Wilde Karibik

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Als bekennender Video-Spieler mit Gelegenheitsmotivation, jedoch ausreichend Ehrgeiz musste ich im Anblick des Covers von „Wilde Karibik“ an das Vide-Game „Far Cry“ denken. Mir gefiel die Wärme und Schönheit aus exotischer Fauna und Flora auf der Verpackungsfront auf Anhieb. Und ich mag zudem die BBC-Dokumentationen sehr gerne. Welch gute Voraussetzung für den Titel „Wilde Karibik“ aus dem Vertrieb von polyband. Die vierteilige Sendung entstand aus britische Filmproduktion und erscheint hierzulande als 2 Discs umfassendes DVD-Set des umfangreichen Dokumentations-Angebots von polyband. Wir konnten uns den Titel genauer anschauen und berichten.

[Inhalt]
Entdecken Sie die Geheimnisse eines stürmischen Paradieses … Diese vierteilige BBC-Serie nimmt Sie mit auf eine unvergessliche Expedition: Von Papageien und Schiffswracks bis hin zu Haien und glitzernden Korallenriffen ist die Karibik ein herrliches Schauspiel aus Sonne, Sand und einem warmen blauen Meer. Doch hinter dieser ruhigen Schönheit verbirgt sich ein fortlaufender Zyklus von Hurrikanes und aktiven Vulkanen, die die atemberaubende Landschaft der Region geformt haben.

„Wilde Karibik“ führt Sie zu den spektakulärsten Regionen – von den Westindischen Inseln über Kuba, Puerto Rico bis zur Küste von Mittelamerika und zeigt Ihnen brodelnde Seen, dichten Urwald, Wind gepeitschte Wüsten, Kalksteinhöhlen, atemberaubend schöne Korallenriffe und eine unglaublich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. In einem Land, das für seine sonnigen Strände und Palmen bekannt ist, zeigt diese BBC-Serie, das die Karibik auch eine andere Seite hat – eine wilde und unruhige Region voller Geheimnisse und Wunder.

01. Die Trauminseln
02. Die Korallengärten
03. Im Auge des Hurrikans
04. Die Schatzküsten
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Die Disc im DigiPak mit zwei einseitigen Single-Layer-Discs bietet vier ausgesprochen schön anzusehende Episoden aus der bunten Natur unseres Planeten. Doch die Stärke des Titels liegt nicht nur im Bereich der visuellen Reize, es gibt auch eine ganze Menge für den Zuschauer zu lernen, wenn man nicht grad Botaniker oder Biologe ist. Die BBC-Sendungen bieten ein hochwertiges Niveau mit einem einfachen Zugang, so dass ein größtmögliches Publikum erreicht werden kann. Es bereitet Spaß den Dokumentationen zuzuschauen. Aufbau und Ablauf ähneln untereinander sehr, der Themenfokus hingegen unterscheidet sich.

Es werden rund um karibische Inseln Schwerpunkte gesetzt. So gibt es hier eine Menge zu erfahren über das Leben auf dem Land der Karibik, in den Korallen, bei „schlechtem Wetter“ und an den Küsten mit wunderschönen Stränden. Es entstehen wunderbar warme Gefühle und Erinnerungen an den letzten schönen Urlaub im Kopf. Doch so idyllisch und gemütlich der erste Eindruck auch ist, so birgt diese vermeintlich paradiesische Umwelt auch Gefahren. Ein sehr stimmungsvoller Music-Score begleitet die oftmals sehr schönen Bilder, über die eine lehrreiche Wissensschicht gelegt wurde. Transportiert wird das Wissen durch einen Sprecher.

[Technik]
Für manch einen sprechen Bilder mit karibischen Landschaftsaufnahmen Bände und schüren Urlaubsgefühle und Fernweh. Es ist eine wahnsinnig aufregende Umgebung und eine fantastische Fauna und Flora, welche sich dem Besucher der Karibik eröffnen. Diese BBC-Reihe tut viel um einen guten Eindruck zu hinterlassen, jedoch beinahe reicht dies nicht aus. Wie schön sich oftmals auch die Farbgebung gibt, so gut der Kontrast seine Arbeit verrichtet, hin und wieder trübt der leichte und sporadische Rauschfaktor die visuelle Leistung spürbar. Die Kanten wirken in diesen Situationen zu schwammig, die Detailvielfalt leidet ein wenig. Kompressionsartefakte treten nicht auf und die harmonische Wirkung gefällt.
Als besonders bemerkenswert an dieser Dokumentation empfand ich die tonale Leistung im Hinblick auf die Abmischung von Sprachausgabe und Hintergrundmusik. Letztgenannte ertönt aus einer leicht nach hinten versetzten Tonebene, welche jedoch mit ihrer Beisteuerung der Musik eine gute Stimmung erzeugt. Die Sprachausgabe der Sendungen beschränkt sich auf die deutsche Synchronfassung. Beim eingesetzten Tonformat handelt es sich um einen Dolby Digital 2.0-Transfer. Untertitel konnten wir auf der Disc nicht ausfindig machen.

[Fazit]
polyband bringt und mit der Doppel-DVD Erscheinung „Wilde Karibik“ eine wundervolle Reihe an Dokumentationen heraus. Wir bekommen vier Episoden zu jeweils rund 50 Minuten Laufzeit geboten, was rund 200 Minuten Gesamtlaufzeit sind. BBC stattete die beiden einseitigen Single-Layer-Discs (DVD 5) mit sehr simplen Menüs aus, es gibt auch keinerlei weitere Auswahlen als die vier Sendungen – sehr dünnes Programm. „Wilde Karibik“ erschien ohne Altersprogramm am 25. April zu einem Preis von knapp unter 20,- Euro. Vom äußeren Erscheinungsbild her gibt es dafür bessere Noten, die Umverpackung ist gelungen. Wer interessante Infos zur Pflanzen- und Tierwelt der Karibik sucht, hier, hier, hier.

Andre Schnack, 29.04.2008

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: