Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Neuseeland, das verbinden viele mit tollen Landschaften, mit „weit weg“ und mit den „Herr der Ringe“-Kinofilme. Diese wurden nämlich maßgeblich dort gedreht. Wie dem auch sei, vorrangig ist Neuseeland seiner Lage und der damit verbundenen Fauna und Flora bekannt. Unlängst besiedelt von Menschen hat jedoch auch heute noch Neuseeland das, was es irgendwie auszuzeichnen scheint: viele Pflanzen- und Tierarten, die nur hier vorkommen. Mit „Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt“ bringt polyband eine aktuelle Dokumentation über diesen Flecken Erde als Standard Definition DVD auf den Heimkino- und Doku-Markt.

[Inhalt]
Brodelnde Geysire, verwunschene Urwälder, stille Fjorde und eisige Gletscher: Neuseeland ist in seiner Vielfalt unvergleichlich. Seine Landschaften sind berühmte Filmkulissen. Auf den Inseln am Ende der Welt begeben sich Urzeitechsen auf die Jagd, brüten Pinguine im Wald und locken trügerische Sternenhimmel in versteckten Höhlen Insekten an. Hier leben flugunfähige Vögel, Rieseninsekten und Robben die, wenn es um den Schutz ihrer Jungen geht, sogar „Berge“ besteigen.

Die Inseln der landschaftlichen Superlative und der Tiere, die es nur hier gibt, gelten seit langem als geheimnisvolles Traumland, als das schönste Ende der Welt. Was genau macht den Zauber Neuseelands aus? Welche erstaunlichen Eigenheiten konnten sich bei Tieren in der Abgeschiedenheit vom Rest der Welt über die Jahrtausende entwickeln? Und wie reagieren Tiere und Pflanzen auf die Veränderungen nachdem die ersten Maori Siedler eintrafen? Diese und viele weitere Fragen werden in dieser dreiteiligen Dokumentation beantwortet.

NDR Naturfilm und BBC bündeln ihr Knowhow, um in einer bisher einmaligen Ko-Produktion, gemeinsam mit den besten Kamerateams der Welt, die Natur Neuseelands so zu zeigen, wie man sie noch nie zuvor gesehen hat. Die Episoden im Überblick:

1) Inseln am Ende der Welt
2) Im Reich der Extreme
3) Kampf ums Paradies
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Ganz viel Inhalt verriet uns bis hierhin bereits der Inhalts-Abschnitt des Reviews. Und dabei ist das keinesfalls eine Doppelung von „Wildes Neuseeland – Ein Paradies auf Erden“, dass wir uns auf dvdcheck.de im Sommer 2013 ansahen. Das alles zeigt, wie vielfältig das generelle Thema zu sein scheint. Ich war gespannt auf die drei Sendungen, welche uns hier mit den unterschiedlichen Aspekten des besonderen Gebietes vertraut machen und dabei mit tollen Bilden aufwarten sollen.

Nach der Ansicht der gar nicht so zeitraubenden drei Sendungen ist klar, dass Neuseeland noch viel mehr zu bieten hat, als nur das was wir hier zu Gesicht bekamen. In guter technisch-handwerklicher Ausprägung vollführt der Titel auf drei unterschiedlichen Themenkomplexen in eine fremd anmutende und doch gewissermaßen populären Welt. Dabei wird Wert gelegt auf das Kennenlernen der Besonderheiten in Fauna und Flora, da es hier eine Menge unterschiedliche Arten gibt, die es nur auf Neuseeland gibt. Ähnlich den Galapagos Inseln.

[Technik]
Entsprechend der Standard Definition Technologie haben wir es zwar mit scharfen, aber mit Sicherheit nicht derart scharfen Bildern zu tun, wie sie die HD Blu-ray Variante wohl aufzuweisen haben wird. Die Bild-Abmessungen liegen beim Ratio von 1.78:1 und erfreuen die Augen des Betrachters von Beginn an bis zur letzten Minute. Auf Grund von frohen Farben, gut geschossenen Aufnahmen mit toller Ausleuchtung, der gebotenen Sauberkeit und der ordentlichen Kompression entsteht ein rundum solider, ordentlicher Bild-Transfer. Ich war zufrieden mit der Leistung und gebe 4 von 5 Sternen.

Dolby Digital 2.0 Ton in deutscher Sprache, das ist es dann auch schon, wenn es um den Umfang der gebotenen DVD und ihren Ton geht. Das ist zwar spärlich, für die meisten Zuschauer jedoch zutreffend und komplett ausreichend. „Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt“ bietet tontechnisch einen Fokus auf die Informationsvermittlung. Wenn etwas davon ab geschieht, dann ist dies qualitativ der Sprachausgabe gewissermaßen untergeordnet, wenngleich alles sehr ordentlich klingt. Eine räumliche Weite hingegen ist nicht wahrzunehmen, alles ist gebunden auf die Monologe.

[Fazit]
„Wildes Neuseeland – Inseln am Ende der Welt“ bietet auf knapp 130 Minuten (also rund 43 Minuten je Episode), einen tollen Überblick über ein faszinierend anmutendes Land auf unserem Planeten. Bei der vorgenannten Laufzeit bleibt es dann auch, Extras sind nicht mit auf der DVD-9 abgefasst. Eine Altersfreigabe gibt es sozusagen nicht, es handelt sich um ausgewiesenes Info Programm gemäß §14 JuSchG. Veröffentlicht wurde die interessante Disc am 27. Juli 2018 und sie kostet wohl um die 16,- Euro im Online-Handel.

Andre Schnack, 07.08.2018

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆