Used Cars – Mit einem Bein im Kittchen

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Robert Zemeckis gehört zu den Regisseuren, die sich inmitten der 80er und 90er Jahre einen Namen machen konnten, der bis heute nachhallt. Ob nun „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ oder aber der grandiose „Forrest Gump“ und die „Zurück in die Zukunft“-Trilogie: dieser Mann verstand sein Handwerk. Mit „Used Cars“ sehen wir ein frühes Werk seinerseits von 1980 mit Kurt Russell, Jack Warden, Gerrit Graham, Frank McRae sowie Deborah Harmon in den tragenden Rollen. Der leichte und unterhaltsame Klamauk erlebt nun ein Revival, hier eben auf Standard Definition DVD von Koch Media und ich konnte mich der Qualitäten überzeugen.

[Inhalt]
Die Gebrüder Fuchs betreiben nicht nur beide einen Gebrauchtwagenhandel, sie haben außerdem eine weitere Gemeinsamkeit: Sie hassen sich gegenseitig über alle Maßen. Als einer der beiden unter etwas kuriosen Umständen stirbt, treten sein Angestellter Rudy und seine Tochter Barbara auf den Plan…
(Quelle: Koch Media)

[Kommentar]
Lustige Filme der Amerikaner aus den 80er und 90er Jahren gibt es viele. Und ja, auch die etwas verrückten und doch unheimlich unterhaltsamen „Zurück in die Zukunft“-Filme gehören definitiv dazu. Sie gehören jedoch schon zu dem, was mehr Niveau und Stil hatte als vieles, was dazumal als Blockbuster verkauft und auch wahrgenommen wurde. Was ist nun das hier? Wer „Auf dem Highway ist die Hölle los“ kennt, der kann sich ungefähr vorstellen, was hier auf ihn zukommt. Kurt Russel und seine Kolleginnen und Kollegen zeigen uns das, was man eben unter leichter Unterhaltung und simplen Humor dazumal verstand. Das ist nicht schlecht, jedoch auch nicht sonderlich gut. Für Fans, die wissen, worauf sie sich einlassen, mit Sicherheit in Ordnung.

[Technik]
Die überarbeitete Version dieses Films kann sich durchaus sehen lassen. Sie soll auf einer HD-Abtastung basieren, arbeitet hier auf dieser DVD jedoch eben im Standard Definition Format. Ich denke schon, dass diese Darreichungsform die bislang hochwertigste sein wird, wenngleich mir kein direkter Vergleich oder ein Ergebnis vorliegt. „Used Cars – Mit einem Bein im Kittchen“ bietet keine anspruchsvollen Bilder und hat keine sonderlich hohen Anforderungen zu bieten, vermag jedoch einen soliden Grund zu bieten und kann mit diesem auch das Publikum unterhalten. Rauschen oder Verunreinigungen sind in geringen Maßen vorhanden. Davon ab ist der Kontrast ok, die Kantenschärfe in Ordnung und eine angenehme Bildruhe gegeben. 1.85:1, anamorph codiert.

Der Ton gewinnt keinen Blumentopf mehr heute mit einem Dolby Digital 2.0-Format. Doch ist es ja auch keine Neuerscheinung, sondern vielmehr ein Film, der bereits 35 Jahre auf dem Buckel hat. Qualitativ ist das alles in Ordnung, haut eben aber auch nicht vom Hocker. Der Dolby Sound erfolgt wahlweise in den Sprachen Deutsch oder Englisch, und so auch die optional auszuwählenden Untertitel-Spuren. Viele Effekte gibt es nicht, die Hintergrundgeräusche erschaffen ein bisschen Räumlichkeit und flankieren die Sprache und musikalische Begleitung entsprechend. Rauschen oder Störungen gehören nicht mit zum Programm.

[Fazit]
Filme aus den 80er Jahren wirken sehr besonders auf mich. Klar, immerhin bin ich auch ein Kind dieser Zeit und bin mit „Krieg der Sterne“ und „Zurück in die Zukunft“ sowie den „Indiana Jones“-Filmen groß geworden. Ich liebe diese und viele Filme dieser vergangenen Tage. Mit seiner Laufzeit von rund 109 Minuten bohrte sich auch „Used Cars“ in mein für Filme schlagendes Herz. Allerdings ist das eben hier Klamauk und Unterhaltung auf einem weniger hohen Niveau. Macht ja nichts und wird Kurt Russell-Fans nicht davon abgehalten haben, am 8. Oktober zu 13,- Euro zugeschlagen zu haben. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Diese Disc erscheint aus dem Angebot von Koch Media. Extras:

– Liner Notes
– Kinotrailer
– Bildergalerien mit seltenem Werbematerial

Andre Schnack, 21.10.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆