Titanic

Drama/Romance
Drama/Romance

[Einleitung]
Regisseur und Drehbuchautor, Produzent und Filmemacher par excellence, James Cameron setzte 1997 pompös – treu dem Motto „in Schönheit sterben“ falls es nichts werden sollte – alles auf Angriff und brachte seine „Titanic“ ins Kino. Ein Film sondergleichen, der einen Erfolg sondergleichen feierte. Gleich 11 der begehrten Film-Trophäen Oscar erhielt der extrem aufwendig produzierte US-amerikanische Titel mit Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Bill Paxton, Billy Zane, Kathy Bates und weiteren in den relevanten Rollen. Twentieth Century Fox Home Entertainment brachte uns knapp vor einem Jahr diese High Definition Blu-ray Version des Films in den Handel. Ich konnte mir nunmehr ein Bild der HD Fassung machen und berichte gerne über diesen Film.

[Inhalt]
Weltweit unübertroffen ist die bewegende Geschichte und atemberaubende Pracht von Titanic. Ausgezeichnet mit elf Oscars, u.a. für den besten Film, spielte sich die ergreifende Liebesgeschichte überall auf der Welt in die Herzen der Kinobesucher und wurde damit zum populärsten Film aller Zeiten. Der internationale Superstar Leonardo DiCaprio und die Oscar-nominierte Kate Winslet bezaubern auf der Leinwand als die jungen Liebenden Jack und Rose, die auf der Jungfernfahrt der „Unsinkbaren“ R.M.S. Titanic zueinander finden. Als das schicksalhafte Luxusschiff im eisigen Nordatlantik mit einem Eisberg kollidiert, wird ihre leidenschaftliche Liebe zu einem packenden Wettlauf gegen den Tod…
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
Für die einen ist das Unglück aus der Nacht des 14. Aprils 1912 ein Zeichen Gottes, gar ein Fingerstups gegen den sich zur Superkraft selbst empor erhobenen Menschen. Ein Schlag ins Gesicht also. Für andere hingegen ist es eine einfach unheimlich tragische Geschichte trauriger Schicksale, hoffnungslos verloren auf einem Schiff, dass dem Untergang geweiht ist – entgegen allen Erwartungen und dem damaligen Marketing. „Titanic“ ist der praktische und schmerzhafte Augenblick, in der die überhebliche Menschheit mit ihrem Versagen konfrontiert wird – in aller Härte. Hier findet das Beispiel im Untergang eines gigantischen Schiffs, welches als unsinkbar galt.

Ich gestehe, dass jedes Mal wieder ob der schieren Größe dieses Bauwerks in Anbetracht der damaligen Zeit und entsprechenden Mittel einfach begeistert bin. Gar ehrfürchtig denke ich an die unzähligen Mannen zurück, die am Bau dieses technologischen Meisterwerks beteiligt waren. Man nahm allem Anschein nach die modernsten Dinge auf technisch hohem Standard und baute sie in einer bislang nicht dar gewesenen Größe zusammen. Das Ergebnis war beeindruckend und ist es heute auch noch, bedenkt man den Unterschied von über 100 Jahren. Doch zurück zu diesem Meilenstein an Filmgeschichte, denn auch hier erkennt sich die Superlative praktisch neu. Wurde beispielhaft das Schiff in beinahe Originalmaßen als Set nachgebaut…

Technologisch bietet der 1997 veröffentlichte Film alles, was eine solche Zeitreise bedarf. Und auch wenn hier und dort die eine oder andere Aufnahme heute besser aussehen kann, so sind die technischen handwerklichen Mittel hier ganz prächtig und leisten gute Arbeit. Denn „Titanic“ erweckt sich selbst praktisch zum Leben. Wahnsinn, wie Bild aus Kamera und Computer gekonnt zu tollen Aufnahmen kombiniert worden sind. Insbesondere der Untergang und die Darstellung der herrlichen romantischen … Romanze zeichnen dann schlussendlich James Camerons Werk für sich aus. Werden doch in beiden Bereich ganz hervorragende Ergebnisse erreicht!

[Technik]
Meine Güte, ich gestehe, war ich gespannt auf die High Definition Bilder dieses Films auf Blu-ray Disc. Das breite 2.35:1-Bild mittels 1080p-Technik zu sehen, das wäre bestimmt ein ganz neues Erlebnis und hieve den Titel auf ein bisher nicht da gewesenes Niveau. Ganz so ist es dann nicht, aber die qualitativen Leistungen sind bei weitem besser als alle bisherigen Standard Definition-Veröffentlichungen des Films. Und tatsächlich verspüre und widerfahre ich eine deutliche Verbesserung der Werte in nahezu allen Bereichen. Kompressionsartefakte, nicht erkennbar. Genau so sollte ein High Definition-Transfer mit Schnee, Eisbergen, Wasser und einem untergehenden Schiff aussehen. Dieses Bild ist ein Mehrwert gegenüber vorherigen Fassungen.

Tontechnisch lässt sich „Titanic“ ebenfalls und keinesfalls lumpen. Englischer 5.1 DTS-HD Master Audio Ton oder aber deutschsprachige und französische DTS 5.1-Leistung oder aber englischer Dolby Digital 2.0 Surround-Sound. Das Programm ist umfangreich und nicht weniger hochwertig. Räumliche Wiedergabe gestaltet sich auch so, wie man das Wort interpretiert. Dynamisch verlaufen Hintergrundeffekte über die Kanäle, die Sprache verbleibt davon unabhängig beim Center-Speaker und überzeugt durch Verständlichkeit. Lebhaft und direkt, teils tosend, dann ruhig und emotional durch einen wunderschönen Music-Score geprägt – auch hier großes Kino! Untertitel in unterschiedlichen Landesfassungen optional hinzu zu schalten.

[Fazit]
Twentieth Century Fox Home Entertainment veröffentlich mit „Titanic“ einen der erfolgreichsten Kinofilme überhaupt. Mit seiner – ebenfalls gigantischen – Laufzeit von rund 194 Minuten wird eine der beiden Blu-ray Discs gefüllt, eine weitere Disc fasst das umfassende Bonusmaterial der lediglich schnöd als „Blu-ray 2-Disc-Set“ titulierten Veröffentlichung. Gelungene Menüs erlauben eine einfache Navigation. Die Sonderausstattung,…:

– Rückblick auf die Filmproduktion (neu!)
– Titanic: Die letzten Geheimnisse mit James Cameron (neu!)
– 3 Audiokommentare
– Entfallene Szenen mit Einführung und optionalem Kommentar von James Cameron
– Alternatives Ende
– Making-of-Clips
– Zeitrafferaufnahme des Titanic-Sets
– Die echten Tauchgänge zur Titanic (erzählt von James Cameron)
– $ 200.000.001: Eine Schiffs-Odysee (Video der Crew)
– Videomatic-Aufnahmen
– Die visuellen Effekte
– Musikvideo „My Heart Will Go On“ von Celine Dion
– Trailer & TV-Spots
– Umfangreiche Bildergalerien
– Titanic-Parodien

All das – ich habe es nicht persönlich nachgemessen – soll weit über 6 Stunden Laufzeit füllen. Und ich kann mir dies beim Durchlesen der Aufzählung durchaus gut vorstellen. Hauptsache, die technischen Gegebenheiten verderben nicht den Spaß und die Freude an den Extras. Nein, so ist es nicht, auch hiermit kann der Betrachter zufrieden sein. Erscheinungstermin war der 24. September 2013. Die Disc kostet heute keine 10,- Euro mehr und kommt mit einer FSK ab 12 Jahren Freigabe. Für Fans ein absolutes Muss durch die Erweiterung der High Definition Technik!

Andre Schnack, 19.11.2013

Film/Inhalt:★★★★★☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★★☆ 
Preis-Leistung★★★★★☆ 

Ähnliche Beiträge