Streetdance Kids – Gemeinsam sind wir Stars (3D)

Comedy
Comedy

[Einleitung]
universumfilm vertreibt den 2013 abgedrehten Tanzfilm aus Großbritannien mit dem Titel „Streetdance Kids – Gemeinsam sind wir Stars“ (Originaltitel: All Stars) von Regisseur Ben Gregor. In den führenden Rollen sehen wir Theo Stevenson, Akai Osei-Mansfield, Ashley Jensen und Kimberley Walsh neben weiteren. Im Januar erst im Kino, nun bereits in dieser Fassung als High Definition Blu-ray Disc im Handel erhältlich. Es soll sich um einen Tanzspaß für die gesamte Familie handeln. Sogar in 3D. Doch auch das ist kaum noch eine Überraschung. Kommt es also darauf an, was die inhaltlichen Ausführungen in Kombination mit dem Tanzen zu bieten haben.

[Inhalt]
Tanzen ist die größte Leidenschaft von Jaden. Der junge Streetdancer nutzt jede Gelegenheit, um sein Können zusammen mit anderen Teenagern im angesagten Jugendclub seines Heimatortes zu präsentieren. Als der Club geschlossen werden soll, ist Jaden fest entschlossen, das zu verhindern. Gemeinsam mit seinem Freund, dem schlagfertigen Ethan, organisiert er eine Charity-Show, deren Einnahmen die Schließung des Clubs verhindern sollen. Für den Haupt-Act wollen Jaden und Ethan eine eigene Streetdance-Gruppe zusammenstellen. Doch das ist leichter gesagt, als getan, denn die tanzbegeisterten Kids, die für ihre Crew tanzen wollen, haben allesamt zwei linke Füße. Jaden und Ethan geben jedoch nicht auf, um ihren Club zu retten. Doch allzu viel Zeit bleibt den beiden nicht mehr…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ein Programm, wie es eher für Kinder gemacht ist, als für Erwachsene. So lautet zumindest meine Meinung nach der Ansicht von „Streetdance Kids“. Das ist alles ganz nett und witzig, mehr dann aber eben auch nicht. Irgendwie fehlt es an etwas, was ansonsten die unsichtbaren Barrieren zwischen Tanzfilm und Spielfilm zu überwinden versteht und den Zuschauer dabei entsprechend mitnimmt. Schade, denn die Darsteller sind allesamt in Ordnung, sie können vor allem tanzen. Choreografisch und von der Inszenierung her kann man dem Titel kaum etwas vormachen, allerdings bin ich kein Tanzfan oder sonderlich interessiert an diesem Thema. Doch geht es darum jetzt auch nicht. „Streetdance Kids“ gefällt vor allem dann, wenn man keine großen Anforderungen an die Story stellt, sondern eher leicht unterhalten werden will.

[Technik]
Kommen wir zur technische Bewertung der Leistungen der Blu-ray Disc mit High Definition Bildern in 1080p. Dabei kommt ein Breitbild-Transfer im Format 1.85:1 zum Einsatz. Unabhängig davon, ob nun die enthaltende 2D- oder die 3D-Version abgespielt wird. Kontrast- und farbreich sowie mit einer ausreichenden Kantenschärfe ausgestattet gefallen die gebotenen Bilder gut. „Streetdance Kids“ besitzt vielfältige und oftmals dynamische Tanzsporteinlagen. Sie gefallen von der technischen Abbildung her und überzeugen so auch Skeptiker. Referenzniveau wird zu keinem Zeitpunkt erreicht, dafür fehlt es in einigen Segmenten am sauberen Abschluss. Kompressionsartefakte oder andere Verunreinigungen bleiben aus. Die 3D Leistung ist gut.

Für einen Tanzfilm hat der Ton natürlich ebenfalls eine gewisse Bedeutung. Entsprechend den Erwartungen gibt es mindestens einen deutschsprachigen Ton sowie eine weitere Tonspur in englischer Sprache, beide im Format DTS-HD 5.1. Untertitel sind ebenfalls in den beiden Fassungen vorzufinden. „Streetdance Kids“ kann sich durch einen gelungenen Mix aus verschiedenen Tonelementen positiv positionieren und es fällt ihm leicht ohne Störungen oder Rauschen zu arbeiten. Der Ton unterstützt teilweise das Bild sehr gut, hier und dort hingegen merkt man auch ein beschränktes Spektrum in der räumlichen Aussteuerung.

[Fazit]
Wenn man nun rein auf das Argument 3D schaut, dann verkommt der Film zu einer irgendwie wenig sinnvollen Aneinanderreihung von Tanzmomenten, die für sich genommen oftmals sehr überzeugend sind. „Streetdance Kids – Gemeinsam sind wir Stars 3D“ bietet eine Laufzeit von rund 105 Minuten und richtet sich – ich wiederhole mich – an vorrangig ein jüngeres Publikum und eben an Tanz-Interessierte. Die folgenden Extras sind über das Menü vorzufinden:

– Tanzen mit Akai
– Die Umsetzung der Tagtraum-Szenen
– BMX-Tricks mit Keelan Phillips
– Bollywood tanzen mit Sapnay
– Spaß bei den Dreharbeiten
– Wettbewerb: Der beste Darsteller
– Interviews mit Cast & Crew
– Wendecover

Das ist ordentlich, vor allem wenn wir bedenken, dass es sich in Summe um rund 152 Minuten Bonusmaterial handelt. Tolle Sache, wünscht man sich oftmals in diesem Ausmaß. Auch die technische Ausführungen sind in Ordnung, so dass eigentlich nichts gegen eine prima Note spricht. Und so kommt es dann ja auch. Inhaltlich schwächelnd, im Umfeld darum hingegen gut bis sehr gut. Erscheinungstermin war der 2. Mai zu einem Preis von rund 16,- Euro.

Andre Schnack, 14.05.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆