The Untouchables – Die Unbestechlichen

Crime/Drama/History
Crime/Drama/History

[Einleitung]
Mit einem absoluten Klassiker sollen wir es hier zu tun bekommen. Mit „The Untouchables“ erscheint ein weiterer Meilenstein unter jenen Titeln, die sich mit dem organisierten Verbrechen auseinander setzen. In Brian DePalma’s Gangster-Meisterwerk kommen in den führenden Rollen Kevin Costner, Sean Connery, Charles Martin Smith, Andy Garcia und Robert DeNiro zur Geltung. Das Drehbuch entstammt der Feder von David Mamet. „Der beste Gangsterfilm seit Der Pate“ – Newsweek. Das ist eine eindeutige Wertung. Diese gilt es sich hier erst noch zu erarbeiten. Der High Definition Titel ist Bestandteil des Paramount Programms. Ich konnte mir diese Version aus Herbst 2009 genauer anschauen und berichte…

[Inhalt]
Kritiker und Publikum sind sich einig: Brian De Palmas „The Untouchables – Die Unbestechlichen“ ist ein Meisterwerk, das man gesehen haben muss – eine prächtige, leidenschaftliche, überlebensgroße Beschreibung des Gangsterbosses, der während der Prohibition Chicago regierte … und des Gesetzeshüters, der schwor, ihn zur Strecke zu bringen. Eine klassische Auseinandersetzung zwischen Gut und Böse mit Kevin Costner als Bundesagent Eliot Ness, Robert De Niro als Gangsterboss Al Capone und Sean Connery als Malone. Der Polizist, der Ness zeigte, wie er Gangster besiegen kann: schieß schnell und zuerst.
(Quelle: Paramount Constantin Product Info)

[Kommentar]
Zu den ganz großen Titeln gehören zweifelsfrei „Die GoodFellas“, „Es war einmal in Amerika“ und „Casino“ sowie „Scarface“. „The Untouchables“ ist tatsächlich ein Film, wie er klassischer Art und Weise im Bilderbuch steht und wird in nahezu allen Hinsichten dem Gangster-Genre gerecht. Mit dem Entstehungsjahr 1987 muss man auch einen gewissen Stil verbinden. Figuren, Sets, Kostüme und die Situationen sowie der Verlauf der Handlung, all das gefällt von Beginn an und wirkt gar nicht derart überzogen, wie für Hollywood üblich. Kamera und Schnitt unterstützen die Wirkung spürbar und wirken sich förderlich auf die Absichten aus.

So richtig viele Worte fallen mir dann gar nicht zu diesem Vorzeigestück ein. Sonderbar, denn die Kostüme, Sets und Masken sind bemerkenswert gut gelungen. Aber vielleicht ist dies ja auch ein Zeichen besonders hoher Güte. Wie dem auch sei, der Film bietet eine rasch verrinnende Laufzeit, die sich immerhin an die 2 Stunden hält (119 Minuten) und eine Spannung, die jederzeit mitnimmt und zu keinem Zeitpunkt loslässt. Musikalisch und in Sachen Hintergrundgeräusche ist das Programm zurückhaltend, aber ausreichend, um Mehrkanalton zu rechtfertigen. Wenn es um Mafia oder insgesamt um organisiertes und kriminelles Handeln gehen soll, hier zugreifen.

[Technik]
Ja, der Film hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Aber so viele sind es nun auch wieder nicht. Das muss ebenfalls ganz klar festgehalten werden. Doch so manches hat sich getan seit 1987 bis heute, was immerhin über 25 Jahre sind. Eine Zeit, in der das Kino viele Schritte machte und noch viel selbstsicherer wurde. Der 1080p-Transfer erfolgt im Originalformat 2.35:1 und ist entsprechend für die Wiedergabe codiert. Doch trotzdem ist es nicht so, dass hier nennenswerte Vorteile entstehen. Rauschmuster und schlechte Master-Bereiche fallen rascher ins Auge. Dafür aber auch so manch eine Glanzstunde eines gesunden Bildes. Artefakte sind nicht mit von der Partie. Sauber.

Ich glaube nicht, dass es die altersbedingten Hürden sind, die hier einen gebotenen Surround-Sound Deluxe verhindern. Sondern vielmehr der Fakt, dass es auch gar nicht viel abzubilden gilt. Und das ist leider ein wenig schade, hätte ich hier doch ein wenig mehr erwartet.

In der Theorie spricht die Disc, immerhin in Teilen in High Definition in Dolby Digital 2.0 Surround in Deutsch und Spanisch, sowie Dolby Digital 5.1 EX in Englisch und Französisch sowie Italienisch. Es verbleibt zuletzt genannt ein englischsprachiger DTS 6.1-Ton. Gleich elf (11) Untertitelspuren können wahlweise dem Geschehen hinzu geschaltet werden. Ein Gangster-Film wie dieser hier hat einiges zu bieten, auch wenn es um den Ton geht. Da ist manchmal weniger tatsächlich mehr. Und der Stil ist natürlich ein anderer. Alles in allem kommen wir weitgehend übereinander und die Spannung und Atmosphäre stimmen.

[Fazit]
Mit „The Untouchables – Die Unbestechlichen“ erscheint ein toller Gangster-Thriller auf High Definition Blu-ray Disc, was die Atmosphäre und Spannung nahezu unverträglich in die Höhe treibt – positiv gemeint. Guter Inhalt, gute Technik und gute Ausstattung? Ja, auch hier kann Entwarnung gegeben werden. Der Hauptinhalt fasst eine Laufzeit von rund 119 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50). Sie fasst ebenfalls auch noch die Extras, die sich zusammensetzen aus den folgenden Punkten:

– Das Script
– Die Darsteller
– Produktionsgeschichten
– Die Wiederbelebung des Genres
– Klassiker
– Originalfeaturette: „Die Männer“
– Kinotrailer (HD)

Immerhin ein paar Beigaben, die sich auch mit dem Hintergrund und der Entstehung des Titels befassen. Denn das sollten Extras leisten, eine Sicht auf den vorliegenden Film, die etwas mehr preisgibt als ein Trailer es eben kann. „The Untouchables – Die Unbestechlichen“ kommt mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren daher und befindet sich in einer üblichen Blu-ray Verpackung. Erhältlich ist der Films in dieser HD-Version seit Oktober 2009, heute für ca. 10,- Euro im Handel erhältlich. Jeden, der etwas auf Filme gibt, sollte dieses Stück etwas sagen.

Andre Schnack, 12.08.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆