macht die Atom-Lobby für dieses schreckliche Schicksal verantwortlich, denn die Familie wohnte in der Nähe eines solchen Atommeilers. Und Bretz ist ein Mann mit Geschichte, in der Fremdenlegion hatte er den Decknamen „Straight Shooter“. Nun beginnt er einen gnadenlosen Rachefeldzug gegen die Führungskräfte und Funktionäre, die für den Bau des Atomkraftwerks ATAR II verantwortlich waren und seinen Betrieb tolerieren und aufrechterhalten. Er tut das, was er einmal bis ins letzte Detail gelernt hat: kämpfen, oder besser Krieg führen. Es folgen unzählige Leichen, er wird erst aufhören mit dem Töten, wenn das Atomkraftwerk abgeschaltet wird. Die Polizei ist machtlos, denn dank seiner raffinierten Ausführung und seiner Professionalität entwischt er ständig. Sein früherer Ausbilder, Frank Hector (Dennis Hopper), wird aus England eingeflogen und soll bei den Ermittlungen helfen. Doch Hector weiß mit wem er es zu tun hat und es scheint nahezu unmöglich dem Ein-Mann-Killer-Kommando das Handwerk zu legen. Ein spannendes Rennen gegen die Zeit beginnt.

[Kommentar]
„Straight Shooter“ ist Deutschlands Rambo. Die Analogien sind unverkennbar, doch „Straight Shooter“ ist keinesfalls ein Abklatsch oder Plagiat, vielmehr ein sehr eigenes Werk mit Originalität. Mit einer Spur Drama, einem Hauch Romanze und der hier gebotenen, gehörigen Portion Action wird der Zuschauer wirklich gut unterhalten. Der sonst so eindeutige und typische „Touch“ an deutschen Filmen drängt sich hier nicht auf. Alles wirkt äußerst professionell und aufwendig, die Action-Sequenzen gehören absolut in die oberste Liga. Der Dreh an sich wurde ebenfalls interessant gestaltet, die Kameraeinstellungen und die Lokalitäten vermitteln eine tolle Stimmung und sprechen eine sehr positive Sprache. Heino Ferch alias Straight Shooter gefällt von Anfang an, er ist das deutsche Pendant zum US-Actionstar Bruce Willis; und mit Dennis Hopper wurde ein sehr bekanntes Gesicht auf die Leinwand gezaubert. Letzterer besetzt eine sehr coole Figur, in der Hopper sichtlich aufgeht und Spaß hat, ferner verleiht er dem Film einen internationaleren Beigeschmack. Neben dem gelungenen Schnitt, den tollen Darstellern und der nicht gerade innovativen, aber sehr unterhaltsamen Geschichte, gibt es dann auch noch einen sehr zeitgemäßen und die schnittige Action unterstreichenden Soundtrack. Straight Shooters Kampf gegen die Atomlobby und eine betäubte Gesellschaft wurde ansehnlich umgesetzt und verdient sich so das Prädikat sehenswert.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch hinterlässt die Disc einen ebenfalls guten Eindruck. Angefangen beim nahezu tadellosen Bildtransfer im Ratio 2.35:1, dem Originalkinoformat. Der Transfer wurde leider nur im Letterbox-Standard auf die DVD gebannt, also nicht für 16:9-Fernseher optimiert (anamorph), schade. Trotz dieser fehlenden Bildveredelung weist das Geschehen im Heimkino einen angenehm hohen Grad an Detailfülle auf, ferner vermag auch die Kantenschärfe zu überzeugen. Der Kontrast ist sehr prall, die Farben satt und ihre Wirkung meist natürlich. Die Schatten und gelegentlich auftretenden dunkleren Aufnahmen glänzen durch einen tiefen Schwarzton. Kompressionsartefakte oder andere Störungen, die diesen Actionthriller in seiner visuellen Leistung negativ beeinflussen, treten nicht auf.

Neben dem guten Ergebnis in Sachen Bild gesellt sich eine sehr gute Leistung des Tons. Es wird hier ein sehr runder, fein abgemischter und nahezu perfekter Dolby Digital 5.1-Ton in deutscher Sprache geliefert. Die zahlreichen Direktionaleffekte während der tollen Actionsequenzen malträtieren die Ohren des Betrachters und geben sich aggressiv. Sie schöpfen das Potential des Mehrkanaltons mit 6 diskreten Kanälen voll aus und bieten wirklich einen wahren Hörgenuss, sehr dynamisch und ausgewogen in Höhen und Tiefen; satte Basseinlagen fehlen natürlich auch nicht. Aus dem Center-Speaker erklingen die deutlichen Dialoge. Untertitel sind nicht vorhanden.

[Fazit]
„Straight Shooter“ kommt von BMG Video als „Widescreen Edition“ und schlägt mit knapp 50,- DM zu Buche. Diese Investition lohnt sich aber in Anbetracht der technisch sehr überzeugenden Leistung und der Tatsache, dass mit diesem Film endlich mal gezeigt wird, dass auch die Deutschen gute Actionfilme produzieren können! Es wird eine spannende Geschichte mit guten Darstellern und viel Action auf eine coole Art und Weise erzählt. Außer dem 83 minutenkurzen Film befinden sich auch noch rund 20 Minuten Bonusmaterial auf der einseitigen Single-Layer-Disc, man beachte dabei: der Film hat eine FSK von 12 Jahren, das Bonusmaterial eine FSK von 16 Jahren. Das gut strukturierte und mit Musik unterlegte Bewegtmenü gibt Zugriff auf: einen Audiokommentar vom Regisseur Thomas Bohn, eine Featurette, Behind-The-Scenes und Interviews. Zusätzlich gibt es noch Trailer von „Straight Shooter“, „Comedian Harmonists“ und „Boiling Point“; Produktionsnotizen und Cast & Crew Infos gehören ebenso zum Unfang der Ausstattung. Im DVD-ROM Bereich können Weblinks und ein Produktionstagebuch eingesehen werden. Das Alles spricht sehr für diese Disc, da sehen wir auch gerne über die fehlende 16:9-Optimierung hinweg und vergeben für die pralle Ausstattung und den ausgesprochen guten Ton einen Goldenen Haken für den „Straight Shooter“. Ein toller Action-Thriller aus deutschem Hause in einer gelungenen DVD-Version – empfehlenswert.

Andre Schnack, 30.04.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: