Unsere wilden Lieblinge – Die geheimnisvolle Welt der Haustiere

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„Unsere wilden Lieblinge“ widmet sich unseren liebsten Tierchen in unserem engsten Umfeld. Eine Dokumentation über Haustiere, die uns zeigen soll, das in jedem dieser oft vermenschlichten Geschöpfe doch noch ein Tier steckt. Und dieses dann zuweilen auch eben als solches handelt. „Unsere wilden Lieblinge“ erscheint aus dem Angebot von polyband und ich konnte mir ein genaueres Bild von den technischen Leistungen, der inhaltlichen Handwerkskunst und der gebotenen Ausstattung machen. John Downer war für diese Produktion verantwortlich, die im englischen Original „Pets – Wild at Heart“ heisst. Ich schaute mir das alles genauer an.

[Inhalt]
Des Menschen bester Freund – sein Haustier. Klassische Kandidaten wie Katze oder Hund reihen sich neben Exoten. Und jedes Tier ist dank seines Charakters einzigartig. In zwei Folgen zeigt diese Dokumentationsreihe von John Downer wie unsere Haustiere trotz ihrer Domestizierung ihre Instinkte nicht vernachlässigen – sondern im Spiel ihrer wilden Seite treu bleiben. Beobachtet werden auch die geheimnisvollen Mittel tierischer Kommunikation in den Bereichen Jagd, Konflikt oder Freundschaft – die auch in unmittelbarer Umgebung mit Menschen und deren Zuhause zum Vorschein kommen.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Toll, diese Sendungen. Es sind ja leider nur zwei, aber die sind wirklich gut gelungen. Sie erzählen von etwas, dass vielen Menschen bekannt ist und Tag ein, Tag aus (hoffentlich) viel Freude bereitet: Haustieren. Ich kann da voll mitreden. Mich qualifizieren zwei Wellensittiche, ebenfalls zwei Kaninchen und zwei Hunde, die mit uns gemeinsam als Familie leben. Wenngleich man es Hundehalter nennt und der Hund rechtlich betrachtet ein Sachgegenstand ist, so teile ich keine dieser Sichten. Man kann froh sein, dass einen so tolle Wesen einen Weg lang begleiten. Meine Meinung, nachdem ich es kennenlernen konnte.

„Raffinierte Aufnahmetechnik, versteckte Kameras und ihre kreative Anwendung zeigen uns die Welt unserer Haustiere durch ihre Augen und offenbaren uns Geheimnisse aus der Welt unserer liebsten tierischen Begleiter.“ – so steht es geschrieben im Pressetext aus dem Hause polyband. Ich bin der Meinung, dass man unbedingt hinzufügen muss, dass die kreative Anwendung ganz wunderbar gelingt. Tolle Aufnahmen in Slow-Motion zeigen uns, was da eigentlich genauer vor unseren Augen täglich geschieht. Technisch und handwerklich alles gut hier. Aufbau und Ablauf sind ebenfalls in Ordnung und bereiten keinerlei Sorgen.

[Technik]
Wie wunderbar, das wir das alles hier in einer solch gelungenen Qualität wahrnehmen können. Denn es sind sehr viele Momente dabei, in denen die Slow-Motion Aufnahmen grandiose Einblicke geben. Einblicke in eine Welt, die uns mit unserem Sehvermögen verschlossen bleibt. „Unsere wilden Lieblinge“ verfügt über High Definition 1080p-Aufnahmen, die uns im Seitenverhältnis 1.78:1 präsentiert werden. Kontrast und Farbgebung sind dabei recht natürlich gehalten und überzeugen durch ihren Charme und die gelieferte Qualität. Rauschen oder andere Verunreinigungen sind nicht mit dabei. Alles hinterlässt einen frischen und ausreichend plastischen Eindruck, der sich für HD eben auch so gehört.

Der Ton erfolgt im Format DTS-HD 2.0 in den Sprachen Deutsch und wahlweise Englisch. Untertitel sind dem Geschehen nicht gegönnt. „Unsere wilden Lieblinge“ verhalten sich akustisch eher weniger aktiv und dynamisch. Klar, hier und dort gibt es gute Hintergrundgeräusche und auch die verlangsamten Aufnahmen verfügen über einen guten, soliden Sound. Fehler sind ebenfalls praktisch nicht vorhanden und der Ton kann die gesamte Laufzeit hinweg über sauber arbeiten. Die gebotene Räumlichkeit ist allerdings sehr eingeschränkt und verhalten.

[Fazit]
Tiere sind etwas wirklich großartiges. Sie lassen einen an ihrem Leben teilhaben, obwohl wir doch so unterschiedlich sind. Ich habe Hunde und weiß wovon ich spreche. Es ist wunderbar mit diesen Tieren zusammen zu leben. Und doch ist es hin und wieder auch anstrengend und gleicht einem Wunder, das man sich verständigen kann. Diese beiden Sendungen sind toll und bieten jeweils rund 50 Minuten Laufzeit, abgelegt auf einer einseitigen und einschichtigen BD25. Erscheinungstermin von „Unsere wilden Lieblinge“ war der 25. September 2015 zu einem Preis von rund 20,- Euro. Info-Programm gemäß §14 JuSchG.

Andre Schnack, 06.10.2015

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆