Schlagwort-Archive: thriller

Criminal Minds – Staffel 12

Thriller/Crime/Serie
Thriller/Crime/Serie

[Einleitung]
Ich halte hier die zwölfte Staffel von „Criminal Minds“ zwischen den Fingern und freue mich, denn das begeistert alleine schon durch den Titel. Denn wir wissen nun was ungefähr kommen wird. Folge für Folge werden extreme Auswüchse krimineller, skrupelloser Psychopathen verfolgt. Und zwar von der BAU (= Behavioral Analysis Unit), die mit den besten Profilern überhaupt aufwarten kann und stets sehr professionell ihrer Arbeit nachgeht. Es geht um genau dieses Team, dessen Zusammensetzung hin und wieder über die Jahre verändert wurde. Außerdem gab es Wechsel des Standorts und damit verbunden auch andere Mannschaften. Dieses Set besteht auch gleich 5 DVDs mit den 22 neuen Episoden der so erfolgreichen Crime-TV Serie aus den USA. Ich war gespannt.
Criminal Minds – Staffel 12 weiterlesen

Hangman – The Killing Game

Crime/Mystery/Thriller
Crime/Mystery/Thriller

[Einleitung]
„Hangman – The Killing Game“ ist bislang in meiner Wahrnehmung recht wenig berücksichtigt worden. Der US-amerikanische Thriller entstand unter der Regiearbeit von Johnny Martin nach einem Drehbuch von Michael Caissie und Charles Huttinger. In den führenden Rollen sehen wir niemanden weniger als Leinwand-Legende Al Pacino an der Seite von Karl Urban und Brittany Snow. In weiteren Figuren sehen wir Sarah Shahi und Joe Anderson und weiteren. Diese Blu-ray Disc Veröffentlichung kommt aus dem Angebot von Concorde Home Entertainment und ich konnte mir ein genaueres Bild von Inhalt, Technik und Ausstattung machen.
Hangman – The Killing Game weiterlesen

Flatliners (2017)

Drama/Science-Fiction/Thriller
Drama/Science-Fiction/Thriller

[Einleitung]
Mit „Flatliners“ erschien 1990 (Ja! – so lange ist es schon wieder her), ein Film, der sich des Themas „Licht am Ende des Tunnels“ widmete und die sogenannten Nahtoderfahrungen ins Rampenlicht rückte. Vor der Kamera waren es damals Kiefer Sutherland, Julia Robert sowie Kevin Bacon zu sehen. Jetzt, also knapp 27 Jahre weiter, sehen wir im Regie-Stuhl Niels Arden Oplev sitzen, vor der Kamera agieren Ellen Page, Diego Luna, Nina Dobrev sowie James Norton. Der Titel ist der gleiche, „Flatliners“, nur eben von 2017. Nach einem Drehbuch von Ben Ripley. Sony Pictures Entertainment veröffentlicht diese High Definition Blu-ray Disc.
Flatliners (2017) weiterlesen

Lucy

Action/Science-Fiction/Thriller
Action/Science-Fiction/Thriller

[Einleitung]
Luc Besson ist bestimmt eher mit „Valerian“ in jüngerer Erinnerung als mit seinem 2014 veröffentlichten Titel „Lucy“. Wie so oft, wenn Mr. Besson Hand anlegt, ist es auch hier der Fall, dass er die Funktion des Regisseurs sowie des Drehbuchautors gleichermaßen füllt, bzw. inne hat. „Lucy“ wurde auch von Besson produziert, und zwar gemeinsam mit Christopher – Highlander – Lambert. In den führenden Rollen sehen wir Scarlett Johansson, Morgan Freeman, Min-sik Choi, Amr Waked, Analeigh Tipton sowie Johan Philip Asbæk. Diese Download-Version entstammt dem iTunes Shop und liegt mir in High Definition vor.

[Inhalt]
Während eines Urlaubs gerät Lucy (Scarlett Johansson) in die Fänge des mysteriösen Mr. Chang (Min-sik Choi). Für ihn soll sie eine neuartige Droge nach Europa schmuggeln, die ihr gewaltsam in den Bauch implantiert wird. Als sie sich wehrt, gelangt die Substanz in ihren Blutkreislauf und Lucy entwickelt übermenschliche Fähigkeiten. Mit Hilfe des Hirnforschers Professor Samuel Norman (Morgan Freeman) versucht sie herauszufinden, was mit ihr passiert.
(Quelle: Universal Pictures Germany)

[Kommentar]
Meine ersten Gedanken beim Anblick dieses Titels waren unter anderem auch: ist dies das feminine Pendant zu „Ohne Limit“ mit Bradley Cooper? (Link: http://www.dvdcheck.de/ohne-limit-unrated-extended-cut/). Egal, nach der Ansicht kann ich vermelden, dass wir es mit einem gut erzählten und vor allem auch voll mit Action bepackten Erzählung zu tun haben, in deren Mittelpunkt die titelgebende Figur „Lucy“ steht. Jene wurde gut dargestellt durch Scarlett Johansson, die wenig später mit der Realfilm-Umsetzung von „Ghost in the Shell“ zu sehen war. „Lucy“ hingegen ist ein bisschen anders ausgerichtet und gefällt mit eigenem Stil und Charme.

Vor allem aber durch die recht intensive Atmosphäre und Spannung, sowie die Action und die Choreografie der oftmals temporeich geschnittenen Sequenzen überzeugen auf ganzer Linie. Ich muss gestehen, dass ich recht überrascht war von der Güte dieses Films, mit dem ich so nicht gerechnet hätte. Mir gefiel der Stil gut, wenngleich dieser hin und wieder etwas in direkter Konkurrenz zu „Atomic Blonde“ stand. Davon ab hingegen ist „Lucy“ sehr eigensinnig, typisch Besson und auch einfach frisch, leicht und doch irgendwie mit einer Portion Ernst erfüllt.

[Technik]
Nur weil etwas heruntergeladen wird, bevor wir es ansehen können, bedeutet dies nicht, dass wir es mit geringerer Qualität zu tun bekommen, als bei Datenträger-Versionen der Filme. Tatsächlich ist es aber so, dass die Datenmengen bei den Download-Varianten in der Regel niedriger sind als bei den haptischen Fassungen auf Datenträgern. „Lucy“ hat sich auf keinen Fall aus irgendeinem Grund zu verstecken, denn der Kontrast ist ordentlich, die Farben solide gesättigt und die Sauberkeit geht ebenfalls in Ordnung, ohne dass uns Artefakte auffallen. Es handelt sich um 2.40:1 Widescreen in High Definition 1080p.

„Lucy“ bietet natürlich auch einen entsprechenden Ton zum Bild. Allerdings ist es hier, wie bei vielen iTunes Titel im Vergleich zu den Offline-Geschwistern auf DVD und Blu-ray Disc: es gibt Dolby Digital 5.1-Mehrkanalton in den Sprachen Englisch und Deutsch. Untertitel gibt es in exakt 20 unterschiedlichen Landessprachen. „Lucy“ knallt hier und dort schon recht ordentlich und vermag eine spürbare Räumlichkeit aufzubauen. Dynamik wird hier ebenfalls groß geschrieben, so dass zwischen den musikalisch kräftigen Elementen auch der restliche Ton glänzt. Rauschen oder Störungen sind nicht mit dabei.

[Fazit]
Mit seiner Laufzeit von rund 89 Minuten gehört die gute „Lucy“ nicht zu den längsten Vertretern und richtet sich mit der Altersfreigabe gemäß FSK von ab 16 Jahren an ein recht breites Publikum. Diese iTunes Version wird mir innerhalb von iTunes mit der Freigabe von ab 18 angezeigt. Veröffentlicht auf verschiedenen Medien im Januar 2015 – schon eine ganze Weile her. Extras gibt es auf der Datenträger-Fassung, diese getestete Download-Variante aus dem iTunes hingegen enthält keine zusätzliche Materialien. Der Kaufpreis liegt bei 9,99 Euro, heute am 4. März 2018.

Andre Schnack, 28.03.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★☆☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Assassins – Die Killer

Action/Thriller
Action/Thriller

[Einleitung]
Mit „Assassins – Die Killer“ lief ein Film in den Kinos, und zwar 1995, bei dem die Hauptrollen ausgeschmückt wurden durch niemanden weniger als einem Trio, dass damals natürlich noch deutlich mehr Leinwandpräsenz genoss als heute. Die Rede ist von Julianne Moore, Antonio Banderas sowie Sylvester Stallone, die hier nach einem Drehbuch von Lilly und Lana Wachowski sowie Brian Helgeland vor der Kamera nach den Anweisungen von Regisseur Richard Donner handelte. Dazumal war das noch ein großer Wurf, heute locken diese Namen kaum noch jemanden ins Kino, immerhin haben alle unlängst ein theoretisches Rentenalter erreicht. Ich sah mir diesen Film, für mich ein Klassiker, als iTunes-Download genauer an.
Assassins – Die Killer weiterlesen