Zufällig verheiratet

Comedy/Romance
Comedy/Romance

[Einleitung]
Der Titel „Zufällig verheiratet“ (Originaltitel: The Accidental Husband) entstand 2008 aus der Zusammenarbeit zwischen Regisseur Griffin Dunne und Drehbuchautoren Mimi Hare, Clare Naylor und Bonnie Sikowitz. In den führenden Rollen sehen wir Uma Thurman und Colin Firth. Die romantische Komödie entstand als US-amerikanische Filmproduktion. Wir konnten uns den Streifen auf High Definition Blu-ray Disc genauer ansehen und berichten. „Zufällig verheiratet“ kommt aus dem Angebot von Walt Disney Studios Home Entertainment.

[Inhalt]
Was tun, wenn die Hochzeit mit dem Liebsten kurz bevorsteht und man auf dem Papier bereits verheiratet ist – mit einem anderen? Emma Lloyd (Uma Thurman) hat es geschafft: Dank ihres sensiblen und verantwortungsvollen Gespürs für Beziehungen moderiert sie eine erfolgreiche Radio-Talkshow, hat einen viel versprechenden Autorenvertrag an Land gezogen und führt eine glückliche Beziehung mit ihrem Verlobten Richard (Colin Firth).

Mit seiner konservativen Art verkörpert er alles, was Emma sich von ihrem Partner wünscht. Als Richard ihr einen Antrag macht, scheint ihr Glück perfekt. Doch dann findet Emma heraus, dass sie bereits verheiratet ist … mit einem Mann, den sie weder persönlich kennt, noch hat sie dessen Namen jemals gehört. Emma setzt alles daran, Mister Unbekannt aufzuspüren, um die Ehe umgehend zu annullieren!
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Die Story ist schon mächtig an den Haaren herbei gezogen, die Figuren zu simpel und platt, die handwerkliche Umsetzung durchschnittlich. In „Zufällig verheiratet“ tut Uma Thurman viel für etwas, dass am Ende wirklich nicht gut aufgehen kann. Und ihr bekommt dies auch nicht besonders gut, obwohl sie mit Abstand den besten Job hier in diesem Film leistet. Doch es krankt bei „Zufällig verheiratet“ an einigen Ecken. Klischeebehaftete Situationen und chaotische Abläufe vor der Kamera gehören jedenfalls dazu. Peinliche Momente, bei denen sich zumeist Uma Thurman mit dem etwas unbeholfenen Colin Firth auseinandersetzen muss. Masken und Sets gehen in Ordnung, es mangelt jedoch an der fehlenden Chemie der beiden Hauptfiguren.

[Technik]
Das visuelle Geschehen findet durch den 1080p-Transfer statt, das Seitenverhältnis beläuft sich auf 1.85:1. Der 16:9-Transfer kann seine Stärken immer dann ausspielen, wenn die Bilder ruhig sind und wenig Bewegungen bieten. Ist dies nicht der Fall, so verzieht es oftmals bei raschen Bewegungen, es folgt Schärfeverlust und der Gesamteindruck leidet merklich. Hier kommt erschwerdend hinzu, dass wir einen überzogenen Kontrast erleben, der oftmals überstrahlt und nicht nur Plastizität hervorruft, sondern auch unnatürliche Wirkung. Alles in allem kann man nicht sagen, dass der Film so aussieht, wie er sollte. Die Kompression arbeitet sehr sauber und gut.

In der 36. Minute beginnt eine Diskussion über den FC Bayern München, was nicht nur deplatziert und absonderlich wirkt, ferner gar zu den „Don’ts“ der Branche gehört. Wie gut, dass der Ton in Dolby TrueHD 5.1 in den Sprachfassungen Deutsch und Englisch erklingen kann. Macht jedoch nicht viel her, wenn der Inhalt der Disc kein Potenzial für einen umfangreichen Surround-Sound bietet. „Zufällig verheiratet“ konzentriert sich daher voll auf die Sprachausgabe und verhält sich ansonsten überwiegend ruhig und unspektakulär. Untertitel gibt es ausschließlich in Deutsch.

[Fazit]
Kommen wir zum Abschluss dieses Reviews zu „Zufällig verheiratet“ als Blu-ray Disc von Walt Disney Studios Home Entertainment. Wo der Inhalt auf rund 90 Minuten nicht zu überzeugen versteht, dort leidet die Technik in bestimmten Bereichen, bessert das Gesamtergebnis jedoch auf. An Bonusmaterialien finden wir neben Trailern auch ein Interview mit Cast & Crew. Das ist nicht besonders üppig, die Präsentation erfolgt in Standard Definition und englischem Ton. „Zufällig verheiratet“ besitzt eine Altersfreigabe von ab 6 Jahren und schlägt mit intensiven 27,- Euro zu Buche. Erscheinungstermin ist der 13. August. Wer Thurman-Fan ist, sollte sich das mal anschauen.

Andre Schnack, 31.08.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: