The Salesman

Drama/Thriller
Drama/Thriller

[Einleitung]
„The Salesman“ als Standard Definition DVD im Vertrieb von EuroVideo lag uns zur Ansicht vor. Es handelte sich nicht um das DVD Produkt, sondern um einen (sogar in HD abgefassten) Stream des Films. Die qualitativen Angaben sind somit voraussichtlich besser als jene der DVD von Prokino und Eurovideo. Der Film „The Salesman“ wurde international gefeiert, einen Oscar gab es auch: „Bester fremdsprachiger Film“ 2017. Asghar Farhadi erzählte die Geschichte in der Doppelrolle als Regisseur und Drehbuchautor als Kopf hinter dem Film mit Shahab Hosseini und Taraneh Alidoosti in den führenden Rollen.

[Inhalt]
Fluchtartig müssen Emad und Rana ihr einsturzgefährdetes Haus in Teheran verlassen. Da scheint es wie ein Glücksfall, als ein Bekannter dem jungen Paar seine kürzlich freigewordene Wohnung zur Verfügung stellt. Doch nachdem Rana im Badezimmer von einem Unbekannten überfallen wird, finden sie heraus, dass die Vormieterin die Wohnung mit einem zweifelhaften Ruf hinterlassen hat. Aus Scham weigert sich Rana über den Vorfall zu reden und die Polizei einzuschalten. Gegen ihren Willen macht sich Emad allein auf die Suche nach dem Täter. Wachsende Entfremdung und gegenseitige Schuldzuweisungen stellen ihre Beziehung auf eine harte Probe bis Emad endlich dem Schuldigen gegenübersteht…
(Quelle: Prokino)

[Kommentar]
Natürlich haben wir es hier mit einer anderen Kultur zu tun, als jene die wir hierzulande überwiegend antreffen. Das mag vor allem vor den geopolitischen und vor allem auch auf die europäische Flüchtlingspolitik ausgerichteten Hintergründe interessant erscheinen – aber am Ende muss es eben auch unterhalten können und darf nicht langweilen oder eben einfach nicht beim Publikum ankommen. „The Salesman“ hört sich vielleicht sogar spektakulärer an, als er dann tatsächlich ist, denke ich. Ein fein erzähltes Drama mit dem Hauch ferner Kultureinflüsse. Denn der Iran ist für uns weit weg…

Nicht genug von den dramatischen Momenten der Geschichte und ihren eher weniger erfreulichen Hintergrund. Nein, es gibt auch noch Thriller-Elemente in dem Titel, was ihn wirklich noch in einen besseren Bereich hievt. Die Figuren sind allesamt authentisch und unglaublich glaubhaft. Die Geschichte wird ebenfalls dadurch noch wirkungsvoller, da alles recht ordentlich und gar nicht so speziell wirkt im ersten Moment, sich dann jedoch nach und nach aufbaut. Technisch betrachtet eher solide und wenig aufsehenerregend. Qualität in der Erzählung und aus unserer mitteleuropäischen Sicht heraus über eine andere Kultur. Gut gemacht und feinsinnig geschauspielert.

[Technik]
Dieser Stream des Films war wirklich ziemlich hochwertig. Und selbst wenn man der Meinung ist, dass der Transfer etwas farblos und zu rötlich, braun angehaucht ist, so macht er dieses Manko mit hoher Kantenschärfe, vielen Bild-Details und einer insgesamt sauberen Wiedergabe wieder wett. Der Transfer befindet sich im 16:9-Format 1.85:1 auf der Standard Definition DVD. Weitgehend sind die Schnitte und die Kamera recht ruhig und brechen wenig aus den erwarteten Konventionen aus. Die Sauberkeit ist gut und die Kompression arbeitet ebenfalls unauffällig und sauber.

Der Ton der Disc kann wahlweise in zwei Sprachen vernommen werden. Einmal gibt es den deutschen Synchronton im Format Dolby Digital 5.1 und eine weitere Tonspur mit dem Originalton in Farsi, ebenfalls in DD 5.1. Die Untertitel sind ausblendbar. „The Salesman“ ist ein eher still arbeitendes Thriller-Drama Gemisch, dass ohne spektakulären Ton auskommt und dennoch auf seine eigene Art und Weise auf recht hohem Niveau zu überzeugen versteht. So sollte es sein, auch ohne dass dabei die Hölle losbricht. Ausreichend Räumlichkeit gibt es auch

[Fazit]
Im Vertrieb von EuroVideo erscheint der Titel im Handel zu einem Preis von rund 16,- Euro. Heute ist der Erscheinungstermin dieser Standard Definition DVD (zweischichtig, einseitig), der 15. Juni 2017. Neben dem 119minutenlangen Hauptfilm gibt es auch noch ein paar Extras. Diese sind ein Making-of sowie ein deutscher und ein original Kinotrailer. Der Iran wird vielschichtig und etwas zerrissen zwischen Tradition, Kultur und Moderne dargestellt. Wer Interesse an einem eher anspruchsvollen Titel hat, der kann hier genauer hinschauen.

Andre Schnack, 15.06.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆