Über den Wolken

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Mit der Dokumentations-Reihe „Über den Wolken“ widmet sich ein Dreiteiler dem Leben in den Höhen dieses Planeten. polyband veröffentlicht diese Standard Definition DVD mit den drei Episoden „Rocky Mountains“, „Himalaya“ sowie „Anden“. Ich konnte mir ein genaueres Bild von den technischen Leistungen, vorrangig aber vom Inhalt der Disc machen. Gespannt war ich auch darauf, wie nah das Thema dem wirklichen Leben kommt und welchen Aufwand die Macher betrieben, um ihren Blick auf das Thema entsprechend ihrer Vorstellungen umzusetzen.

[Inhalt]
Sie sind majestätisch, wunderschön und beeindruckend. Sie provozieren Staunen und Angst, denn das Leben in der Höhe ist hart. Die Bergbewohner müssen mit Kälte, dünner Luft und dramatischen Wetterveränderungen fertig werden.

Diese Dokumentation begleitet in drei Teilen die Tiere, die an diesen wilden Orten zu Hause sind. Wie überlebt ein Yak im Himalaja? Wie verändert sich das Leben in den riesigen Weiten der Anden? Und wie werden Grizzlybären und Pumas mit den gewaltigen Wechseln der Jahreszeiten in den Rocky Mountains fertig? In schönen und atemberaubenden Bildern bringen diese Filme das unglaubliche Ausmaß dieser Berge auf die Leinwand.

Episode 1 – Rocky Mountains
In den Rocky Mountains, dem weitläufigsten Gebirge der Erde, leben außergewöhnliche Tiere und bemerkenswerte Menschen. Die „Rockies“ sind das Rückgrat Nordamerikas, eine wunderschöne Wildnis, in der Pumas, Wölfe, Vielfraße und Grizzlies zu Hause sind.

Episode 2 – Himalaya
Der Himalaja, das höchste Gebirge der Erde, ist die Heimat von faszinierenden Tieren und außergewöhnlichen alten Kulturen. Wir werden Zeugen, wie sich Schneeleoparden auf der Suche nach Nahrung in einsame Bergdörfer schleichen. Bizarr aussehende Affen drängen sich in einem frostigen Wald zusammen, um einander zu wärmen.

Episode 3 – Anden
In den Anden, der längsten Gebirgskette der Welt, gibt es erstaunliche verborgene Welten, hier sind außergewöhnliche Tiere und ganz besondere Menschen zu Hause. Wir begleiten Pumas auf der Jagd in abgelegenen Bergregionen, Brillenbären auf der Suche nach Wasser in versteckten Tälern, und lernen seltsam geformte Frösche kennen.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Nun haben wir schon ganz schön viel Platz auf diese Website mit dem Artikel verbraucht, und doch erst wenig über die Leistungen der Disc geschrieben. Wir kamen schlichtweg noch nicht dazu. Denn die Inhaltsangabe ist so lang, da ich die Episodenbeschreibungen übernahm. Diese umschreiben aber eben auch sehr treffend, zu was es hier inhaltlich kommt. Die Darstellung der geografisch komplett unterschiedlich liegenden Bergketten gelang sehr gut. Nicht nur durch Bilder vom Fuße der Berge bis hinauf zu den Gipfeln, vor allem aber auch durch die eher knappe und doch informative Thematisierung von Land, Leute, Fauna und Flora um diese Gegenden herum.

Technisch ist dies gut gemacht und ansehnlich genug auf DVD gebracht, um ein breites Publikum anzusprechen. Hierbei muss stets im Hinterkopf behalten werden, dass der kommerzielle Umgang mit Dokumentationen ein ganz anderes Geschäft ist, als mit großspurig angelegten Hollywood-Werken. „Über den Wolken“ gewinnt durch den Charme des Themas, die ausreichend lockere und informative Darstellung und der gesamte Stil gefiel mir gut.

[Technik]
So richtig hochwertig ist das Bild nicht, wenn man es mit den Vorzeige-Titeln des Genres (wie „Unser Planet“) vergleicht. Das liegt vorrangig am eingesetzten Video-Datenträger, dem Medium. Mit einer High Definition Blu-ray Disc wäre hier visuell mehr machbar gewesen. Keine Frage, der anamorphe Breitbild-Transfer im Format 1.78:1 schaut gut aus und bietet kaum etwas, dass ich ad hoc nennen kann, was nicht in Ordnung war. Die Kantenschärfe, Konturen sowie Bilddetails, hätten etwas höher ausfallen können, davon ab gibt es keinerlei Herausforderungen welche der Inhalt auf die Technik loslässt. Die Kompression ist unauffällig.

Kommen wir zum Ton der Disc, der erwartungsgemäß weniger spektakulär ausfällt. Dies ist oftmals so, wenn sich die Sachsendung nicht gerade mit Akustik, Musik oder Tontechnik inhaltlich auseinandersetzt. Und so ist das alles hier eher ruhig und zeigt uns eben, was es bedeuten kann in den Bergen zu leben. Das Hören spielt da mit Sicherheit eine weitaus größere Rolle im realen Leben, denn Gebirge bringen auch andere Tonverhalten mit sich. Wir erleben hier einen singulären, deutschsprachigen Dolby Digital 2.0-Ton. Mehr nicht aber auch nicht weniger, denn neben der Wissensvermittlung gibt es hier nur etwas Musik.

[Fazit]
Wir kommen dem Ende entgegen, dem Ende des Reviews. Diese dreiteilige Dokumentation über Natur und Tierwelt beschäftigt sich mit einem Lebensraum, der mir überwiegend noch etwas befremdlich erscheint. Ich leben heute an der Küste, alles ist flach ringsherum. Das Info-Programm gemäß $ 14 JuSchG hat dreimal 50 Minuten Laufzeit, in Summe also 150 Minuten oder auch 2,5 Stunden, zu bieten. Abgelegt auf einer Standard Definition DVD, die seit dem 28. September im Handel erhältlich ist. Es handelt sich um eine britische Produktion, im Original unter dem Titel „Mountains – Life about the clouds“.

Andre Schnack, 01.10.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆