The Watch – Nachbarn der 3. Art

Comedy/Science-Fiction
Comedy/Science-Fiction

[Einleitung]
Mit „The Watch – Nachbarn der 3. Art“ (Originaltitel: The Watch) erschien 2012 eine US-amerikanische Comedy mit einem Ensemble, welches das Genre kaum erahnen lässt (Achtung, Ironie). Denn mit von der Partie sind Ben Stiller, Vince Vaughn, Jonah Hill sowie Richard Ayoade in den führenden Rollen. Im Regie-Stuhl nahm Akiva Schaffer Platz und arbeitete nach einem Drehbuch von Jared Stern, Seth Rogen sowie Evan Goldberg. Genug der Namen gefrönt. Kommen wir zum Inhalt, denn es handelt sich um eine Comedy mit dem Schwerpunkt im Bereich der Science-Fiction. Oha! Diese High Definition Blu-ray Disc Version erscheint aus dem Angebot von Twentieth Century Fox Home Entertainment.

[Inhalt]
Vier Durchschnittstypen aus der Vorstadt (Ben Stiller, Vince Vaughn, Jonah Hill und Richard Ayoade) gründen für ihre Nachbarschaft eine nächtliche Bürgerwache. Dabei dient sie den Männern zunächst als willkommene Entschuldigung, an einem Abend pro Woche ihrem eintönigen Alltagstrott zu Hause zu entfliehen. Als sie jedoch zufällig entdecken, dass die gesamte Stadt sich in fremden Händen befindet, schreiten sie notgedrungen zur Tat, um ihre Stadt bzw. die ganze Welt zu retten.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Ich lache gerne. Auch gerne über Vaugh, Stiller & weitere. Dabei ist mir das Thema erst einmal nicht so wichtig. Somit finde ich sogar Zugänge zu Titeln wie „Nachts im Museum“, was wohl nicht jedem gegeben sein soll, wie ich erfuhr. Mag alles sein, hat allerdings nur bedingt etwas mit „The Watch“ zu tun. Denn hier gehts darum, dass vier weniger als mehr erfolgreiche Typen auf Alien-Jagd gehen. Irgendwie auch typisch amerikanisch. So ist dann auch der Humor und die Story entsprechend einfach ausgestaltet. All das versprüht jedoch einen unvergleichlich hohen Charme, dem ich mich nicht entziehen konnte. Und so ging das Konzept dann doch auf.

Wahrscheinlich ist das nicht bei jedem so. Denn schauen wir genauer hin, so entpuppt sich „The Watch“ auch eher als recht durchschnittlicher Comedy-Streifen, der mal Spaß machen kann. Jedoch ist dies zweifelsfrei kein Film mit langer Nachwirkung oder einigen sehr nachdenklichen Momenten. Hier wird eher gelacht und die Art und Weise, wie die vier Jungs mit ihrer Umwelt umgehen, ist alleine schon das eine oder andere Schmunzeln wert. Tieferer Sinn ist da vergebens gesucht, habe ich jedoch auch nirgends vermutet. Handwerklich ordentlich und erzählerisch in Ordnung, ohne nennenswerte Ausbrüche.

[Technik]
Das High Definition Bild ist gut, wirklich gut. Von Beginn an fällt einem die klare Konturenzeichnung sowie die hohe Anzahl an Bilddetails auf. Allerdings geht mit der ansonsten recht gelungenen Ausleuchtung ebenfalls einher, dass es in dunkleren Momenten etwas unsauber wird. Bedeutet, es zieht ein wenig Körnigkeit auf und das Geschehen grieselt ein wenig. Alles noch in Ordnung, dennoch erwähnenswert. „The Watch“ begibt sich zu keinem Zeitpunkt auf ein unterdurchschnittliches Niveau und hält die gesamte Laufzeit hinweg einen sehr ordentlichen Qualitätsstand. Kompressionsartefakte fallen nicht ins Auge und bis auf die vorgenannten Effekte gibt es ein plastisches, knackiges Bild. 2.35:1, 1080p HD Transfer.

Tontechnisch kann die Comedy ebenfalls mit High Definition-Niveau aufwarten. So finde ich einen englischen Originalton im Format DTS-HD Master Audio 5.1-Sound vor, sowie einen deutschsprachigen sowie französischen DTS 5.1-Ton. Untertitel sind ebenfalls in einigen Sprachfassungen abgebildet und auf der Disc untergebracht. Alles in allem hält der Ton den Anforderungen der Geschichte Stand und kann für ein ausreichend lebhaftes Klangbild sorgen. Dabei gibt es eben die eher von Action geprägten Momente mit Aliens und viel Rummel. Auf der anderen Seite dann auch die Sequenzen, wo wir den Ton praktisch kaum wahrnehmen.

[Fazit]
„The Watch“ hat mir Freude bereitet, soviel steht fest. Die Laufzeit von rund 102 Minuten verrann wie im Fluge und ich bezeuge eine hohe Anzahl unterhaltsamer Situationen und Gags. Die Figuren sind in Ordnung und die Geschichte ausreichend interessant. Auf der einseitigen und zweischichtigen High Definition Blu-ray Disc (Typ BD 50) findet neben dem Hauptfilm auch noch etwas Bonusmaterial Platz. Erreichbar über ein einfach zu bedienendes Menü in optisch ansprechender Ausgestaltung:

• Entfallene Szenen
• Spaß am Set
• Lustige Aufnahmen mit Jonah Hill
• Die Entstehung des Films
• Was tun bei einer Alien-Invasion?
• Das Casting mit dem Alien
• Original Kinotrailer

Immerhin einige Dinge, die man auch als Filmfreund erwarten würde. Mir haben auch die Extras Spaß bereitet, wenngleich sie eher nette Beigaben sind, als das sich viel mit der Entstehung des Titels auseinandergesetzt wird. „The Watch“ ist und bleibt eben einfache und leichte Unterhaltung. Hier eben ab einer Altersstufe von 12 Jahren gemäß FSK. Mittlerweile ist der Erscheinungstermin (4. Januar 2013) etwas her und der Preis pendelt sich nah am Beginn des zweistelligen Bereichs in Euro ein. Wer Comedy-Titel aus den USA mag, der wird auch hier auf seine Kosten kommen.

Andre Schnack, 24.11.2014

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆