Universum der Ozeane

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Aus dem Hause polyband kommt die Blu-ray Disc Version von „Universum der Ozeane“, einer Dokumentation über die Geschichte unserer Meere, und ihre Zukunft. Diese High Definition Fassung der Sendung erscheint unter dem Label ZDF und bietet drei jeweils fast einstündige Wissensepisoden im Programm. Die Regie führte Stefan Schneider nach einem Drehbuch aus seiner Zusammenarbeit mit Autorin Claudia Ruby. Die Leitung des Projekts führte Peter Arens. Wir konnten uns die dreiteilige Dokumentation anschauen. Hält der Inhalt der sehr aktuellen Inhalte den Anforderungen des anspruchsvollen Publikum stand? Wir prüften dies.

[Inhalt]
Die Ozeane bedecken drei Viertel der Erdoberfläche, und doch wissen wir weniger über sie als über ferne Planeten. Nur die oberen Schichten sind von Licht durchdrungen, darunter herrscht ewige Finsternis – und geheimnisvolles Leben. In der dreiteiligen Dokumentationsreihe Das Universum der Ozeane unternimmt Bestsellerautor Frank Schätzing („Der Schwarm“) eine atemberaubende Reise durch Zeit und Raum und erkundet die Geheimnisse der Weltmeere.

Mit spektakulären, nie gesehenen Unterwasseraufnahmen stellt er die farbenfrohen und oft bizarren Organismen der Tiefe vor. Die Zuschauer erleben hautnah mit, wenn Forscher beispielsweise das Rätsel lüften, wie ein Ozean entsteht oder wie sich das Leben im Meer entwickeln konnte. Aufwendige Inszenierungen zeigen auch, unter welch schwierigen Bedingungen Forscher den Meeren ihre Geheimnisse abgerungen haben. Mithilfe modernster CGI-Technik erwachen Urzeitwesen zu neuem Leben – Bewohner des blauen Universums, die seit Jahrmillionen ausgestorben sind, deren Geschichte trotzdem eine große Bedeutung für den Menschen hat. Schließlich zeigen wir mithilfe fotorealistischer Animationen, wie sich Wissenschaftler unsere Zukunft in und auf dem Meer vorstellen.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Bewerten wir den Inhalt. 10% der Meere sind erforscht, wir sollen mehr über andere Planeten wissen, als über die eigenen Ozeane unserer Erde. Wie dem auch sei, klar ist, dass wir es mit dem größten Lebensraum dieses Planeten zu tun bekommen, wenn wir uns mit den Weltmeeren, bzw. unseren Ozeanen beschäftigen. Es ist einfach gewaltig, und wir wissen über einige Bereiche, wie die Tiefsee praktisch nicht viel. Diese Sendungen beschäftigen sich genau mit diesem Universum der Ozeane auf der Erde. Ein spannendes Thema, das hier wunderbar und aufwendig umgesetzt wurde.

Zur Umsetzung gehören Aufnahmen von der Oberfläche, Ausschnitte aus Gesprächen und Interviews sowie Computeranimationen und Bildern aufwendiger Expeditionen. Unglaublich und oftmals auch sehr faszinierend unterhält der wissenswerte Ausflug in die Tiefen unseres Planeten niveauvoll und ausgesprochen interessant, sogar spannend, will man festhalten. „Universum der Ozeane“ gefällt mit der Art und Weise der Wissensvermittlung durch zahlreiche spektakuläre Informationen und die dazugehörigen Visualisierungen.

[Technik]
„Universum der Ozeane“ bietet sich im 1080p Format 1.78:1 zum besten. Es gefällt uns das gebotene Programm aufgrund der überwiegend sehr hochwertigen Bild-Eigenschaften. Dazu gehören hier vor allem auch die gute Kantenschärfe, der hohe Detailgrad und die Sauberkeit der Aufnahmen. Der Bildstand ist ausgesprochen gut und alle Blickfänge sind sehr plastisch und hinterlassen einen hellen und frischen Eindruck. Egal, ob es sich dabei um die computergenerierten Aufnahmen oder aber um Szenen auf Forschungsschiffen, unter Wasser oder aber Sequenzen aus Gesprächen mit Forschern handelt. Lediglich die Szenen, in denen Frank Schätzing moderiert fallen etwas aus dem Rahmen und wirken etwas künstlich. Die Kompression arbeitet ausgesprochen sauber und fehlerfrei.

Weniger tragende Rolle übernimmt die Tonspur der Sendungen. „Universum der Ozeane“ bietet sich im zweikanaligen Sound an, und zwar handelt es sich um einen DTS HD 2.0-Ton in deutscher Sprache. Weitere Landesfassungen sind nicht enthalten, was uns hierzulande weniger stört und der qualitativen Leistung keinen Abbruch antut. Mithin kommt es hier vorrangig auf die Abbildung von Wissensvermittlung an, also Sprache. Und die kann sich hören lassen. Nicht immer haben wir es ausschließlich mit deutschen Worten zu tun, denn oftmals befindet sich auch die Originalsprache im Untergrund, überlagert von der Synchrontonspur.

[Fazit]
polyband veröffentlicht mit „Universum der Ozeane“ eine sehr spannende Wissenssendung auf High Definition Blu-ray Disc. Für die Inhalte, also die drei Sendungen, benötigt man zur Ansicht rund 150 Minuten. Jede Dokumentation hat ihren Schwerpunkt und läuft rund eine Stunde zur Unterhaltung und Aufbesserung des Allgemeinwissens. „Universum der Ozeane“ hat keine typischen Bonusmaterialien anzubieten, worüber wir nicht traurig sind, da die gebotene Ausstattung auch so in Ordnung ist und den Preis von rund 18,– Euro definitiv rechtfertigt. Eine Altersfreigabe finden wir nicht vor, das ansehnliche Pappantlitz der Veröffentlichung kann seit dem 29. Oktober im Handel bestaunt und erworben werden. Uns ist dies eine Empfehlung wert.

Andre Schnack, 10.11.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: