Windfall

Action/Thriller
Action/Thriller

[Einführung]
Sunfilm Entertainment veröffentlicht als deutschpsprachige DVD-Fassung – Regionalcode 2 codiert – den Actionstreifen „Windfall – der stürmischte Coup aller Zeiten“ von 2001. Regisseur Gerry Lively drehte die US-Produktion mit Robert Englund, Gregg Henry, Libby Hudson und Casper Van Dien in den Hauptrollen ab. Wir konnten den Film genauer unter die Lupe nehmen und berichten über die inhaltlichen und technischen Qualitäten. Natürlich sahen wir uns auch die Ausstattung dieser Sunfilm DVD an, da diese oftmals sehr dürftig in der Vergangenheit ausgefallen ist.

[Inhalt]
Für Ace (Casper Van Dien) und Scratch (Robert Englund) soll es der Supercoup ihres Lebens werden. Die beiden Ganoven haben den perfekten Plan, um das hermetisch abgeriegelte, exklusive Casino Royale zu knacken. Aber mit der Millionenbeute wird es nichts, denn ihr Fluchtauto landet im Straßengraben. Casinobesitzer John Wescoll ist allerdings von ihren Fähigkeiten so beeindruckt, dass er ihnen einen Job in seiner Security-Truppe anbietet. So finden sich Ace und Scratch plötzlich auf der anderen Seite wieder. Und ziemlich schnell wird ihnen klar, dass wohl noch jemand die Seiten gewechselt hat: Sicherheitschef Trask (Gregg Henry) wartet nur auf das Eintreffen des angekündigten Hurricanes, um das Ding selbst zu drehen…

[Kommentar]
Skeptisch und nicht von besonderen Erwartungen erfüllt ging ich an „Windfall“ heran, ist man doch um einen guten Actionfilm mit bekannten Gesichtern nie verlegen. Und wenn man die Meßlatte nicht zu hoch ansetzt, wird man auch mit in sich abwechslungsreicher Koste belohnt, die sich in ihrem gesamten Konstrukt jedoch leider nicht vom Durchschnitt abheben kann. Schauspielerisch geht das Gespann in Ordnung, doch der Aufbau und die verschiedenen Elemente, wie z.B. etwas Katastrophenfilm mit ungebändigten Naturgewalten, etwas Thriller mit Crime-Zügen und gar eine zarte Romanze vertragen sich nicht immer in ihren Schnittmengen. Letztlich kann man die einfache Handlung auf einen Hurricane und einen durchgeknallten Sicherheits-Chef auf einer dekadenten Urlaubsinsel herunterbrechen – aber das macht ja nichts. Temporeich und optisch ausreichend ansprechend unterhält „Windfall“ angenehm, ohne die grauen Zellen zu belasten.

[Technik]
Modern und wie erwartet präsentiert sich der Streifen im anamorphen Breitbildformat 1.85:1 und füllt so die Mattscheibe eines 16:9-Wiedergabegeräts voll aus. Der Transfer weist einen angenehmen Schwarzlevel auf, vermag durch seine Farbgebung Gefallen hervorzurufen und verfügt auch über einen gesunden Kontrast. Leichtes Rauschen und einige kleinere Verunreinigungen sind dem Bild leider nicht abzusprechen, es werden ausreichend Bilddetails geboten. Soundtechnisch gibt es in den folgenden Fassungen etwas an die Ohren. In der deutschen Synchronfassung hören wir Dolby Digital 5.1. 2.0 Stereo und DTS 5.1-Klang, die englische Sprachausgabe ertönt hingegen wahlweise in DD 5.1 oder 2.0 – optional mit deutschen Untertiteln. Die Mehrkanaltonspuren wirken ein wenig Schwach in den höheren Tiefenbereichen. Der Bass steigt zwar gut mit ein, ab und an wirken die zahlreichen Hintergrundgeräusche und einige Surround-Tonschnipsel jedoch etwas klirrend. Die Sprachausgabe bleibt stets verständlich.

[Fazit]
„Windfall“ bereitet kurzweilige und passable Unterhaltung, nicht mehr und nicht weniger. Die DVD – eine einseitige Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) – bietet eine Geschichte, die sich auf rund 97 Minuten Laufzeit bemisst und wie im Sturme verrinnt. Freigegeben wurde die DVD ab einem Alter von 16 Jahren. Leider eine weitere Scheibe, bei der der so häufig begangene Fehler der nahezu fehlenden Ausstattung erneut vollzogen wurde. Denn mehr als einen Trailer zum Hauptfilme, wenigen Bio- und Filmografien und vier weiteren Trailern zu anderen DVD-Erscheinungen sind hier nicht zu finden. Über diese Schwäche kann man in Anbetracht der Tatsache, dass man mittlerweile einfach mehr gewohnt ist, nicht so bedenkenlos hinwegsehen. Die Disc erschien am 26. März als Rental-Scheibe und wird ab dem 23. April als Kauf-Version überall im Handel erhältlich sein.

André Schnack, 02.04.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: