The Best of Bond… James Bond

Music/Compilation/Special-Interest
Music/Compilation/Special-Interest

[Einleitung]
Passend zur Erscheinung des neuen James Bond-Films „Ein Quantum Trost“ von Regisseur Marc Forster veröffentlicht EMI ein Doppel-Jewel Case mit einer Audio-CD und einer DVD, gefüllt mit den Titel-Songs der bisherigen 007-Filme. Die multimediale Hommage an den wohl bekanntesten und beliebtesten Spion wurde uns freundlicherweise zum DVD-Check zur Verfügung gestellt, so dass wir uns von den akustischen und visuellen Darbietungen ein genaueres Urteil bilden könnten. Im folgenden betrachten wir beide Datenträger und äußern uns zu dieser EMI-Veröffentlichung.

[Inhalt]
Wir haben es mit reinen Audio-Inhalten zu tun, genau so, wie es auf der zweiten Disc, einer DVD, audiovisuellen Content gibt. Insgesamt geben sich 24 Audio-Titel und 7 Music-Videos ein Stelldichein auf den beiden Discs des Jewel-Cases.

Disk 1 (Audio-CD):
01. James Bond Theme
02. From Russia with Love
03. Goldfinger
04. Thunderball
05. You Only Live Twice
06. On Her Majesty’s Secret Service
07. We Have All the Time in the World
08. Diamonds Are Forever
09. Live and Let Die
10. Man with the Golden Gun
11. Nobody Does It Better
12. Moonraker 13. For Your Eyes Only
13. For Your Eyes Only
14. All Time High
15. View to a Kill
16. Living Daylights
17. Licence to Kill
18. Goldeneye
19. Tomorrow Never Dies
20. Surrender
21. World Is Not Enough
22. Die Another Day
23. You Know My Name
24. James Bond Theme

Disk 2 (DVD Inhalte):
01. View to a Kill
02. For Your Eyes Only
03. Goldeneye
04. Living Daylights
05. All Time High
06. Goldfinger
07. Documentary: The Music of James Bond
(Quelle: EMI)

[Kommentar]
„The Best of Bond… James Bond“ ist nicht die erste Zusammenstellung an Titelmusiken der berühmten Reihe. Jedoch mit Sicherheit die aktuellste Fassung, die neben den Audio-CD Inhalten auch noch einiges an Video-Material mit sich bringt. Wir bekommen somit alle offiziellen Titelmusiken, Songs aus den einzelnen Soundtracks der Filme gibt es hingegen nicht, was jedoch auch nicht Bestandteil des Konzepts ist. Die Ausrichtung ist klar zentriert auf die Eröffnungsmusikstücke; da ist es natürlich sehr schön, dass wir neben den reinen Music-Tracks auch noch einige Videos dazu vorfinden. Als Transporter dient im visuellen Bereich ein NTSC-Bild, welches jedoch keinesfalls aktuell wirkt.

[Technik]
Das NTSC-Bild ist wirklich nicht so gut, wie man sich das im Zeitalter der High Definition vorstellt. Denn oftmals sind es genau die Qualitätseinbußen durchs Alter bedingt, welche kein gutes Haar an den Music-Videos lassen. Wie schade, denn da wäre bestimmt mehr möglich gewesen. So müssen wir festhalten, dass es lediglich ganz nett ist zu einigen Musikstücken auch das Video anschauen zu können. Qualitativ hingegen sieht man ihnen Altersspuren und weniger hohes Budget bei der Produktion an. Eine Nachbearbeitung hätte wahrscheinlich Wunder bewirken können, somit bleibt – allen voran bei den älteren Stücken – ein eher unterdurchschnittlicher Eindruck haften.

„The Best of Bond… James Bond“ ertönt in Videoform zumeist in Dolby Stereo. Meist klar und deutlich und sinnvoll ausgesteuert gefällt das gebotene Programm auch noch, obwohl es so gar nicht mehr der Zeit angemessen erscheint. Immer wieder erinnern wir uns an mehrkanaliges Programm in höherer Qualität. Die Audio-CD Songs gefallen durch die Bank durch eine adäquate Räumlichkeit und Dynamik. Viel mehr bleibt an dieser Stelle nicht festzuhalten. Die Extras bieten auch eine Dokumentation, welcher noch wahlweise 5 Untertitelsprachen zur Verfügung stehen. Die einzelnen Songs hingegen erhielten keine Songtexte als Untertitel.

[Fazit]
Wir können feststellen, dass wir es hier mit einer leider nur mäßigen EMI-Veröffentlichung zu tun haben. Ihr fehlt ein wenig der beim letzten Schliff. 24 Audio-Songs auf der Audio-CD stehen gut bis sehr gut da. Die Videos hingegen haben keine gute Basis und kommen nicht über ein durchschnittliches Niveau hinaus. Wie schade. Die Laufzeit des Hauptteils orientiert sich bei rund einer halben Stunde Videomaterial. Man darf die 24 Audio-Titel der Audio-CD natürlich hier nicht vergessen. Es gibt sogar eine Altersfreigabe für „The Best of Bond… James Bond: sie liegt bei ab 12 Jahren. Erscheinungstermin der CD+DVD war der 31. Oktober, der Preis sind rund 20,- Euro. Für Fans mit Sicherheit dennoch interessant.

Andre Schnack, 10.11.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: