Unser Planet – Naturgewalten

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Aus dem Programm von universumfilm erscheint die DVD „Unser Planet – Naturgewalten“ (Originaltitel: Earth Shocks). In Form von vier Sendungen will uns das Special-Interest Produkt darüber aufklären, was so alles mit unserem blauen Planeten passieren kann. Dabei werden wissenschaftliche Erkenntnisse gebraucht und in eine spannende Erzählung eingebunden. Es geht um Vulkane, Asteroiden, Dinosaurier und Orkane. Wir konnten eine Reise in die Darstellung möglicher Katastrophen unternehmen und die vierteilige Dokumentationsreihe genauer anschauen und auf Inhalt, technische Umsetzung und die Ausstattung testen.

[Inhalt]
Die vierteilige Dokufiktion nimmt den Zuschauer mit auf eine Zeitreise zu den größten Naturkatastrophen der Erdgeschichte und zeigt, welche möglichen künftigen Szenarien den Planeten bedrohen. Mit Hilfe hochrealistischer 3D-Animationen machen Archäologen, Geologen und Meteorologen die Ursachen von Vulkanausbrüchen, Meteoriteneinschlägen und Orkanen unmittelbar erlebbar und zeigen, welche Auswirkungen sie heute hätten.

1. Die Macht des Feuers
In den vergangenen 1.000 Jahren hat die Vulkanaktivität auf der Erde um 300 Prozent zugenommen. „Unser Planet“ führt den Zuschauer zu den gefährlichsten Vulkanen der Welt und erklärt, welche Bedrohung heute von ihnen ausgeht.

2. Der Asteroidensturm
Ein einziger Asteroidensturm veränderte die Erde und das gesamte Sonnensystem. Wie vor fast vier Milliarden Jahren unzählige Kometen auf der Erde einschlugen und was heute noch vom größten Asteroidensturm aller Zeiten im All zu sehen ist, zeigt „Unser Planet“.

3. Die Geburt der Dinosaurier
In Australien haben Forscher einen riesigen Krater entdeckt, der alle bisherigen Theorien zum Leben der Dinosaurier in Frage stellt: War ein großer Meteorit der Beginn und nicht das Ende ihrer Ära? Und welche Wesen lebten vor ihnen auf der Erde?

4. Die Wiederkehr des Jahrtausendorkans
Vor 3.000 Jahren vernichteten Orkane unvorstellbarer Stärke, so genannte „Hyper-Canes“, das Ökosystem der Erde. Wie solche Orkane entstehen und welche unvorstellbare Verwüstung ein solcher Orkan heute hinterlassen würde, dieser Frage geht „Unser Planet“ nach.
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ich liebe solche Sendungen. Inbesondere dann, wenn sie sich auch für Kinder eignen und als vorbereitendes Material für die Schule darstellen. Denn dann kann man nicht nur sein eigenes Allgemeinwissen aufmöbeln, sondern auch jenes der eigenen Brut sinnvoll beginnen. Plastisch und verständlich bereiten die vier Sendungen unterschiedliche Varianten einiger Vollkatastrophen vor. Dabei legt die Dokumentation viel Wert auf die Einarbeitung wissenschaftlicher Erkenntnisse, die sich in Form von Animationen, gesprochenen Kommentaren eines Sprechers und verschiedenen Darstellungen dem Betrachter gegenüber eröffnen. Das geschieht zwar nicht in epischer Breite, jedoch in einem Umfang, der sich wirklich sehen lassen kann und auch noch dabei gute Unterhaltung zu bieten versteht.

[Technik]
Technisch betrachtet reiht sich diese Erscheinung in das gesunde Mittelfeld ein. Zumeist fehlt es solchen Produktionen im direkten Vergleich mit Hollywood-Filmen an Budget, dies fällt hier jedoch weniger ins Gewicht und „Naturgewalten“ besticht durch eine sichere und saubere visuelle Präsentation. Diese erfolgt im 16:9-Format 1.78:1 und befindet sich anamorph auf dem Datenträger abgelegt. „Naturgewalten“ erreicht gute Werte im Bereich des Kontrasts, die Farben wirken ausreichend natürlich und lassen nichts auf sich kommen. Neben plastischen Bildern und sauberen, wenngleich teils etwas steril wirkenden Computer-Animationen gefallen auch die Sauberkeit des Geschehens und die gebotene Kantenschärfe. Auch seitens der Kompression gibt es keinen Anlass zur negativen Kritik.

Tontechnisch fällt das Urteil ein wenig nüchterner aus. Denn „Unser Planet – Naturgewalten“ konzentriert sich auf die Vermittlung von Wissen, und nicht auf die Darstellung von tollen Surround-Effekten. So kommt es, dass wir den englischen Originalton im Dolby Digital 2.0-Gewand wahrnehmen und die deutsche Synchronfassung im theoretisch überlegenen Mehrkanaltonformat Dolby Digital 5.1. Allerdings bleibt es weitgehend bei der Theorie, denn neben dem Sprecher und etwas Beiwerk an Geräuschen erleben wir keine großen Eskapaden. Das gebotene Programm ist sauber in der Qualität, worauf es letztlich ankommt. Untertitel sind nicht aufzumachen, was wir etwas schade finden.

[Fazit]
„Unser Planet – Naturgewalten“ beschäftigt sich mit den unter Inhalt genannten Punkten in einer Art und Weise, wie sie auch Kinder interessant finden können. Dies verleiht der Erscheinung schlussendlich mit Sicherheit auch ihre Altersfreigabe von ab 6 Jahren. Ferner bereichert die Disc jedes bereits vorhandene Allgemeinwissen der Kleinen für den Heimat- und Sachkunde-Unterricht in der Schule. „Naturgewalten“ bemisst sich auf eine Laufzeit von rund 180 Minunten. Abgelegt wurden die Inhalte auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Der Datenträger bietet mithin interessante Inhalte, eine gelungene technische Inszenierung, nur eben eine Ausstattung, die sich auf die vier Sendungen konzentriert. Weitere Extras finden wir nicht vor. Unabhängig davon eine gelungene Erscheinung, die mit rund 18,- Euro zu Buche schlägt.

Andre Schnack, 11.01.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: