Your Highness

Adventure/Comedy/Fantasy
Adventure/Comedy/Fantasy

[Einleitung]
Widmen wir uns einem aktuellen Universal Pictures Home Entertainment Titel auf Standard Definition-DVD. Wir sprechen von „Your Highness“, einem Comedy-Funfilm von Regisseur David Gordon Green, erschienen 2011 aus US-amerikanischer Produktionsstätte. Die Drehbucharbeiten übernahmen die Autoren Danny McBride und Ben Best. In den führenden Rollen der Comedy sehen wir Danny McBride, Natalie Portman und James Franco. Im Kino soll der Film nicht übermäßig erfolgreich gewesen sein. Was geschieht mit der Veröffentlichung im Heimkino-Segment? Wir konnten uns die DVD-Fassung des Titels genauer anschauen und berichten aus erster Hand.

[Inhalt]
Verrückte Kifferkomödie über zwei ungleiche Prinzen im Mittelalter, die eine geraubte Prinzessin zurückgewinnen wollen. Es waren einmal zwei ungleiche Königssöhne: Der noble Fabious ist der perfekte Schwiegersohnprinz, zieht in die Welt hinaus und vollbringt Heldentaten. Sein Bruder Thadeous bleibt lieber im Schloss und futtert, säuft und kifft sich durchs Leben. Nun sollen sie gemeinsam eine holde Prinzessin aus den Fängen des bösen Zauberers befreien…
(Quelle: Universal Pictures)

[Kommentar]
Comedy-Titel gehören zu einem der gern gesehenen Genres. Klar, sie spenden Lebensfreude, lenken auf angenehme Art und Weise vom Alltag ab und unterhalten auch noch meist einfach derart, dass man sogar dabei lachen kann oder manchmal – wenn es besonders gut für den Film läuft – sogar gar nicht anders kann, als nur lachen! Ich muss dazu als persönliche Randnotiz festhalten, dass ich Titel wie „Harold & Kumar“ oder auch „Jay und Silent Bob schlagen zurück“ schätze. Und gewissermaßen kann man auch „Your Highness“ dazu zählen. Einfache und recht zweidimensionale Figuren, eine simple und durchschaubare Erzählung und ein jeweils einfacher Aufbau und Ablauf zeichnen den Titel aus. Humor gibt es zu Genüge, ich konnte mich auch an ihm erfreuen, wenngleich er nicht mit Genre-Größen mithalten kann.

[Technik]
Es kommst Standard Technologie zum Einsatz, woran sich der Filmfan jedoch natürlich nicht stört. Visuell geht es im Format 2.35:1 daher, hier selbstredend im anamorphen Breitbild-Transfer. „Your Highness“ bietet knackige Farben und eine recht dynamische Wiedergabe. Ausreichend dreidimensional und plastisch hinterlässt die visuelle Leistung einen insgesamt ordentlichen Gesamteindruck. Rasche Bewegungsabläufe tun dem Geschehen keinen Abbruch, so auch nicht die nicht immer bestens ausgeleuchteten Situationen der Erzählung. Der Kantenbildung und Konturenzeichnung gelingen ordentliche Werte, auch bei den Detailzeichnungen. Weitgehend von Kompressionsartefakten befreit gefällt „Your Highness“.

Tontechnisch kommen Dolby Digital 5.1-Soundtracks zum Einsatz. Wahlweise können zwischen Deutscher, Englischer und Türkischer Sprachausgabe hin und her geschaltet werden. „You Highness“ wirkt nicht sehr dynamisch von Beginn an, allerdings nimmt das Tempo des Titels zu und der Ton gewinnt ebenso ein wenig an Dynamik. Immer stets erkennbar und deutlich im Klang ist die Sprachausgabe. Sie setzt sich angenehm vom restlichen Geschehen ab und steht in einem sinnvollen Verhältnis zum restlichen Ton, wie zum Beispiel der musikalischen Begleitung. Surround-Effekte gibt es in einem ordentlichen Niveau. Rauschen oder andere Störungen, Fehlanzeige.

[Fazit]
Universal Pictures präsentiert uns „Your Highness“, einen modernen und nicht immer ausgesprochen guten Comedy-Titel auf Standard Definition Disc, also einer DVD. Es handelt sich beim eingesetzten Medium um eine einseitige und zweischichtige Disc (DVD Typ 9). Alles in allem vermag der rund 98minutenlange Film zu überzeugen, technisch geht der Titel ebenfalls in Ordnung, haut allerdings niemanden mehr vom Hocker. Neben dem Hauptprogramm von „Your Highness“ bieten sich auch noch Bonusmaterialien an:

– Unveröffentlichte Szenen
– Gag Reel
– Perverse Visionen

Es sind nicht viele Extras, sie sind auch nicht sonderlich lang oder aber hochwertig. Unterhaltsam sind sie, wenngleich auch rasch vorbei. Mithin eine nette Beigabe, nicht mehr und auch nicht weniger. Da zeigen uns andere ebenfalls „durchgeknallte Kifferkomödien“, wie es besser gehen kann. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, erhält einen lustigen Film auf einer gelungenen DVD. Erscheinungstermin ist der 13. Oktober. Die Altersfreigabe liegt bei ab 16 Jahren.

Andre Schnack, 20.09.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: