Army of Darkness

Action/Adventure/Comedy/Fantasy/Horror
Action/Adventure/Comedy/Fantasy/Horror

[Einleitung]
Es wird die Zeit kommen, in der ich jeden meiner Lieblingsfilme in bestimmt 4-5 Formaten vorliegen haben werde. Darunter VHS, die gute DVD und mindestens die beiden neuen HD-Medien HD DVD und Blu-ray Disc. Den Anfang habe ich bereits mit „Army Of Darkness“ gemacht, als ich mir vor wenigen Tagen die HD DVD und DVD-Combo Box des Titels zulegte. Es frohlockte ein 1080p HD Transfer, ein guter Grund sich den Kino-Cut des Sam Raimi-Titels aus 1992 erneut anzuschaffen, wenn man sich selbst als Cineast bezeichnet. In den wichtigsten Rollen des Kulttitels sind Bruce Campbell, Embeth Davidtz, Marcus Gilbert, Richard Grove und Bridget Fonda zu sehen. Das Drehbuch kommt von Sam und Ivan Raimi.

[Inhalt]
Mit Blut geschrieben, auf einem Friedhof aufbewahrt – und furchtbar schwer auszusprechen – das ist das Necronomicon. Das Buch der Toten vermag unsagbaren Schrecken über die Menschheit zu bringen, wenn man dieser irrwitzigen Schwertkampf-Horrorkomödie Glauben schenkt. Um Horden grässlicher Untoter endgültig ins Jenseits zu befördern, nimmt Bruce Campbell seine Rolle als Ash aus Tanz der Teufel wieder auf. Ash, das ist der attraktive, mit Gewehr und Kettensäge bewehrte Verkäufer aus der Hausratsabteilung von S-Mart.

Dämonische Kräfte katapultieren ihn – und sein 73er Oldsmobile – direkt ins finstere englische Mittelalter. Hier erlebt er eine Romanze mit einer wahren Schönheit aber auch Kämpfe gegen Legionen abgrundtief hässlicher Zombies, einschließlich einer gespenstischen Armee von Skeletten. Kann Ash die Lebenden vor den Toten schützen, sein Mädchen retten und in seine Zeit zurückkehren? Berstend vor Spezialeffekten, lässt Armee der Finsternis jeden aufschreien – vor Furcht und vor Gelächter.
(Quelle: MGM Home Entertainment)

[Kommentar]
Um was handelt es sich eigentlich bei diesem Film, den manch einer als „Evil Dead 3″ bezeichnet und andere als „Army Of Darkness“ titulieren? Ein einfaches Horror-Comedy-Werk mit einem sehr eigenen und irgendwie innovativen Charme. Ein Film, der durch seinen schwarzen Humor unmissverständlich gefällt und durch seine Mixtur der beiden H’s – Horror und Humor – zum Kultfilm avancierte. Ohne Vorkenntnisse der ersten beiden Teile kann der Genrefan genau so einfach einsteigen, wie ein daher gelaufener Party-Zuschauer. Mit dem gleichen Ergebnis: fantastische Unterhaltung. Auf großartige Story-Wendungen, etc. verzichteten die Filmemacher ohnehin, denn Tiefsinn stand nicht im Fokus. Im Kern geht es genau darum, dass der „arme“ Ash sich in einer falschen Zeitepoche befindet und notgedrungen Verbündete sucht, um nach Hause zurück zu gelangen. Das war’s schon. Für mich einer meiner „all time favorites“.

[Technik]
Wir beschränken unsere Ausführungen innerhalb dieses Reviews auf die HD DVD-Seite des Combo-Sets von Universal. Dort erscheint „Army Of Darkness“ mittels Full HD Frame 1080p, was grundsätzlich erst einmal positiv stimmt. Doch die Freude währt nicht allzu lang. Denn was sich hier offenbart, hätte so nicht auf HD gebracht werden müssen. Scheinbar stand dabei die Umsetzung an sich im Vordergrund. Nicht jedoch die qualitative Ausschöpfung des Potenzials. So leiden die Wertigkeiten des Transfers merklich unter einer liebevollen Umsetzung. Echtes HD kann mehr und sieht auch nach mehr aus. So stimmt hier lediglich die Auflösung zufrieden, alles andere ist praktisch vergleichbar mit der überarbeiteten, normalen Video DVD, die jedoch auch nicht schlecht war.

„Army Of Darkness“ gehört zwar zu den lauteren Werken im Genre, kann jedoch nicht mit den großen Nummern Hollywoods mithalten. Auf der HD DVD befinden sich ein englischsprachiger Dolby Digital Plus 5.1- und eine spanische Dolby Digital 2.0-Tonspur. Untertitel finden wir in den Sprachfassungen Englisch, Französisch und Spanisch vor. Der Betrachter wird in den Strudel der Geschehnisse recht intensiv eingebunden. Es entsteht ein ausreichend weiter und räumlicher Klang, der durch die Einsätze der Umgebungsgeräusche lebt. Die musikalische Seite passt inhaltlich, kann jedoch eine gewisse Zweidimensionalität nicht von sich weisen. Kein großer Wurf, jedoch für die Anforderungen in Ordnung.

[Fazit]
HD DVD ist ein neues Medium, welches auf der bisher herkömmlichen DVD basiert. So kommt es am Anfang eines solchen neuen Formats oftmals zu zwei Phänomenen, neben dem grundsätzlich angestrebten Niveau der HD DVD-Titel. Erstens: es gibt viele Erscheinungen, die nahezu eins zu eins sehr rasch erscheinen – und leider meist keinen sinnvollen Mehrwert bieten. Und zweitens: viele Titel, die technisch einfach dem Medium nicht gerecht werden. So haben wir es bei diesem Film hier um einen Fall der erstgenannten Kategorie zu tun. Was etwas schade ist. Die Laufzeit bemisst sich auf rund 81 Minuten und die Disc bietet zwei Seiten: eine DVD- und eine weitere HD DVD-Seite. Bonusmaterial hat die getestete High Definition-Seite nicht aufzuweisen. Die Navigation über das lieblose Menü geht gut von der Hand. Wer den Titel mag, der sollte vor dem Kauf probesehen.

Andre Schnack, 27.08.2007

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: