Tim und Struppi – DVD Collection I

Adventure/Animation
Adventure/Animation

[Einleitung]
Der erkundungsfreudige und nicht wenig neugierige Tim und sein treuer, vierbeiniger Gefährte Struppi erfüllten mit ihren Abenteuern bereits meine Kindheit. Zwar noch weit weg vom Medium DVD und per Papier-Form in einem schönen Comic-Buch, dennoch unheimlich unterhaltsam. universumfilm bereichert uns nun um gleich 4 DVDs mit 10 Folgen der Serie „Tim & Struppi“ (Originaltitel: Tintin et Milou) von 1990 erstmals auf DVD und in rundum restaurierter Bild- und Tonqualität. Regisseur Stéphane Bernasconi fertigte zahlreiche Animations-Filmchen nach den Comic-Vorlagen von Hergé an. Wir nahmen die erste DVD-Collection genauer unter die Lupe und bildeten uns ein Urteil.

[Inhalt]
Tim ist ein belgischer Reporter mit einer unbändigen Abenteuerlust. Gemeinsam mit seinem cleveren Terrier Struppi und dem grantigen Seefahrer Kapitän Haddock reist der furchtlose Held mit der blonden Stirntolle in aller Herren Länder – immer darauf bedacht, gefährlichen Gaunern und skrupellosen Halunken das Handwerk zu legen. So bekommen es Tim und seine Freunde mit Geldfälschern, Drogenschmugglern, Kunsträubern und zahlreichen anderen Schurken zu tun.

DVD 1: Die Zigarren des Pharaos, König Ottokars Zepter, Die schwarze Insel
DVD 2: Der Arumbaya-Fetisch, Der Fall Bienlein
DVD 3: Der geheimnisvolle Stern, Tim in Tibet, Tim und die Picaros
DVD 4: Im Reich des schwarzen Goldes, Kohle an Bord
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Die kanadisch, französische Ko-Produktion umfasst insgesamt 39 Episoden mit einer Laufzeit von jeweils um die 35-40 Minuten. „Tim & Struppi DVD-Collection I“ bietet auf den 4 DVDs gleich 10 Episoden der beliebten Comic-Reihe im Video-Format an. Und wie es sich für Tim & Struppi gehört, wird neben einer stets präsenten Spur Humor auch Action geboten. Hin und wieder löst Tim unter Hilfe seines gewitzten Vierbeiners die kniffeligsten Rätsel, entdeckt Verschwörungen, löst Kidnapping-Fälle oder unternimmt nahezu unglaubliche Reisen. Über die 10 Episoden verteilt wird ein angenehmes und kurzweiliges Repertoire voller Abwechslung geboten. Die Laufzeiten halten auch die jüngeren unter uns bei Laune.

Großen Tiefsinn braucht man hier nicht erwarten, auch gibt es nicht allzu viele Dinge, die sich genau so in der realen Welt zutragen würden. Allerdings gehören „Tim & Struppi“ schon zu den Comic-Verfilmungen, die es mit der Wahrheit etwas genauer nehmen als Genre-Kollegen. Und irgendwie versprüht die Serie daher auch eine angenehme und schöne Atmosphäre. Es gibt sehr spannende Momente, immer etwas zu lachen und die Kraft des Ideenreichtums und des Intellekt wird ein wenig gefeiert. Werte wie Freundschaft, Gerechtigkeit und Fairness werden gepredigt, unterschwellig und sinnvoll verpackt. Die überwiegend sehr freundlichen Zeichnungen dürften jedem gefallen und aufgrund der oftmals interessanten Story eignet sich die Serie auch für die Großen…

[Technik]
Erstaunlich – war mein erster Gedanke beim Betrachten der Episoden. Doch manchmal trügt der erste Eindruck. Und so haben wir es hier tatsächlich mit einem sehr guten Start zu tun. Einziges Problem, die Leistung des anamorphen 1.78:1-Transfers wird leider nicht konstant über die Laufzeit hinweg gehalten. Immer wieder registrieren wir kleinere Rückschläge in Form von nicht ganz so hochwertiger Aufnahmen, die unter einer gewissen Unschärfe und Weichzeichnung leiden. Davon ab präsentiert sich „Tim & Struppi“ durch eine satte Farbgebung und angenehme Konturen sehr plastisch und farbenfroh, ohne dabei zu übersteuern. Rasche Bewegungen sorgen für keinerlei Mankos und gemessen am Alter und der Vorlage hätten wir mit mehr Störungen und Verunreinigungen gerechnet.

„Tim & Struppi“ tönt entgegen den Erwartungen mit einem Dolby Digital 5.1-Tonformat auf den Zuschauer ein. Wahlweise in der deutschen Synchronfassung oder dem französischen Originalton. Per Center-Speaker Sprachausgabe verfolgt man den Verlauf der kurzweiligen Episoden, oftmals von Musik unterlegt, und trifft nicht nur auf klare und verständliche Dialoge. Hier und dort wurden geschickt und technisch sauber einige Effekte eingebaut und Hintergrundgeräusche zum Besten gegeben. So entsteht letztlich ein wenig Räumlichkeit und Stimmung. Untertitel gibt es in den beiden bereits oben erwähnten Sprachfassungen optional hinzuzuschalten.

[Fazit]
Mit „Tim & Struppi“ lernt der Trickfilm nach der bekannten Comic-Vorlage nun das Medium DVD kennen und schätzen. Denn bisher sahen weder Tim noch Struppi niemals besser aus. Setzen wir die Brille des Technik-Puristen ab und machen uns frohen Willens an die Bonusausstattung, so macht sich Enttäuschung breit – denn es bleibt beim Willen. Neben den vier einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9) beinhaltet die Box der „Collection I“ nämlich leider kein Bonusmaterial. Zwar gestaltete man die Menüs mit Liebe zum Detail und schuf mit dem Abdruck der Comic-Covers und deren Verwebung in die Menüstruktur eine hübsche Erinnerung an vergangene Tage, doch hilft dies nicht über gänzlich fehlende Bonusmaterialausstattung hinweg. Immerhin gibt es jedoch in der Verpackung 4 Sammler-Postkarten zum 75. Jubiläum von Tim und Struppi aufzufinden.

Es werden 6 Kapitel je Folge geboten, insgesamt besitzt das Box-Set eine opulente Laufzeit von immerhin 500 Minuten. Nett verpackt und ansehnlich designt kommt die Box in die Geschäfte. Der Preis beträgt rund 45,- Euro – nicht wenig, aber in Anbetracht der Tatsache, dass ein Comic des Carlsen Comic Verlags auch mit rund 10,- Euro zu Buche schlägt noch ganz fair. Erscheinungstermin war der 29. November. Die Altersfreigabe erfolgte ab 6 Jahren. Wer bereits mit den Comics Freude hatte, der wird sich auch an den neuen Video-DVDs von „Tim & Struppi“ sehr erfreuen.

Andre Schnack, 21.12.2004

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: