Zauberhafte Märchenwelt 6

Animation/Family/Comedy
Animation/Family/Comedy

[Einleitung]
Erst vor kurzem sahen wir uns die Erscheinung „Zauberhafte Märchenwelt 5″ aus dem Hause Disneys an. Und wie wir alle wissen, kann Disney die Herzen der Kinder höher schlagen lassen. Eine Macht, die man nicht unterschätzen sollte, denn die Welt ist „echt“ genug, um diese „Märchen“ auf DVD nicht entzückend zu finden – zumindest wenn man ein Kind ist. Wir wollten uns von den Qualitäten der Disc und den Inhalten überzeugen und unterzogen dieser Erscheinung mit dem Titel „Zauberhafte Märchenwelt 6″ (Originaltitel: Disney Fables 6) einem DVD-Check.

[Inhalt]
Der Drache wider Willen
Ein Drache, der lieber spielt und singt, anstatt tüchtig Feuer zu speien? Das kann nicht sein, sagen sich ein kleiner Junge und ein Drachenkämpfer und wollen ihm beibringen, sich wie ein „richtiger“ Drache zu verhalten. Eine wundervolle Geschichte über Unabhängigkeit und Selbsterkenntnis – für Jung und Alt!

Micky und die Kletterbohne
Diese Geschichte erzählt von einer singenden Zauberharfe, die all denen Wohlstand bringt, die im glücklichen Tal wohnen. Doch eines Tages wird dieses Glück bringende Instrument von Willie, dem Riesen, gestohlen. Aber das unerschrockene Trio Micky, Donald und Goofy ist ihm dicht auf den
Fersen…
(Quelle: Buena Vista Home Entertainment)

[Kommentar]
Wie bereits vom Hersteller in der Verpackungsangabe kommuniziert, handelt es sich bei der ersten Story um Selbsterkenntnis und den Weg zur eigenen Unabhängigkeit. Bunt und süß verpackt, wie immer von Disney, werden normale Vorstellungen kundgetan, Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz. Da dieser Film bereits zahlreiche Jahre auf dem Buckel hat, gibt sich die Qualität weniger gut – zahlreiche Verunreinigungen treten auf und stören den Sehspaß ein wenig. Was Kinder jedoch weniger tangieren wird.

Im zweiten Film, der zauberhaften Bohnenstange, wird für Kids sogar recht feiste Action geboten, spätestens ab dem Zeitpunkt, dem Mickey und die tapferen Freunde die Harfe befreit haben und vor dem bösen Riesen flüchten. Erzählt wird die frische Geschichte von einer Erzählerstimme, die von Beginn an darauf aufmerksam macht, dass die Geschichte bereits „bekannt“ sei, doch von ihm noch nicht erzählt wurde.

Beide Geschichten bereiten Kindern viel Spaß und Freude, denn die Laufzeit von jeweils rund 24 Minuten hält gut bei Stange und ohne Längen oder Tiefen wird der Verlauf rasch vorwärts getrieben. Die Stimmung steht und fällt nicht nur mit den wunderbaren Zeichnungen mit Charme, sondern ebenfalls mit den gelungenen Figuren. Selbst wenn es denn überhaupt einen Bösewicht gibt, so sieht man diesem meist freundlich gezeichneten Wesen die Absichten nicht an. Und eines kann man sich ganz sicher sein: es kommt weder jemand um, noch kann vom Happy-End der Geschichten abgewichen werden.

[Technik]
Qualitativ variieren die beiden Kurzfilme untereinander sehr. Der Vollbildtransfer befindet sich im Format 4:3 (1.33:1) auf der DVD und kann nun wirklich nicht gerade den Anforderungen an eine DVD-Erscheinung erfüllen. Gerade der erste Teil des Films (Der Drache wider Willen) lässt sich durch ein kräftiges Rauschen auf ein ziemlich unteres Niveau nieder. Hierzu gesellen sich ferner noch unübersehbare Verunreinigungen der Vorlage, welche sich durch die gesamte Laufzeit erstrecken. Auf der Habenseite müssen folgende Faktoren festgehalten werden: ein genügender Kontrast, ansehnliche, oftmals satte Farben (insbesondere im zweiten Teil des Films) und eine Kantenschärfe, die gefallen kann. Insgesamt eine Präsentation, die Kinder zweifelsohne erquicken wird.

Tonal herrscht hier verständlicherweise Ebbe. Das eingesetzte Format – Dolby Digital 2.0 Stereo – ertönt in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch aus den Lautsprechern. Wenig dynamisch, kaum räumlich und sehr auf die eingesetzten Lautsprecher beschränkt kann immerhin eine klare Sprachausgabe ausgemacht werden, die im englischen Originalton nicht so gut wie in der Synchronfassung klingt. Optionale Untertitel gibt es in den erwähnten Sprachen und Französisch.

[Fazit]
Viele Unterschiede hinsichtlich der DVD-Ausstattung gibt es zur bereits getesteten „Zauberhafte Märchenwelt 5″ nicht. Die Laufzeit bemisst sich auf knappe 48 Minuten, eingeteilt in 7 Kapitel auf der einseitigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 5). Wie bereits erwähnt, richtet sich der Titel an die kleinen Menschen unter uns. Und diesen werden die beiden Märchen in ihrem Gewand mit Sicherheit gefallen. Erscheinungstermin war der 29. Januar, der Preis liegt bei knappen 15,- Euro. Defizite erneut bei der Ausstattung: denn bis auf ein Spiel mit dem Titel „Mickys Schatzsuche im Schloss!“ gibt es hier nichts zu erwähnen, da nichts weiteres vorhanden ist. Es handelt sich dabei um ein Quiz mit Fragen zu Disney-Charakteren. Buena Vista und Label Walt Disney bringen hier eine DVD heraus, die praktisch im Dschungel des Durchschnitts untergehen würde, doch mit dem Kinderfaktor wieder an Attraktivität gewinnt. Der Titel kommt ohne Altersbeschränkung aus.

Andre Schnack, 03.02.2004

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: