Wildnis Nordamerika

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Aus der Reihe „Wildes …“ erschienen bereits zahlreiche Dokumentarfilme, die sich mit teils wunderbaren Landschaften und Flecken unseres Planeten beschäftigen. Eines haben all diese Titel gemeinsam, ihre hohe inhaltliche und visuelle Qualität. Denn ging es bisher doch nicht darum einen kleinen Eindruck über Land und Leute zu vermitteln, um seine nächste Urlaubsreise zu planen, sondern eher darum Land, Leute, Fauna und Flora aus der Perspektive des Vergleichs zu anderen Lokalitäten her- und dabei Besonderheiten heraus zu stellen. polyband bringt uns mit „Wildnis Nordamerika“ ein umfangreiches Werk auf zwei HD Blu-ray Discs ins Heimkino, dass vielleicht eine ähnliche oder sogar bessere Qualität als die vorgenannten Titel erzielt. Ich schaute hin.

[Inhalt]
Von den Machern von „Planet Erde“ kommt das ultimative Porträt Nordamerikas. Nach diesem Doku-Event werden Sie den Kontinent der Extreme mit neuen Augen sehen. Kommen Sie mit auf eine spektakuläre Reise und erleben Sie Nordamerikas Wildnis wie nie zuvor. Dies ist die erste von Discovery Channel unabhängig produzierte Natur-Dokumentation. Der Sender und das Team, die auch an den Erfolgen wie Planet Erde, Frozen Planet – Eisige Welten, Life – Das Wunder Leben und Unbekanntes Afrika als Koproduzent maßgeblich beteiligt gewesen sind, setzen mit diesem beeindruckenden Porträt der Natur- und Tierwelt Nordamerikas einen weiteren Meilenstein.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Ich find es immer wieder toll – völlig unabhängig davon, ob es eine oder zwei Discs in der Verpackung vorzufinden gibt – welch tolle Titel polyband stetig auf den Markt bringt. Und dazu gehört auch für mich die Veröffentlichung „Wildnis Nordamerika“. Nun geht es nach Nordamerika, in den Kontinent, der sich als Weltmacht sieht und zu einem der größten Nationen der Welt gehört.

Doch weder geht es hier um geopolitische Ausführungen, noch um Religionen, ethnische Faktoren oder die Historie der Amerikaner geschichtlich betrachtet. Vielmehr steht das im Vordergrund, was Mutter Natur dort schuf und heute noch vorzufinden ist. Dazu gehört ein kühler Norden, eine grüne Mitte, trockene Wüsten, die zerklüfteten Schluchten des Grand Canyon und urwaldähnliche Übergänge gen Südamerika. Was dort wie lebt ist Gegenstand dieser umfassenden Dokumentarfilmreihe, die sich über 5 Sendungen erstreckt und dabei auch bislang unbehandelte Themen auftut und einiges zu bieten hat.

Doch was ist hier das besondere, warum sollte man sich das anschauen, wenn man schon etwas oder gar viel über den nördlichen Teil Amerikas weiß? Die Antwort lautet: weil es hier Dinge gibt, die eben zuvor noch nicht so zu sehen waren. Dazu zählen Unterwasseraufnahmen von nach Lachs tauchenden Bären oder aber das Springen einer Spinne, was auch akustisch festgehalten wurde. Großartig! Solche Produktionen zeigen nicht nur eine unheimliche Leidenschaft gegenüber der Dokumentation von Leben – also Fauna und Flora. Sie sind auch wichtig, um insbesondere unserer Digital Generation zu zeigen, dass außerhalb des Smartphones viel Interessantes besteht.

[Technik]
Wir erleben Nordamerika hier in High Definition Blu-ray Disc mit 1080p Bildern. Das Seitenverhältnis bemisst sich dabei auf ein Ratio von 1.78:1. Schön, denn so gibt es auch auf 16:9-Wiedergabegeräten keine „verschenkten“ schwarzen Balken und Fauna und Flora erstrahlen in breitwandigen Aufnahmen. Dabei kommen verschiedene Quellen zum Einsatz. Zum einen sind da die Slow-Motion oder Zeitraffer-Sequenzen oder sogar technisch noch anspruchsvollere Verfahren, die einige Anforderungen an die Umsetzung auf Blu-ray Disc stellen. Allein schon die Verfolgung eines Wolfsrudels bei der Jagd auf ein Bison Kalb und das Muttertier. Faszinierend von der Technik, da sich das Geschehen permanent bewegt und sehr dynamisch entwickelt. Dennoch gewährleistet das Bild einen hohen Detailgrad und eine sehr gute Kantenschärfe.

Leider kommen wir nun einmal wieder zu dem Bereich, den ich nicht sonderlich gut ausgestalten kann in Fällen, wie diesen hier. Sind es doch viele Bilder, die keines großartigen Tons bedürfen, wonach sich schlussendlich und zwangsläufig natürlich auch die technische Benotung in Teilen von ableiten lässt. Gefordert wird die Tonspur im Format DTS-HD 5.1 in deutscher Sprache nicht sonderlich. Der Sprecher, das wohl wichtigste Element hier, erklingt stets klar und deutlich aus der Wiedergabequelle. Grundsätzlich hält sich der Ton jedoch zurück, insbesondere wenn es um die theoretisch gegebenen Mehrkanalton-Fähigkeiten geht. Fehler treten nicht auf.

[Fazit]
Ich schaute gebannt Minute für Minute zu. Jedes Mal, wenn ich solche Dokumentarfilme sehe, erinnere ich mich an Kindeszeiten, zu denen ich es ebenfalls schon unheimlich interessant fand Informationen über andere Teile unserer Erde zu erfahren. Ich bin zwar nicht der Reise-Typ, der überall auch selbst schon vor Ort gewesen sein muss. Virtuell gesehen empfinde ich das alles hier jedoch als hochspannend. Auf rund 225 Minuten, eben fünfmal 45 Zähler, gefällt das Programm auf ganzer Linie. Welch fantastische Aufnahmen, wie viel Arbeit hier drin steckt. Ich bin schlichtweg begeistert von „Wildnis Nordamerika“. Und es gibt Extras, auf rund 90 Minuten, allerdings ausschließlich in englischer Sprache, optional, deutschsprachige Untertitel. Preis, rund 23,- Euro. Set erschien am 28. März ohne Altersbeschränkung.

Andre Schnack, 22.04.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆