The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

Drama/Romance
Drama/Romance

[Einleitung]
„The Shape of Water“ gehört vielleicht zu den Filmen, die wirklich überraschen können. Immerhin war der Titel eine Oscar-Überraschung und heimste viel Lob von den Kritikern ein. Dies wird entsprechend genutzt im Marketing, wenn die Heimkinopremiere ansteht und nun ist es denn auch schon soweit. Regisseur Guillermo del Toro fertigte 2017 den Titel „The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ nach einem Drehbuch, welches er gemeinsam mit Vanessa Taylor nach einer eigens erschaffenen Geschichte schrieb. In den führenden Rollen vor der Kamera sind zu sehen: Sally Hawkins, Michael Shannon, Richard Jenkins, Octavia Spencer sowie Michael Stuhlbarg neben weiteren. Diese Standard Definition DVD kommt aus dem Angebot von Twentieth Century Fox Home Entertainment.

[Inhalt]
„Shape of Water“ ist ein modernes Märchen des meisterhaften Geschichtenerzählers Guillermo del Toro, das mit 4 Oscars ausgezeichnet wurde. Vor dem Hintergrund des Kalten Krieges in Amerika spielt der Film in den sechziger Jahren und handelt von der stummen Elisa (Sally Hawkins), die in einem versteckten Hochsicherheitslabor der Regierung arbeitet und dort eine isolierte Existenz fristet. Doch ihr Leben verändert sich drastisch, als sie und ihre Kollegin Zelda (Octavia Spencer) einem geheimen Experiment auf die Spur kommen.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Ein Hochsicherheitslabor? Ein geheimes Experiment? Das hört sich nach dem Stoff an, aus dem spannende Action- und Abenteuer-Film gemacht sind. Doch hier ist es das Holz, aus dem eine Romanze und gleichzeitig ein Drama geschnitzt worden sind. Die Protagonisten sind prächtig besetzt und gehen in ihren Rollen sichtbar auf. Dabei sind es erschwerte Bedingungen hier, spielt doch Sally Hawkins eine stumme Frau, was keinesfalls leichter ist als sprechend vor der Kamera zu agieren. Alle Figuren leisten tolle Arbeit.

„The Shape of Water“ ist als ein modernes Märchen konzipiert und das ist es auch, wie sich recht schnell erahnen lässt bei der Ansicht. Ein Film, der berührt und dabei in eine komplett andere Welt entführt. Schauspielerisch, tricktechnisch, handwerklich hochwertig, das ist im kurzen die Zusammenfassung. Doch um die Stimmung angenehm zu unterstützen und teils sogar zu leiten, verfügt „The Shape of Water“ noch über einen bisher nicht erwähnten und doch ausgesprochen gelungenen (und Oscar prämierten) Music-Score. Diese Filmmusik ist wirklich grandios.

[Technik]
Unser vorliegendes Drama beherrscht das 1.85:1-Format und erfreut sich einer anamorphen Codierung und Abtastung. Eben ein typisches Standard Definition-Transfer auf einer DVD. „The Shape of Water“ hat einige etwas besondere Aufnahmen zu bieten, da es viel mit Wasser vor der Kamera arbeitet. Und Wasser gehört zu den Dingen, die uns beim künstlichen Nachahmen und Verfremden nach wie vor viel Kopfzerbrechen bereiten. Der Kontrast, die Farben, die Kantenschärfe sowie der Grad an Bilddetails und die Vielfalt, halten sich allesamt in den Grenzen der SD-Technologie. Rauschen oder Verunreinigungen gibt es nicht im nennenswerten Umfang. Die Kompression arbeitet sauber und auffällig.

„The Shape of Water“ ist mit Sicherheit nicht der lauteste Titel des Jahres. Keine Frage, das mag und wird am Inhalt liegen, der oftmals im wahrsten Sinne des Wortes eher vor sich her plätschert. Technisch betrachtet handelt es sich um einen Dolby Digital 5.1-Ton, wahlweise zu hören in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch und überraschenderweise Hindi. „The Shape of Water“ gehört zu jener Kategorie an Filmen, die auch über weite Strecken praktisch ohne nennenswerten Ton daher kommen und somit auch nicht unbedingt das neueste Mehrkanaltonformat benötigen oder beanspruchen.

[Fazit]
Kommen wir zum Abschluss dieses Berichts über „The Shape of Water“, einem fantastischen, handwerklich hochwertig umgesetzten und romantisch gesponnenen Märchen in der Moderne. Tolle Darsteller, tolles Setting, gute Geschichte. Die darstellerischen Leistungen sind sehr gut und waren bestimmt ein gewichtiger Faktor bei der Oscar-Verleihung. Die Laufzeit beträgt 119 Minuten und der Inhalt befindet sich auf einer einseitige und zweischichtigen DVD (Typ 9). Extras sind in Form des Features „Ein Märchen für unruhige Zeiten“ sowie Trailer vorhanden. Mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren kommt der Film in die Regale.

Andre Schnack, 16.08.2018

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆