Terra X – Volume 05

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
universumfilm bringt uns mit den neu aufgelegten Folgen von „Terra X“, der erfolgreichen Wissens- und Dokumentationssendung über historische Ereignisse und die Ursprünge der menschlichen Zivilisation, nun im Rahmen einer neuen Reihe auf DVD. Wir konnten uns genau jene Reihe genauer anschauen und uns über die Neuauflage der einzelnen Episoden ein genaueres Bild machen. In Volume 5 geht es um Labyrinthe, den Todesboten aus Alamut und die Odyssee zur Osterinsel. Alle drei Episoden konnten wir uns zu Gemüte ziehen und berichten aus erster Hand. Dabei legen wir den Fokus auf die technische Umsetzung, da der Inhalt bereits bekannt ist.

[Inhalt]
• Labyrinthe – Magische Linien von Menschenhand
Die Sage von dem berühmten Irrgarten auf Kreta, in dem einem Monster alle 9 Jahre sieben Jünglinge und sieben Jungfrauen aus der Kolonie Athen geopfert werden. Der Film zeigt die vielschichtigen Facetten des uralten Symbols.

• Todesboten aus Alamut – Der Geheimbund der Assassinen
Die erste organisierte Terrorgruppe der Weltgeschichte. Die extremistische Sekte der Ismaeliten. Inszenierungen gewähren Einblick in Aufnahme- und Vorbereitungsrituale eines Geheimmordes.

• Odyssee zur Osterinsel – Die Floßfahrt des Inka-Fürsten
Der Film rekonstruiert die gewagte Reise der Inka von Südamerika bis zur Osterinsel. Neue Ausgrabungen, DNA-Analysen und Erkenntnisse der Klimaforschung über El Niño liefern den wissenschaftlichen Hintergrund.
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Betrachten wir die inhaltlichen Leistungen, so beginnen wir gleich anfangs mit der Erklärung der historischen Wurzeln des Labyrinth-Symbols, was eine gute Unterhaltung bedeutet. Doch auch die Todesboten aus Alamut und die Odyssee zur Osterinsel zeigen auf, was man unter gut recherchierter und wohl aufbereiteter Wissensunterhaltung versteht. „Terra X: Volume 05″ besticht durch genau die Faktoren, die wir auch bereits in den bislang erschienenen DVDs zu schätzen wussten. Die jeweils inhaltliche Ausrichtung mag Geschmackssache sein und nicht jeden interessiert jedes aufgezeigte Thema, alles in allem jedoch ist für jeden etwas dabei und die Machart der Sendungen an sich interessant und unterhaltsam.

[Technik]
Wenn alle Dokumentationen so erscheinen, wie sich ZDF’s „Terra X“ präsentiert, so hätte man weniger negative Kritik zu äußern. Die visuelle Darbietung erfolgt im anamorphen Breitbild-Gewand 1.78:1, und der 16:9-Transfer erfreut das Auge des Betrachters weitgehend mit positiven Werten aus dem Mittelfeld. Denn eine Erwartungshaltung gemäß eines Hollywood-Titels wäre hier nicht angebracht, es gibt keine vergleichbare Leistung und eine Gegenüberstellung wäre unfair. Die drei enthaltenen „Terra X“-Folgen leisten sich keine großen Mankos in der technischen Abbildung. Kontrast, Farbgebung und Kantenschärfe befinden sich allesamt auf brauchbaren Niveau, bestechen jedoch nicht mit hoher Klasse, sondern gutem Durchschnitt.

Tontechnisch ist es am Ende immer das gleiche Spiel. „Terra X“ bietet Inhalte, die allen voran durch einen Sprecher oder aber Interview-Partner über die Tonspur vermittelt werden. Hier und dort ergänzte man etwas Klimbim drumherum, also die passende musikalische Begleitung und ein paar Hintergrundgeräusche. Das findet im Dolby Digital Stereo-Format statt, abgefasst in deutscher Sprache. Alles in allem reicht dies auch aus, denn die Ansprüche an die technische Abbildung halten sich in Grenzen und sich vom Ton gut zu erfüllen. Untertitel gibt es in deutsch für Hörgeschädigte optional hinzu zu schalten.

[Fazit]
Auch die fünfte DVD der interessanten Dokumentations- und Wissenssendung erstaunt uns mit gut aufbereiteten Inhalten auf einer Laufzeit von rund 135 Minuten auf drei Episoden mit ihren eigenen Schwerpunkten in der inhaltlichen Ausrichtung. Die einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) beinhaltet ein einfach gehaltenes Menü mit direkten Auswahlen auf die Episoden und einer jeweiligen Inhaltsangabe in Form einer Texttafel, die vor dem Start der Sendung eingeblendet wird. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren, insgesamt adressieren die DVD-Inhalte ein reiferes und erwachsenes Publikum mit Interesse an Wissen und wissenschaftlichen Geschichtsarbeiten. Erscheinungstermin war der 20. November, die Disc schlägt mit rund 12,– Euro zu Buche.

Andre Schnack, 29.12.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: