Taffe Mädels – Extended Version

Action/Comedy/Crime
Action/Comedy/Crime

[Einleitung]
Mit dem Originaltitel „The Heat“ zog 2013 Regisseur Paul Feig ins Rennen um die Gunst der Zuschauer im Genre Comedy ins Kino ein. Er arbeitete nach einen Drehbuch von Katie Dippold und konnte vor der Kamera mit Sandra Bullock und Melissa McCarthy Vorlieb nehmen. Hierzulande trat der Comedy-Streifen mit dem Titel „Taffe Mädels“ in Erscheinung. Mir lag die High Definition Blu-ray Disc vor und ich machte mir ein genaueres Bild des US-amerikanischen Films. Was können Bullock und McCarthy zusammen ausrichten? Können sie einen Buddy-Movie mit zwei weiblichen Darstellern bringen? Ich werde es sehen.

[Inhalt]
Die FBI-Agentin Sarah Ashburn (Sandra Bullock) und die Bostoner Polizistin Shannon Mullins (Melissa McCarthy) könnten unterschiedlicher nicht sein. Als Einzelgängerin hat Sarah kein gesteigertes Interesse an ihren Kollegen, bei denen sie als arrogant und bedingungslos gilt. Als sie nach Bosten versetzt wird, um einen skrupellosen Drogenbaron zu erledigen, muss sie mit der burschikosen und etwas tollpatschigen Shannon zusammenarbeiten. Natürlich sind die beiden Frauen alles andere als ein Dream-Team, doch schließlich passiert, was niemand für möglich hielt: Sie werden Freundinnen!
(Quelle: Twenthieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Buddy-Movies, das sind die Filme, in denen zwei sehr unterschiedliche Charaktere sich mehr oder weniger gezwungen sehen in einer bestimmten Sache zusammen zu arbeiten. Dabei entsteht dann Humor, eine oftmals leichte und nette Geschichte, hoffentlich auch mit Spannung garniert, und am Ende wird irgendwie oft alles gut. Die beiden Figuren gehen gestärkt aus dieser Situation hervor, werden gar Freunde. All das, all diese Elemente finden wir auch hier vor. Nur sind die beiden Hauptfiguren nicht männlich, sondern so eine Art weibliche Interpretation davon. Das funktioniert auch wirklich gut, die Sprüche sind feist, die Situationen oftmals lustig und die Story in Ordnung.

[Technik]
Wir befinden uns in diesen Belangen ganz auf der Höhe der Zeit. Der High Definition Blu-ray Transfer leistet sich keine nennenswerten Schnitzer und präsentiert uns das Abenteuer von Ashburn und Mullins auch technisch sehr gelungen. Zu keiner Zeit fallen nennenswerte Patzer ins Auge, das 1080p Geschehen leistet einen guten Job, unabhängig davon, ab Action vor der Kamera stattfindet, oder aber eher Dialog und ruhigere Geschichtenerzählung stattfindet. Kontrast und Farbgebung münden in ausreichend knackigen, farbenfrohen Situationen. Wir erleben „Taffe Mädels“ in 2.40:1, was dem Originalformat gleichkommt. Kompressionsartefakte finden hier keinen Platz.

Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, als wäre dieser Titel eine Waffe in Bezug auf das Angebot von Surround-Effekten oder technischen akustischen Spielereien. Das ist nämlich nicht der Fall. Vielmehr erzählt die Comedy eine unterhaltsame Geschichte, die hin und wieder situationsbedingt auch mit einem gelungenen Ton und einer ausreichend dynamischen Abmischung aufzuwarten versteht. Das bezieht sich hier auf einen deutschen oder französischen DTS 5.1 Sound, sowie den englischen Originalton im DTS-HD Master Audio 5.1-Verfahren. Alles gut soweit, denn die Situationen verfügen über ausreichend Raum und Fehler gibt es nicht.

[Fazit]
Ich muss gestehen, dieser Film gefiel mir ganz gut. Ich mochte auch Titel mit Melissa McCarthy sowie Sandra Bullock zuvor, doch hier in der gebotenen Kombination fühlte ich mich gut und angenehm unterhalten. Nie zum Schreien komisch, doch mit Charme und Witz ausgestattet gelingt es „Taffe Mädels“ angenehme 117 Minuten Laufzeit zu bieten. Mir lag die Extended Edition vor, die sich in der Laufzeit etwas anders gestaltet (länger) als die Originalversion. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren und der Film findet Platz auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc. Sie beinhaltet ebenfalls noch folgendes Bonusmaterial:

– Willkommen zur Sonderausstattung
– Spaß am Set
– Entfallene Szenen
– Erweiterte Szenen
– Das ganze lustige Zeug, das wir rausschneiden mussten!

Immerhin einiges an Material. Auch inhaltlich durchaus unterhaltsam und spaßig. Die Standard Definition DVD erweist sich ebenfalls als gelungen, ebenfalls gibt es eine mit iTunes Extras ausgestattete Fassung im Apple iTunes Store. Erscheinungstermin dieser Blu-ray Variante war der 6. Juni 2014. Heute noch mit 8,- Euro Kaufpreis angemessen günstig. Wer gerne lacht oder schmunzelt und die Hauptdarstellerinnen mag, bitte zugreifen.

Andre Schnack, 30.03.2016

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆