Top Gear – Die komplette Staffel 25

Dokumentation/Serie
Dokumentation/Serie

[Einleitung]
Autos sind des Deutschen liebstes Kind. Klar, das es dann eine TV-DokuTainment Serie wie „Top Gear“ oder aber „Gran Tour“ gar nicht so schwer hat, sich in das Herz der Zuschauer zu bohren, oder besser, zu fahren. Nun haben wir hier mit „Top Gear – Die komplette Staffel 25“ eine weitere Reihe an Episoden vor den Augen, in denen sich alles nach wie vor rund ums Auto dreht. Produziert von der BBC in Großbritannien haben wir es hierzulande mit einer Standard Definition DVD aus dem Angebot von polyband zu tun. In den führenden Rollen sehen wir Matt LeBlanc, Chris Harris und Rory Reid. Ich legte die beiden Discs nacheinander ein, stieg im Kopf ins Auto und fuhr los…

[Inhalt]
Neben Matt LeBlanc, Chris Harris, Rory Reid und The Stig ist auch die deutsche Fahrlegende Sabine Schmitz wieder mit dabei. In diesem Jahr steht die Gang vor großen Herausforderungen. Sie wollen den schnellsten Traktor der Welt bauen, den amerikanischen Wilden Westen in nagelneuen V8-Sportwagen erobern, ein NASA-Forschungsflugzeug mit Amerikas ultimativem Muscle-Car landen und vieles mehr.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Was irgendwann einmal damit begann, dass sich Autos, neue Modelle und Techniken genauer angeschaut und mit typisch britischen Humor begleitet vorgestellt und bewertet wurde, hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Die Mannschaft hat sich ebenfalls verändert, denn heute sind es eben drei neue Gesichter, welche die Staffeln der letzten Jahre führen und begleiten. Und wie es nun einmal in der Natur der Menschen liegt, ist auch hier der Wettbewerb ausschlaggebend geworden. Denn „Top Gear“ ist nicht mehr für jedermann der Platzhirsch, sondern steht in Konkurrenz mit der Ex-Top-Gear Crew in „The Grand Tour“ (kurz „GT“), exklusiv bei Amazon Video.

Also muss es immer schneller, lauter, spektakulärer werden, um die Zuschauerströme zu sich zu lenken. Das merkt man auch bei „Top Gear“. In Staffel 25 erleben wir somit einige Dinge, die mit dem ursprünglichen Konzept nur noch wenig zu tun haben, außer das man natürlich dem gesamten Automobil-Kosmos treu geblieben ist. Diese Äußerungen sind nicht falsch zu verstehen, denn hier nimmt niemand die falsche Abzweigung, der Unterhaltungswert ist nach wie vor gegeben und sogar hoch. Wenngleich einige der Aktionen schon derart gestaltet sind, dass man sich nach Sinn und Verstand fragt. Wer jedoch leichte Unterhaltung mag, der ist hier genau richtig.

[Technik]
Leichte Technik? Nein, so würde ich das nicht umschreiben. Eine High Definition-Variante der Sendung fürs Heimkino ist ohnehin zur Zeit nicht verfügbar und mir ist unbekannt, ob dies geplant ist. Offen gestanden tut dies auch gar nicht Not, denn auch die Staffel 25 muss sich technisch betrachtet überhaupt nicht verstecken. Das 16:9-Geschehen ist anamorph codiert auf den beiden Datenträgern im Format 1.78:1 abgelegt und erfreut sich rundum solider Eigenschaften. Knackige Farben sind keine Seltenheit, das Geschehen versteht bei rasanten Kamerabewegungen eine gewisse Ruhe zu halten und die Kantenschärfe ist auch soweit in Ordnung. Kompressionsfehler gibt es nicht.

Tontechnisch gibt es hier viel auf der Straße. Es wird gebrummt, jaulende Motoren geben sich Konzerte und durch die Gegend rasende Fahrzeuge (und andere Gefährte) sorgen für ohrenbetäubende Geräusch-Attacken. Mittendrin die Moderatoren und Fahrer, die ob jeder Situation stets verständlich klingen. Im Original gibt es den englischsprachigen Sound ohne deutsche Synchronfassung im Overlay. Beide Tonspuren erfolgen im Format Dolby Digital 2.0. Untertitel sind auf den beiden Discs leider nicht auszumachen, der Fairness halber erwähnt jedoch auch nicht auf der Verpackung ausgewiesen.

[Fazit]
Wer den Crew-Wechsel vor einigen Jahren verkraftet hat oder aber mittlerweile zweigleisig fährt und sich neben den gelungenen, neuen „Top Gear“-Episoden auch „The Grand Tour“ reinzieht, der sitzt hier wieder bestens im sogenannten Driver-Seat. Denn im englischen Original sind auch diese Sendungen hier nach wie vor den deutschen Synchronfassungen eine Felgen-Länge voraus. „Top Gear – Die komplette Staffel 25“ kommt mit rund 360 Minuten Spieldauer daher, eben sechsmal 60 Zähler. Gestartet ist dieses zwei DVD9-Set am 13. November und kostet heute noch rund 16,- Euro im Handel, was gemessen an Laufzeit und Inhalt fair erscheint. FSK ab 12 freigegeben.

Andre Schnack, 23.01.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆