Welt der Wunder – Wissensthek (10): Technik der Zukunft

Dokumentation/Special-Interest
Dokumentation/Special-Interest

[Einleitung]
Zu einer der erfolgreichsten und mithin beliebtesten Wissenssendungen gehört zweifelsohne die Reihe „Welt der Wunder“ – begonnen im Programm von ProSieben, heute im Angebot von RTL II. Die Sendung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit und einer großen Fan-Gemeinde. Bereits einige der Sendungen fanden ihren Weg auf DVD, so auch diese beiden auf der neunten Ausgabe enthaltenen Episoden „Vernetzte Welt – Ein Leben in der Matrix“ sowie „Von Frankensteins Monster zum Roboter“. Wir schauten uns die DVD im ansehnlichen Pappschuber genauer an und berichten über die Antwort auf die Frage: Was bringt uns also „Welt der Wunder Wissensthek 10″?

[Inhalt]
„Welt der Wunder“ ist eine der erfolgreichsten Wissenssendungen und wird von bis zu 2,5 Mio. Menschen pro Woche gesehen.

* Vernetzte Welt – Ein Leben in der Matrix
* Von Frankensteins Monster zum Roboter

Laufzeit: ca. 85 min (1 DVD)
(Quelle: SchröderMedia)

[Kommentar]
So richtig viele Erkenntnisse bringen die Sendungen nicht, wenn man sich ein wenig mit der modernen Technologie auseinander setzt. Es ist der Blick in die Zukunft, der uns ein wenig mutig erscheint, auf der anderen Seite jedoch auch fasziniert. Letztlich ist es der Stoff aus dem die Träume sind. Eine gute Basis für diese beiden Episoden. Es kommt tatsächlich so, wie es kommen muss. Wir werden Zeuge einer gut recherchierten Wissenssendung. Sie ist technisch gelungen und offenbart inhaltliche Stärken in Kombination mit hohem Unterhaltungswert. Dabei ist es irrelevant, ob wir es mit einem recht jungen oder aber schon etwas reiferen Publikum zu tun bekommen.

[Technik]
Wie sollte es anders sein, richtig umhauen kann auch diese „Welt der Wunder“-DVD nicht. Das liegt darin begründet, dass wir es mit einer nicht allzu aufwendig gestalteten TV-Produktion zu tun bekommen. Wenn nur begrenzte Geldmittel im Einsatz sind, dann kann es auch mal zur einen oder anderen kleineren Verunreinigung kommen. Doch meistens ist das nicht der Fall und die Bilder hinterlassen einen natürlichen und gelungenen Eindruck. Kontrast und Farbgebung reichen sich die Hand und einigen sich auf ihre Plätze im oberen Mittelfeld. Details sind zwar vorhanden, doch kann das Gebotene nicht mit den Leistungen aktueller Blockbuster mithalten. Die Kompression verhält sich ruhig und sauber.

Zu den Stärken der beiden Episoden gehört zweifelsfrei die Sprachausgabe. Sie transportiert maßgeblich das Wissen und umsorgt den Zuschauer ganz nebenher mit einer gelungenen Portion Unterhaltungswert. Seitens der Sprachausgabe vermelden wir einen Dolby Digital 2.0-Transfer in deutscher Fassung, der seinen Dienst gut verrichtet. Dabei kommt es weniger auf großartige Effekte an, als auf die saubere Aussteuerung der Sprache, da sie das Kernstück der akustischen Darbietung darstellt. Rausch- und weitgehend fehlerfrei vermeldet der „Welt der Wunder Wissensthek 10″ eine gelungene Leistung, allerdings ohne Untertitel.

[Fazit]
Was bleibt uns großartig anderes zu schreiben, als wir es schon bei den „Welt der Wunder“-DVDs der jüngsten Vergangenheit taten? Da die recht hohe Qualität des Inhalts gewährleistet ist und wir einen angenehmen Aufbau und Ablauf bezeugen können, haben wir es recht einfach: die rund 85 Minuten Inhalt, aufgeteilt in die beiden vorgenannten Sendungen, kommen ohne Altersbeschränkung daher und gefallen. Erscheinungstermin der einseitigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 9) war der 18. September, der Preis liegt bei fairen 10,- Euro für die DVD im Pappschuber. SchröderMedia und Welt der Wunder GmbH veröffentlichen somit eine weitere gelungene Disc ihres Programms. Weiter so.

Andre Schnack, 20.11.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: