The Restaurant – Staffel 1

Drama/Serie
Drama/Serie

[Einleitung]
„The Restaurant – Staffel 1“ (Originaltitel: Vår tid är nu) ist eine TV-Produktion aus Schweden, die zur Zeit der Kapitulation Deutschlands spielt. Vor dem Hintergrund dieser politisch interessanten und auch im Land Schweden noch nach wie vor turbulenten Zeit entsteht eine Familiensaga mit einer Besetzung, in der unter anderen Hedda Stiernstedt, Charlie Gustafsson sowie Suzanne Reuter zu sehen sind. Die Regiearbeiten wurden von mehreren ausgeführt, Harald Hamrell verantwortete die Arbeiten an alleine 28 Episoden in 2017 und 2018. Diese Standard Definition 4-DVD Version erscheint aus dem Angebot von polyband und frohlockte mit einem historisch interessanten Setting.

[Inhalt]
Am Tag, als der Zweite Weltkrieg für beendet erklärt wird, kommt es in der Stockholmer Innenstadt zu einer schicksalhaften Begegnung zwischen zwei Fremden. Das wissen das Upperclass-Girl Nina Löwander und der aus einfachen Verhältnissen stammende Calle Svensson zu jenem Zeitpunkt aber natürlich noch nicht…

Die Freude über das Kriegsende hält sich bei Familie Löwander in Grenzen: Sie betreiben ein gehobenes Restaurant im Herzen Stockholms. Während des Krieges konnte der älteste Sohn Gustaf das Lokal mit fragwürdigen Mitteln über Wasser halten. Nun aber wird klar, dass das Familienunternehmen kurz vor dem Ruin steht. Um mit der Zeit Schritt halten zu können, sind große Veränderungen vonnöten. Währenddessen steht Ninas Welt Kopf, bedingt durch die schicksalhafte Begegnung mit Jungkoch Calle…
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Träume, Romanze, Geschäft, Familie, Krieg und Politik. Na, wenn das mal nicht der Stoff ist, aus dem gute Geschichten erzählt werden können und auch werden – überall. Auch in Schweden natürlich. Ich war gespannt auf die zehn Episoden der ersten Staffel von „The Restaurant“, der im Original einen ganz anderen Titel trägt, insofern man diesen 1:1 übersetzt bedeutet er: Unsere Zeit ist jetzt. Und tatsächlich stehen hier mehr die jungen denn alten Menschen im Vordergrund. Und das vor dem Hintergrund des beendeten Kriegs in Europa und der ganzen Welt.

Der Einfluss des Krieges auf die zivile Bevölkerung und das ganz alltägliche Leben unmittelbar nach dieser schrecklichen Zeit wird authentisch und stilgerecht inszeniert und hat seine emotionalen Höhen und Tiefen. Stets mit Bedacht und Stilsicherheit schreiten die gut gewählten Schauspielerinnen und Schauspieler vor der Kamera umher und erwecken die Welt rundherum um das Restaurant zum Leben. Ein Leben mit vielen Herausforderungen und Schwierigkeiten, mit glücklichen und weniger positiven Momenten.

polyband schrieb: „Wer DOWNTON ABBEY mochte, wird THE RESTAURANT lieben! Die komplette erste Staffel der leidenschaftlichen Familiensaga mit zehn fesselnden Folgen.“ – in der Tat kann ich bestätigen, dass dies der Fall ist und sich im Verlauf der Geschichte eine hohe Bindung mit den Figuren entwickelt und die angeschnittenen Themenkomplexe zeitlos sind. „The Restaurant“ überraschte mich.

[Technik]
Weniger eine Überraschung hingegen sind die technischen Leistungen der vier DVDs. Sie sind im Durchschnitt anzusiedeln und gefallen durchaus. Sie sind eben das, was aus einem guten TV-Produktionsumfeld entsteht und auf DVD gebannt werden kann. Mir gefielen die 1.78:1-Bilder gut, auch wenn man eben deutlich sehen kann, dass es sich um Standard Definition-Aufnahmen handelt. Anamorph erweitert stehen die Szenen ihrem Mann und sorgen für eine stimmungsvolle und dichte Atmosphäre, die zeitgenössische Eindrücke mit ausreichend Details prägt. Die Kompression verläuft unauffällig.

Deutschen oder aber schwedischen Originalton gibt es hier im Mehrkanal-Format Dolby Digital 5.1, was mich angenehm überraschte. Und tatsächlich bringt der Soundtrack ein angenehmes, lebhaftes, wenngleich nicht sonderlich räumliches Tongeflecht zutage. „The Restaurant“ bietet starke Dialoglastigkeit und einen Hang zur musikalischen, leichten Begleitung, die wirklich gut ankommt. Durch die hohe Verständlichkeit und die Fähigkeit die Bilder zu unterstreichen mündet der Ton in einer guten Bewertung. Untertitel sind wahlweise in deutschen Lettern einzuschalten.

[Fazit]
„The Restaurant“ ist ein tollen Stück an TV-Serie. Eine Familien-Saga, die sich hier in Form der ersten Staffel über 10 Episoden erstreckt und das Publikum mit dichter Stimmung und einem angenehmen Erzähltempo beglückt. Die Figuren sind gut, der Spannungsgrad ist in Ordnung und die jeweils rund einstündigen Episoden weisen rundum gute Unterhaltung vor einem schwierigen, historischen Hintergrund auf. Die zehn Episoden finden Platz auf vier einseitigen und zweischichtigen DVDs (Typ 9) und bieten somit in Summe knappe 10 Stunden Spielzeit (581 Minuten). Seit dem 13. November zu rund 19,- Euro im Handel mit einer Altersfreigabe von ab 12 Jahren.

Andre Schnack, 18.01.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆