The Driver

Crime/Thriller
Crime/Thriller

[Einleitung]
„The Driver“ von 1978 entstand mit US-amerikanischen Geldern und unter Regie von niemanden weniger als Walter Hill. In den führenden Rollen des Chrime-Thrillers sehen wir Ryan O’Neal, Isabelle Adjani, Ronee Blakley sowie Bruce Dern. Das Drehbuch entstammt der Feder des Regisseurs Hill. Michael Small war der beteiligte Komponist. Dies ist erwähnenswert, da das akustische Element hier eine besondere Bedeutung trägt. Der Film über einen Fahrer, der sich für kriminelle Aktivitäten anheuern lässt, genießt in gewissen Zügen eine Art Kultstatus. Ich war froh ihn nun einmal auf Standard Definition DVD zwischen die Finger zu bekommen und berichte über den Titel aus dem StudioCanal Home Entertainment Programm.

[Inhalt]
Wenn Gangster nach einem Coup jemanden brauchen, der sie sicher aus der Gefahrenzone bringt, wenden sie sich an den „Driver“ . Er ist der Beste, denn Fahren ist nicht nur sein Beruf, sondern seine Berufung. Aber ein ehrgeiziger Polizeiinspektor hat sich an seine Fersen geheftet. Er inszeniert einen Raubüberfall und heuert den Driver dafür an …
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
Stylisch und unterkühlt. Das sind zwei Adjektive, welche ich in Bezug auf diesen Film las. Ich kann sie nachvollziehen, wenngleich sie eher lobend denn negativ gemeint und von positiver Wertung sind. „The Driver“, ein Walter Hill Film, besiegelt sich selbst einen sehr wertigen und wirkungsvollen Betrieb des Film Noir. Ganz wunderbare Bilder kombinierte man mit toller Musik, auf diesem Wege entsteht eine tolle Atmosphäre und viel Spannung, durch die oftmals brutalen Situationen, die sich im Laufe der kurzweilig und gelungen erzählten Geschichte ihren Lauf nehmen. „The Driver“ weist sich mit gelungenen darstellerischen Leistungen aus, auch die technische Darbietung gelang gut. Alles in allem ein wirklich sehenswerter Film.

[Technik]
So richtig gut ist das nicht, was wir hier sehen. Immerhin gewinnt der Bild-Transfer vorrangig aus seiner Art und Weise, die dazumal in den späten 70er Jahren durchaus üblich und doch sehr frisch waren. „The Driver“ bietet einen recht modern anmutenden Transfer mit einem knackigen Kontrast, ordentlichen Farben und einer gesunden Mixtur an oftmals etwas fahl anmutenden Szenerien, die dann doch nicht negativ in ihrer Qualität daher kommen. Denn es sind visuelle Stilmittel, die ihrer Wirkung frönen und somit ein gewissen Charme erzeugen. Rauschen oder Verunreinigungen sind nicht nennenswert vorhanden, doch hier und dort fehlt es einfach deutlich an Schärfe. Zudem tritt leichte Fehlerbildung an den Kanten bei rasanten Kameraschwenks ein. 1.77:1, anamorph.

Ich empfand den Ton von „The Driver“ als in Ordnung, allerdings hauen die beiden Sprachen Deutsch und Englisch in Mono Dolby Digital wirklich nicht aus den Latschen. Untertitel sind in den Landerfassungen Deutsch und Englisch für Hörgeschädigte vorhanden. „The Driver“ hat zwar etwas Action im Programm, doch ist diese eben voll auf den Bild-Effekt aus. Der visuellen Leistung gebührte alle Aufmerksamkeit, so empfindet man es aus heutiger Sicht. „The Driver“ ist nicht langweilig im Ton, jedoch auch nicht gut. Die Sprache ist und bleibt verständlich, die Musik weist ein wenig mehr Weit auf. Diese ist jedoch ingesamt sehr dürftig. Rauschen, nein, wie gut.

[Fazit]
„The Driver“ ist ein Klassiker. Auch für mich auf Anhieb geworden. Mit einer Laufzeit von rund 88 Minuten ist der Action-Thriller für heutige Verhältnisse kurz. Doch das inhaltliche Tempo ist in Ordnung, die Spannung gehoben, die Atmosphäre dicht, der Unterhaltungswert erfrischend und hoch, dafür, dass der Film nun schon einige Lenzen auf dem Buckel hat. Als Bonusmaterial gibt es folgende Features: Alternativer Anfang, TV-Spots, Trailer und das eher obligatorische Wendecover. Die Altersfreigabe liegt bei ab 18 Jahren. Der Anteil an körperlicher Gewalt vor der Kamera ist auch hoch, was die Ursache dafür ist. Erscheinungstermin war der 10. Juli 2014 in dieser neu aufgelegten Version von StudioCanal Home Entertainment. Anschauen!

Andre Schnack, 21.07.2015

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆ 

Ähnliche Beiträge