Vatikan – Die verborgene Welt

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Kommen wir zu einer Dokumentationssendung, die sich mit einem weniger profanen Teil unserer Gesellschaft beschäftigt, nämlich mit dem Sitz der katholischen Kirche, dem Vatikan. Und so tituliert ist auch die uns vorliegende Sendung auf Standard Definition DVD. Sie lautet „Vatikan – Die verborgene Welt“ und thematisiert den kleinsten Staat der Welt und was da noch alles so in der Steuerungszentrale der katholischen Kirche passiert. Die Regiearbeit vollführte Richard Ladkani und er entführte uns in einen Bereich, der oftmals der profanen, weltlichen Gesellschaft verschlossen bleibt.

[Inhalt]
Der Vatikan ist seit Menschengedenken das Zentrum der katholischen Kirche. An der Spitze dieser absoluten Monarchie steht Papst Benedikt XVI, als spirituelles Oberhaupt von über einer Milliarde Katholiken und als weltlicher Souverän des kleinsten Staates der Welt. Der Vatikan ist ein eigenes Universum, das von der Öffentlichkeit weitgehend abgeschottet ist.

Nach langer Vorbereitung und auf komplexen Wegen gelang es dem Filmteam um Regisseur Richard Ladkani, die Drehgenehmigung und damit den Zugang zu Orten und Menschen im Vatikan zu erhalten. Wer sind die Menschen, die diesen Apparat tragen und die ihre Arbeit nicht als Beruf, sondern als Mission begreifen? Diese und zahlreiche andere Fragen stehen im Zentrum dieser spannenden und aufschlussreichen Dokumentation.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Es handelt sich streng genommen bei „Vatikan – Die verborgene Welt“ um eine Sachsendung, die sich mit der geistlichen Führung der Kirche auseinandersetzt. Jedoch nicht vor dem Hintergrund politischer Geschehnisse, oder gar weltpolitischer Ereignisse. Sondern vielmehr als eine Art Kennenlernen des Ortes, der bislang der öffentlichen Welt wenig bis gar nicht zugänglich war. So fing man hinter der Kamera nicht nur hier und dort tolle Aufnahmen ein, sondern schnitt das Material am Schneidetisch auch auf interessante Laufzeiten und Passagen zusammen. In denen kommen Geistliche ebenso wie Forscher und Historiker zu Wort, weitgehend informiert der Sprecher und das Bild über relevante Punkte.

[Technik]
Kommen wir zu den technischen Belangen der Sendung. Diese halten sich im Rahmen und das Bildformat beläuft sich auf ein Seitenverhätlnis von 1.78:1, anamorph auf dem Datenträger abgelegt. Authentisch, so wirken die Aufnahmen des Transfers von Beginn an, geht es hier vor sich. Immerhin leisten die Blickfänge einen zeitgenössischen Einblick, wenngleich wir ebenfalls Aufnahmen von vergangenen Tagen vor die Augen kommen. Dabei kommt es dann auch zu keinen Problemen in der Aussteuerung, denn Kontrast, Farbgebung und Kantenschärfe sind allesamt auf einem angenehmen Niveau. Auch sind keine Kompressionsmakel zu vernehmen.

„Vatikan – Die verborgene Welt“ gehört nicht zu den tonal starken Titeln, was bereits vor der Ansicht bereits feststeht. Die Sendung erklingt mittels Dolby Digital 5.1-Ton und dies in deutscher Sprache. Weitere Sprachfassungen gibt es nicht, ebenfalls sind ausschließlich deutsche Untertitel für Hörgeschädigte auf der Disc auszumachen. Der Sendung liegt es an Wissensvermittlung, nicht an der Abbildung konsequenter Action oder irgendwelcher Explosionen oder sonstiger Basseinlagen. Mithin sind die Daten, auf die es ankommt, so wie die Sprachausgabe, guter Qualität. Und darauf kommt es an; auch arbeitet der Sound sauber und rauschfrei.

[Fazit]
„Vatikan – Die verborgene Welt“ erscheint auf einer einseitigen und einschichtigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 5). Das Fassungsvermögen langt für den rund 90minutenlangen Inhalt auch aus. Mit weiteren Materialien kommt sich die Sendung nicht ins Gehege, denn die Standard Definition Disc bietet einfach keine weiteren Software-Inhalte an. Es handelt sich dabei um Inhalte, die gemäß § 14 JuSchG, unter den Begriff Info-Programm fallen. Das einfach gehaltene Menü bietet eine obligatorische Steuerung an. Erscheinungstermin dieser Disc war der 25. März zu einem Preis von rund 16,- Euro. Wer sich nicht nur geistlich, sondern auch geschichtlich ein wenig interessiert, der sollte sich die Disc genauer anschauen.

Andre Schnack, 29.03.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: